DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Scheisse, Peking geht WC-Papier-Dieben an den Kragen 

21.03.2017, 14:4122.03.2017, 07:49

In Peking gibt es ein haufenweise Klopapier-Diebstähle in öffentlichen Toiletten. Wer zukünftig Toilettenpapier will, muss zuerst sein Gesicht scannen.

Nach dem Scannen gibt die Maschine 60 cm Toilettenpapier aus. Wer Nachschub braucht, muss sich 9 Minuten gedulden bevor er wieder Papier bekommt. Wer zu oft neues will, der bekommt gar keins mehr. Der Gesichtsscanner ist bis anhin ein Erfolg. Seit der Einführung ist der Verbrauch von Toilettenpapier innerhalb von drei Tagen von 20 auf vier Rollen zurückgegangen. (nfr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In Los Angeles räumen Diebe ganze Züge leer – mit fatalen Folgen

Die Eisenbahngesellschaft Union Pacific (UP) berichtet, dass die Diebstähle aus ihren im Los Angeles County abgestellten Güterzügen im vergangenen Jahr um 160 Prozent gestiegen sind.

Zur Story