Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Scheisse, Peking geht WC-Papier-Dieben an den Kragen 



abspielen

In Peking gibt es ein haufenweise Klopapier-Diebstähle in öffentlichen Toiletten. Wer zukünftig Toilettenpapier will, muss zuerst sein Gesicht scannen.

Nach dem Scannen gibt die Maschine 60 cm Toilettenpapier aus. Wer Nachschub braucht, muss sich 9 Minuten gedulden bevor er wieder Papier bekommt. Wer zu oft neues will, der bekommt gar keins mehr. Der Gesichtsscanner ist bis anhin ein Erfolg. Seit der Einführung ist der Verbrauch von Toilettenpapier innerhalb von drei Tagen von 20 auf vier Rollen zurückgegangen. (nfr)

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sheez Gagoo 22.03.2017 02:47
    Highlight Highlight Wäre es nicht günstiger gewesen, einen Spender zu installieren, der den Papierbezug begrenzt? Diese Weltraumtechnik für Toilettenpapier erscheint mir unverhältnismässig.
  • citizen of de uold 22.03.2017 00:17
    Highlight Highlight Sind halt zu viele Arme und sparsamen.aber so viele Bettler wie Europa habe ich dort nicht gesehen. Und alle in China fahren elektrische Mofas., Smog in Beijing is nicht von Autos sondern hauptsächlich von Kohlekraftwerk.
    Toilettenpapier muss man dort einfach nur mithaben.
  • Luca Brasi 21.03.2017 18:21
    Highlight Highlight In Peking gibt es Toilettenpapier? Und ich erwische immer nur die Klos mit einfachem Loch im Boden und wo das Papier selbst mitgebracht werden muss...🙈💩😠
  • A7-903 21.03.2017 16:44
    Highlight Highlight Autsch. Mal gucken wie lange es geht bis die maschinchen ihre feeds direkt von der toilette ins netz streamen.

    • Tomlate 21.03.2017 18:53
      Highlight Highlight Und schon bald wird der Stuhl-Scanner eingesetzt.
    • Too Scoop 21.03.2017 21:24
      Highlight Highlight .... Mit Länge, Dicke und Gewicht. Wer das Minimum nicht erfüllt muss ebenfalls 9 Minuten warten.
    • Tomlate 21.03.2017 23:14
      Highlight Highlight Konsistenz ist auch wichtig ;-)

Spiderman lässt grüssen – Chinese will aus dem 22. Stock vor der Polizei fliehen

Ein mutmasslicher Dieb versucht in China vor der Polizei zu flüchten. Dumm nur probiert er dies aus dem 22. Stock eines Hochhauses in Changsha. Der Mann soll zuvor einen Ladenbesitzer mit dem Messer bedroht - und 1500 Dollar erbeutet haben. Nach diesem Fluchtversuch scheint die Täterschaft geklärt zu sein.

(nfr)

Artikel lesen
Link zum Artikel