Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beyond Meat wächst weiter rasant – während Fleischbetriebe kriseln



FILE - In this June 27, 2019, file photo a meatless burger patty called Beyond Burger made by Beyond Meat is displayed at a grocery store in Richmond, Va. Shares of Beyond Meat are tumbling in Thursday, Aug. 1,,  premarket trading after the plant-based meat maker priced a secondary stock offering at more than six times its initial public offering opening price. AP Photo/Steve Helber, File)

Beyond Burger ist ein fleischloser Burger. Bild: AP

Der Fleischersatz-Hersteller Beyond Meat mit veganen Burgern setzt sein rasantes Wachstum auch in der Coronavirus-Krise fort. Im ersten Quartal stiegen die Erlöse im Jahresvergleich um 141 Prozent auf 97.1 Millionen Dollar.

Dies teilte Beyond Meat am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Zudem schrieb Beyond Meat einen Gewinn von 1.8 Millionen Dollar, im Vorjahreszeitraum war noch ein Verlust von 6.6 Millionen Dollar angefallen. An der Wall Street waren rote Zahlen und weniger Umsatz erwartet worden. Die Aktie legte nachbörslich deutlich zu. Seit Jahresbeginn ist der Kurs bereits um über 30 Prozent gestiegen.

Beyond Meat wurde 2009 gegründet und ist seit Mai 2019 an der Börse. Das Unternehmen stellt Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis her – ohne tierische Zutaten. Die Burger bieten inzwischen diverse Fast-Food-Ketten an. Gerade in der Coronavirus-Pandemie bieten Beyond Meat und der Rivale Impossible Foods willkommene Alternativen zur klassischen US-Fleischindustrie, die stark unter der Krise ächzt.

Fleischfabriken grosser Hersteller wie Smithfield oder Tyson Foods gelten als Covid-19-Infektionsherde und mussten pandemiebedingt schliessen. US-Präsident Donald Trump hat bereits das eigentlich für Kriegszeiten vorgesehene Gesetz «Defense Production Act» angewandt, um den Betrieb und die Fleischversorgung aufrechtzuerhalten.

14 Hamburger-Variationen, die du probieren MUSST

Burger-Mangel in den USA

Dennoch bekommt den Fleischmangel in den USA inzwischen sogar schon die Fast-Food-Branche zu spüren. Die Hamburger-Kette Wendy's bestätigte am Dienstag, dass es in einigen ihrer Schnellrestaurants aufgrund der angespannten Versorgungslage zu Engpässen kommen könne. Vorher hatten Kunden im Internet über Burger-Mangel geklagt.

Einem Experten der Investmentbank Stephens zufolge waren Rindfleischprodukte zu Wochenbeginn angeblich in 18 Prozent aller US-Filialen von Wendy's komplett ausverkauft. Das zeige eine Auswertung der Online-Menüs. Eine Unternehmenssprecherin machte auf Nachfrage keine konkreten Angaben zur Verfügbarkeit. An der Börse gerieten die Aktien von Wendy's deutlich ins Minus.

Die grosse Einzelhandelskette Costco gab am Montag bekannt, Einkäufe von Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch vorübergehend auf maximal drei Artikel pro Kunden zu begrenzen. Am Freitag hatte bereits der Supermarkt-Riese Kroger auf seiner Internetseite ein eingeschränktes Fleischsortiment eingeräumt. Dem Landwirtschaftsministerium zufolge sind auch die Fleischpreise im Grosshandel schon kräftig angestiegen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Streetfood aus aller Welt – weil man sich sonst nichts gönnt!

Fleisch wird jetzt im Labor gezüchtet

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Asmodeus 06.05.2020 12:52
    Highlight Highlight Beyondmeat ist wirklich gut, muss ich so festhalten. Mein Partner hat Probleme mit Fleisch (körperlich bedingt).

    Beyondmeat war da eine riesige Alternative (schmeckt gut und war bekömmlicher). Und sogar ich als Anti-Veganer und Fleischsuchti musste feststellen, dass das Pseudopoulet wirklich nach normalem Poulet riecht.
    • Bi bildig sött me nid spaare 08.05.2020 08:06
      Highlight Highlight Anti-Veganer? Ergo für Tierleid und für die Zerstörung der Umwelt? Stark🙌
  • hallerph 06.05.2020 11:43
    Highlight Highlight Beyond Burger soll mal in Europa produzieren.
    Ich mag ihr Produkt, aber ich lasse doch kein "Gemüse" von Amerika rüberschiffen?!
    Ein Wahnsinn im 2020.

    Oder noch lieber eine Schweizer Alternative.
    Und bitte günstiger als CH-Bio-Rindfleisch-Patties....
    • Snowy 06.05.2020 17:33
      Highlight Highlight Planted Chicken!
  • Snowy 06.05.2020 11:02
    Highlight Highlight Good news!

    Spannend zu sehen, wie auch in der Schweiz in Pandemiezeiten Bio- und nachhaltige Produkte viel stärker nachgefragt werden als zuvor.
    Offensichtlich machen sich gerade viele Menschen Gedanken über die eigene Gesundheit und den Zustand der Erde.

    Bin als Omnivor, der aber seinen Fleischkonsum drosseln will ein grosser Fan von guten (!) Fleischersatzprodukten.

    Aktuell sind dies meine Favoriten:

    1) Planted Chicken
    2) Beyond Burger
    3) Garden Gourmet Incredible Burger
    (vegetarisch; die neue vegane Version schmeckt leider nicht so gut).

    Was sind eure Lieblinge?

    Benutzer Bild
  • Charlie B. 06.05.2020 10:58
    Highlight Highlight Hab mal in einem Video gesehen wie es in US Fleischfabriken zu und her geht. Da vergeht einem grad der Appetit auf Fleisch.
  • Eskimo 06.05.2020 10:18
    Highlight Highlight Also gemäss Coop läuft das Geschäft mit "richtigem" Fleisch derzeit sehr gut. Jedenfalls in der CH.
    • Snowy 06.05.2020 11:41
      Highlight Highlight Logisch - weil gerade Fleisch sehr stark in Deutschland eingekauft wurde.
    • aglio e olio 06.05.2020 12:33
      Highlight Highlight Und nun?
      Reduzieren wir und spenden etwas an die fleischunterversorgten US-Amerikaner?
      Oder worauf willst du hinaus?
  • RandomNicknameGenerator 06.05.2020 09:55
    Highlight Highlight Ich ernähre mich selber zu einem grossen Teil vegetarisch. Aber muss man immer Fleischprodukte "nachmachen"? Konkret die Beyond Meat Burger habe ich selber schon gegessen. Viel künstlicher könnten die nicht schmecken... Von der langen Liste an Inhaltsstoffen gar nicht zu sprechen. Warum nicht eine Alternative, statt eine Kopie? Mit ordentlich Gewürzen und Gemüsse oder Linsen bekommt man auch etwas leckeres hin...
    • Militia 06.05.2020 10:15
      Highlight Highlight Da sieht man mal, wie die Geschmäcker verschieden sein können. Bin weder Vegetarier noch Veganer. Aus Neugier habe mal diese Beyond Meat Burger gekauft. Ich fand sie echt lecker (meine bessere Hälfte nicht so) und könnte mir vorstellen, die sogar nochmals zu kaufen. Das konnte ich bis anhin von keinem dieser Fleischersatz-Produkte behaupten.
    • tinoos 06.05.2020 10:34
      Highlight Highlight Weil ich als Vegi beispielsweise manchmal auch Lust habe auf einen klassischen Burger, ich aber nicht möchte dass ein Tier für meinen Genuss stirbt. Beyond Burger sind eine super Alternative für Vegis/Veganer die mal wieder einen Burger essen möchten.
    • Mandelmus 06.05.2020 10:36
      Highlight Highlight Müssen nicht, nein. Aber es gibt eine Menge Menschen, die sehr gerne Burger haben aber aus ideologischen Gründen kein Fleisch essen wollen. Diese freuen sich über möglichst gute Kopien.

      Ob man die Beyond Meat Burger mag oder nicht ist ein anderes Thema. Mir schmecken sie auch nicht, die Green Mountain Burger sind viel besser.

      Natürlich bekommt man mit Gemüse oder Linsen auch etwas leckeres hin. Wir haben aber zum Glück hier keinen Wettkampf sondern freuen uns über Fleisch-Alternativen. Das ist alles :-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • bebby 06.05.2020 09:55
    Highlight Highlight Wendy's muss wohl die Preise anpassen, ebenso McDonald's, etc. Die sind eh schon sehr tief in den USA.
  • Seth 06.05.2020 09:46
    Highlight Highlight Gut! Die Fleischalternativen sind langsam wirklich gut, vor allem auch die Produkte aus der Schweiz und Europa.
  • steeve 06.05.2020 09:43
    Highlight Highlight Tragisch! Die Amerikaner können nicht mal mehr kiloweise Billigfleisch unüberlegt in sich reinschaufeln. Und das ohne Krankenkasse! Woher kommt denn jetzt die tägliche Präventiv-Dosis Antibiotika?
  • shinibini 06.05.2020 09:18
    Highlight Highlight Die neuen Veganburger von der Hilcona in der Migros sind die momentan besten. Viel Protein aus Erbsen und geiles Gewürz. Und kosten weniger. Bin als passionierter Fleischesser positiv überascht und werde diese öfters kaufen.

    Armes Amerika /s.
  • partyarty 06.05.2020 08:53
    Highlight Highlight Sind im Coop auch ständig ausverkauft. Ein gutes Zeichen!
  • Delfina 06.05.2020 08:49
    Highlight Highlight Gut, wenn endlich der Fleischkonsum und damit auch unser Umgang mit Nutztieren überdacht wird und hoffentlich zu mehr Konsum von pflanzlichen Alternativen führt, die nachhaltig produziert werden und ganz toll schmecken!
    • Bartli, grad am moscht holä.. 06.05.2020 12:10
      Highlight Highlight Sobald wir dann in der globalen landwirtschaft auch nachhaltig arbeiten, werden wir nicht mehr die selbe auswahl an fleischalternativen zur auswahl haben. Avocados und soja wird unter sehr unschönen bedingungen produziert zb. Auch wird bio für alle sehr schwierig zu realisieren. Auch wenn ich mir das sehr wünschen würde. Ich halte mich zu 98% an regional, saisonal, wenn möglich gleich vom bauern (fleisch, gemüse, eier..). So halte ich meinen co2 abdruck etwas kleiner. Für proteine sehe ich bei insekten grosses potential, gerade was die nachhaltigkeit betrifft. Jaja ich weiss, grusig und so 🙈
    • Delfina 06.05.2020 17:35
      Highlight Highlight Soja für Fleischersatz stammt bei uns in der Regel aus Europa, ganz im Gegesatz zu Futtersoja, das für die Fleischproduktion verwendet wird.
    • Bartli, grad am moscht holä.. 07.05.2020 11:43
      Highlight Highlight Es braucht genauso anbauflächen wenn alle menschen (ich denke global) zb soja als fleischersatz essen würden (edamame ist auch soja).. ev nicht ganz so viel, wie für die tiere. Aber die menschheit wächst weiter.
  • Caturix 06.05.2020 08:41
    Highlight Highlight Das Zeugs schmeckt einfach schrecklich. Sogar Vegetarier in der Familie mögen es nicht.
    Lieber selber machen ist x mahl besser.
    • ChlyklassSFI 06.05.2020 10:56
      Highlight Highlight Was schmeckt denn schrecklich?
    • aglio e olio 06.05.2020 12:44
      Highlight Highlight Wie macht man das selber? Würde ich gerne mal ausprobieren. Hast du ein Rezept für mich?
    • Caturix 06.05.2020 16:06
      Highlight Highlight Es muss ja nicht wie gleich aussehen wie Fleisch, es gibt überall im WWW Vegetarische und Vegane Rezepte für Fleischersatz wo man genug Närstoffe hat ohne dieses überteuerte Zeugs.

«America first»: Schweizer Firma soll die USA bevorzugt mit Corona-Impfstoff beliefern

US-Präsident Trump hat den Lonza-Verwaltungsrat Moncef Slaoui zum Leiter seiner ambitionierten Impf-Operation ernannt. Was steckt dahinter? Und darf Slaoui sein Schweizer Mandat behalten? CH-Media-Informationen sagen: Nein.

Es ist das Wettrennen des Jahrhunderts. Wer entwickelt als Erstes einen Corona-Impfstoff? Und wenn er da ist: Wer ist imstande, riesige Mengen davon zu produzieren, damit möglichst rasch möglichst viele Menschen gegen Covid-19 immunisiert werden können?

US-Präsident Donald Trump will nach seinem Prinzip «America first» mit aller Kraft erreichen, dass seine eigene Bevölkerung am schnellsten mit dem Impfstoff bedient wird. Die USA sind besonders stark von der Pandemie betroffen ? und im …

Artikel lesen
Link zum Artikel