DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tesla darf in China Kompakt-SUV Model Y verkaufen

30.11.2020, 09:03
Model Y gibts bald auch in China.
Model Y gibts bald auch in China.Bild: AP/AP

Die chinesischen Behörden haben dem weltgrössten Elektroautobauer Tesla grünes Licht für den Verkauf des in Shanghai produzierten Kompakt-SUV Model Y gegeben. Dies teilte das Industrieministerium mit.

Der US-Konzern hatte sich erst kürzlich um die Verkaufsgenehmigung bemüht. Der Erfolg des Kompakt-Geländewagens gilt als entscheidend dafür, ob Tesla die hochgesteckten Ziele von Firmenchef Elon Musk erreicht. Allein im Oktober veräusserte das Unternehmen mehr als 13'000 Wagen in der Volksrepublik. (aeg/sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Byton – der Tesla-Herausforderer aus China

1 / 17
Byton – der gescheiterte Tesla-Herausforderer aus China
quelle: byton
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie löscht man Feuer bei Batterie-Problemen?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Euro ist so schwach wie seit 7 Jahren nicht mehr: Warum tut die Nationalbank nichts?
Der Euro ist unter die Marke von 1.04 Franken gefallen. So schwach war er zuletzt im Jahre 2015 – die Schweizer Wirtschaft war enorm herausgefordert, der Einkaufstourismus begann zu boomen.

Und dann war es passiert. Der Euro fiel am Freitag unter die Marke von 1.04 Franken. So schwach war die europäische Einheitswährung seit sieben Jahren nicht mehr. Und doch sagen Experten, das sei okay so. Die Schweizerische Nationalbank könne es sich erlauben, nichts zu tun. Also nicht zu intervenieren, um den Euro zu stützen.

Zur Story