DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kryptowährungen wegen trüber Marktstimmung unter Druck

20.09.2021, 15:03
Bild: sda

Die trübe Stimmung auf den Finanzmärkten hat zum Wochenstart auch Kryptowährungen wie Bitcoin erheblich belastet. Der Bitcoin-Kurs fiel auf der Handelsplattform Bitstamp um etwa 8 Prozent auf rund 43'200 US-Dollar.

Anfang September hatte die älteste und nach Marktwert grösste Digitalwährung noch mehr als 50'000 Dollar gekostet. Doch nicht nur der Bitcoin, sondern auch andere Kryptoanlagen wie Ether, XRP oder Dogecoin gerieten am Montag kräftig unter Druck. Teilweise gaben die Kurse prozentual zweistellig nach.

Der Marktwert aller derzeit knapp 12'000 Digitalwährungen fiel unter die Marke von zwei Billionen Dollar. Der im Frühjahr erzielte Rekordwert von rund 2.5 Billionen Dollar ist somit derzeit ausser Reichweite.

Sorgen um Evergrande

Als Grund für die Kursverluste wurden Sorgen wegen der Finanzprobleme des Immobilienentwicklers Evergrande aus China genannt. Anleger fürchten negative Auswirkungen auf die wirtschaftliche Stabilität der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt.

Digitalwerte wie Bitcoin gelten als riskante Finanzanlagen, deren Kurse erheblich schwanken können. Eine trübe Aktienmarktstimmung lastet deshalb in aller Regel auch auf den digitalen Anlageformen. (aeg/sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bitcoin und Co.: Das passiert in Krypto-Foren auf Reddit

1 / 16
Bitcoin und Co.: Das passiert in Krypto-Foren auf Reddit
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kryptoindustrie kann Stromversorgung an ihre Grenzen bringen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bitcoin und der Energieverbrauch: 13 Fragen und Antworten, die du kennen musst

Der Stromverbrauch von Bitcoin hängt von der dafür verwendeten Hardware ab. Neuere Mining-Hardware verbraucht im Verhältnis zur erbrachten Mining-Leistung (sogenannte Hash-Power) weniger Strom als alte. Gemessen werden kann aber nur die vom ganzen System erbrachte Mining-Leistung. Diese beträgt aktuell 154,0 EH/s (154 Trillionen Hashes pro Sekunde).

Ob Leila im Sudan noch mit einem Antminer S1 der ersten Generation (90 GH/s pro 100 W) nach Bitcoins schürft oder mit einem neueren S19 (3140 GH/s …

Artikel lesen
Link zum Artikel