Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Da lachen sie noch alle. Vielleicht auch, weil niemand weiss, wie viel Trinkgeld der junge Herr gleich geben wird. bild: shutterstock

Wo du wie viel Trinkgeld geben musst – und wo auf keinen Fall!

Trinkgeld gilt als höflich – aber längst nicht überall. In manchen Ländern erntest du böse Blicke, wenn du grosszügig sein willst, in anderen kriegst du Krach, wenn du zu knausrig bist. Eine Übersicht über die weltweiten (Faust-)Regeln.



In der Schweiz ist das Trinkgeld seit 1974 im Preis inbegriffen. Aber: In der Realität gehört der zusätzliche Batzen für viele zum guten Ton und Service-Angestellte freuen sich darüber. Darum erst mal eine kleine Umfrage:

Gibst du in der Schweiz in Restaurants Trinkgeld?

Ein wirkliches Richtig oder Falsch gibt es nicht. Während wir in der Schweiz zumindest das Gefühl haben, die Trinkgeld-Regeln zu kennen, lauern im Ausland Fettnäpfchen ohne Ende So schreibt die japanische Fremdenverkehrszentrale JNTO: «Trinkgeld geben, wäre fast ein kleiner Fauxpax, den Sie begehen können.»

Während also Länder wie Japan oder die USA sehr genaue Vorstellungen von Trinkgeld haben, gibt es in den meisten Ländern keine allgemeingültigen Regeln. Teilweise unterscheiden sich schon touristische Hotspots von ländlicheren Gebieten oder von Touristen wird Trinkgeld «erwartet», während Einheimische keines geben «müssen».

Trotzdem kennt fast jedes Land seine ungeschriebenen Gesetze, die es gerade als Tourist zu beachten gilt. Damit du dich auf deiner nächsten Reise nicht blamierst, haben wir die gängigsten und bekanntesten Faustregeln zusammengetragen und eine Weltkarte der Trinkgelder erstellt.

Die Karte beinhaltet Einschätzungen und Faustregeln für Restaurants, Taxis und Hotels. Quellen sind nationale Tourismusseiten, Trinkgeldempfehlungen von Reiseveranstaltern sowie diverse Reiseführer und Reiseblogs.

Die Karte gibt dir eine Übersicht über weltweite Faustregeln – sie schützt dich aber nicht vor regionalen Eigenheiten.

Und was hast du für Trinkgeld-Erfahrungen gemacht? Diskutiere hier mit und teile deine Erkenntnisse mit uns!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mark Wahlberg gibt viel Trinkgeld und wird per Zufall dabei fotografiert

Trinkgeld: Auch bei Coiffeusen ein Thema

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum eine zweite Coronavirus-Welle noch schlimmer ausfallen könnte

Viele Betten auf den Schweizer Intensivstationen bleiben leer. Die Neuerkrankungszahlen von Covid-19 gehen zurück. Und bereits mehren sich die Stimmen, die eine rasche Rückkehr zur Normalität fordern.

Dass wir im Moment nur die Ruhe vor dem eigentlichen Sturm erleben könnten, erklärt der deutsche Virologe Christian Drosten im Podcast des NDR. Der Institutionsleiter der Berliner Charité verweist auf das Beispiel der Spanischen Grippe, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts zwischen 35 und 100 …

Artikel lesen
Link zum Artikel