DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Da lachen sie noch alle. Vielleicht auch, weil niemand weiss, wie viel Trinkgeld der junge Herr gleich geben wird.
Da lachen sie noch alle. Vielleicht auch, weil niemand weiss, wie viel Trinkgeld der junge Herr gleich geben wird.bild: shutterstock

Wo du wie viel Trinkgeld geben musst – und wo auf keinen Fall!

Trinkgeld gilt als höflich – aber längst nicht überall. In manchen Ländern erntest du böse Blicke, wenn du grosszügig sein willst, in anderen kriegst du Krach, wenn du zu knausrig bist. Eine Übersicht über die weltweiten (Faust-)Regeln.
27.05.2019, 11:2428.05.2019, 06:55
Reto Fehr
Folgen

In der Schweiz ist das Trinkgeld seit 1974 im Preis inbegriffen. Aber: In der Realität gehört der zusätzliche Batzen für viele zum guten Ton und Service-Angestellte freuen sich darüber. Darum erst mal eine kleine Umfrage:

Gibst du in der Schweiz in Restaurants Trinkgeld?

Ein wirkliches Richtig oder Falsch gibt es nicht. Während wir in der Schweiz zumindest das Gefühl haben, die Trinkgeld-Regeln zu kennen, lauern im Ausland Fettnäpfchen ohne Ende So schreibt die japanische Fremdenverkehrszentrale JNTO: «Trinkgeld geben, wäre fast ein kleiner Fauxpax, den Sie begehen können.»

Während also Länder wie Japan oder die USA sehr genaue Vorstellungen von Trinkgeld haben, gibt es in den meisten Ländern keine allgemeingültigen Regeln. Teilweise unterscheiden sich schon touristische Hotspots von ländlicheren Gebieten oder von Touristen wird Trinkgeld «erwartet», während Einheimische keines geben «müssen».

Trotzdem kennt fast jedes Land seine ungeschriebenen Gesetze, die es gerade als Tourist zu beachten gilt. Damit du dich auf deiner nächsten Reise nicht blamierst, haben wir die gängigsten und bekanntesten Faustregeln zusammengetragen und eine Weltkarte der Trinkgelder erstellt.

Die Karte beinhaltet Einschätzungen und Faustregeln für Restaurants, Taxis und Hotels. Quellen sind nationale Tourismusseiten, Trinkgeldempfehlungen von Reiseveranstaltern sowie diverse Reiseführer und Reiseblogs.

Die Karte gibt dir eine Übersicht über weltweite Faustregeln – sie schützt dich aber nicht vor regionalen Eigenheiten.

Und was hast du für Trinkgeld-Erfahrungen gemacht? Diskutiere hier mit und teile deine Erkenntnisse mit uns!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mark Wahlberg gibt viel Trinkgeld und wird per Zufall dabei fotografiert

1 / 9
Mark Wahlberg gibt viel Trinkgeld und wird per Zufall dabei fotografiert
quelle: fameflynet dukas / / ffn_image_51658991
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Trinkgeld: Auch bei Coiffeusen ein Thema

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vom Wildwuchs zu klaren Regeln: Dem E-Scooter-Spass geht es an den Kragen
Die Stadt Zürich denkt laut über neue Regeln für E-Scooter nach. Sie setzt auf Ideen, die in Bern funktionieren. Es geht dabei um Unfallverhütung und die «öffentliche Ordnung».

Der Frühling kommt in ziemlich genau zwei Monaten zurück und wird uns das bescheren, was wir alle so toll finden: wärmere Temperaturen, sonnigere Tage und damit bessere Voraussetzungen, um mit dem Velo oder Trottinett herumzuflitzen. In den Städten bringt die mildere Jahreszeit aber auch Nachteile: Die mietbaren E-Scooter werden überall zu sehen sein, auch dort, wo sie nicht hingehören.

Zur Story