bedeckt
DE | FR
Wirtschaft
International

Belgien will Vier-Tage-Woche bei gleicher Arbeitszeit einführen

Belgien will Vier-Tage-Woche bei gleicher Arbeitszeit einführen

15.02.2022, 16:0315.02.2022, 16:31
Mehr «Wirtschaft»

Arbeitnehmer in Belgien sollen ihre Arbeit künftig flexibel an vier statt fünf Tagen verrichten können. Die belgische Regierung einigte sich auf eine entsprechende Arbeitsmarktreform, wie Premierminister Alexander De Croo am Dienstag mitteilte.

«Der erste Pfeiler ist, den Arbeitern mehr Flexibilität, mehr Freiheit zu geben», sagte De Croo. Vollzeit-Arbeitnehmer sollen am Tag länger arbeiten dürfen, damit alle erforderlichen Stunden in vier Tagen geleistet werden können. Das solle etwa der Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben zugutekommen, so De Croo.

Zu der Arbeitsmarktreform gehöre auch ein gesetzlich geregelter Zugang zu Weiterbildungen für Arbeitnehmer, sagte De Croo. Ausserdem werde es mehr Flexibilität bei den Nachtdienst-Regeln geben, um vor allem den Online-Handel anzukurbeln. Es soll auch einen besseren Schutz für freie Angestellte von Internet-Plattformen wie Uber geben, etwa eine verpflichtenden Arbeitsunfall-Versicherung. «Wir arbeiten an einer nachhaltigen, innovativen und digitalen Wirtschaft», sagte De Croo.

Die Nachrichtenagentur Belga schrieb, Ziel der Reformen sei eine Beschäftigtenquote von 80 Prozent bis 2030. Derzeit liegt sie demnach bei 71 Prozent mit grossen regionalen Unterschieden. Zum Vergleich: In Deutschland lag die Quote der Erwerbstätigen laut Statistischem Bundesamt zuletzt bei 75,5 Prozent. (aeg/sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
27 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Rethinking
15.02.2022 16:28registriert Oktober 2018
Wenn schon 4 Tage Woche, dann mit 33,5h in der Woche…
8313
Melden
Zum Kommentar
avatar
Atavar
15.02.2022 18:02registriert März 2020
Flexibilität endet in der Schweiz dort, wo die kontroll-Interessen von "Chefs" beginnen.
7115
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pingupongo
15.02.2022 18:18registriert Dezember 2015
Wie viele Stunden hat denn in Belgien eine Arbeitswoche? 42h auf 4 statt 5 Tage verteilen fände ich keine gute Lösung. 10.5h an einem Tag ist m.M.n. zu viel. Max. 9h geht für mich noch gut.
539
Melden
Zum Kommentar
27
Swisscom verklagt Sunrise auf Schadenersatz von 90 Millionen Franken

Die Swisscom hat Sunrise wegen eines Mobilfunk-Mitbenutzungsvertrags auf einen Schadenersatz von 90 Millionen Franken verklagt. Die Klage wurde im Januar 2023 eingereicht, wie aus dem Geschäftsbericht des Sunrise-Mutterkonzerns Liberty Global hervorgeht.

Zur Story