Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Eine neue Boeing 777-300ER der Swiss.
bild: swiss international airlines

Swiss lässt Katze aus dem Sack: So viel kostet WLAN in den neuen Boeing 777



Mit der Einflottung der Boeing 777-300ER wird Swiss ihren Fluggästen erstmals Internet an Bord anbieten. Im Rahmen von Internet an Bord wird SWISS während einer Testphase von einem Jahr auch Roaming-Telefonie anbieten. Heute hat die Schweizer Airline bekannt gegeben, was der Spass kosten wird. Es stehen drei verschiedene Datenpakete zur Auswahl:

Laut Swiss werde auch die Möglichkeit geprüft, die gesamte Langstreckenflotte, also auch die Flugzeuge des Typs Airbus 330 und 340, internetfähig zu machen.

Telefonieren an Bord über Roaming

Swiss schaltet während einer Testphase von einem Jahr auch Roaming-Telefonie samt SMS und Daten frei. Die Preise für diese Dienste unterliegen den jeweiligen Vertragsbedingungen zwischen dem Telefonanbieter an Bord, AeroMobile, und dem jeweiligen Telefonanbieter des Fluggasts.

Swiss will diese Testphase eng begleiten und Kundenrückmeldungen sorgfältig prüfen. Roaming-Telefonie auf Nachtflügen werde nur während der Servicezeiten zugelassen. Sobald das Kabinenlicht ausgeschaltet wird, sei die Nutzung nicht mehr gestattet. (kri)

Roter Teppich für das neue Flaggschiff: Auf Tuchfühlung mit der Triple Seven im Hangar 

Link zum Artikel

Swiss lässt Katze aus dem Sack: So viel kostet WLAN in den neuen Boeing 777

Link zum Artikel

Was bieten die neuen 777 der Swiss? Unter anderem Wifi, 11-Zoll-Bildschirm und einen Kiosk mit Selbstbedienung

Link zum Artikel

Endlich! Swiss bietet ab 2016 auf Langstreckenflügen Internetzugang an

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • thompson 27.01.2016 18:26
    Highlight Highlight ach ne dachte das sei gratis... dienst am kunden!
  • malu 64 27.01.2016 15:05
    Highlight Highlight Surfen im Jet finde ich super.
    Aber sinnloses Gelaber, wie wir es in den ÖV haben, brauche ich nicht
    unbedingt.
  • thompson 27.01.2016 14:51
    Highlight Highlight ach ne dachte das sei gratis... dienst am kunden!
  • poesie_vivante 27.01.2016 14:29
    Highlight Highlight Nun werden auch noch die letzten Oasen zerstört, in denen wir bisher vor dem ungehobelten Benehmen der Kommunikationjunkies bewahrt wurden.
  • chellerli 27.01.2016 14:22
    Highlight Highlight Bei Emirates kostet das Internet 1 Dollar pro 500 MB und die ersten 10MB sind sogar kostenlos. 1 Dollar pro Person fine ich sinnvoll dann wird nach den 10 MB gratis pro Person die Leistung grösser, da nicht alle bezahlen ;-)
  • Seebär 27.01.2016 14:20
    Highlight Highlight Im hart umkämpften Airlinemarkt, wird jede Möglichkeit genutzt um Kohle zu machen. Das Angebot richtet sich, denk ich mal, an Geschäftsreisende, da wird über die Geschäftskreditkarte abgerechnet. Ergo ist es völlig Banane wieviel es kostet, wenn der Rest stimmt.
  • xBLUBx 27.01.2016 13:25
    Highlight Highlight Ich als "Vielanwender" sehe auch ein, dass man nicht dauernd online sein muss – aber wenn einem schon die Möglichkeit angeboten wird, dann bitte nicht mit altertümlichen Konditionen.
  • DerDude 27.01.2016 13:18
    Highlight Highlight Oh, come on Swiss! Für wie bescheuert haltet ihr uns Kunden eigentlich? Willkommen im 21 Jarhundert. Gratis Wifi or STFU!
    • 7immi 27.01.2016 13:59
      Highlight Highlight die daten werden via satellit übertragen, da man bekanntlich auf 10'000+ metern keinen handyempfang hat. vermutlich macht also nicht die swiss den preis sondern der satellitendienstanbieter. bevor man stfu schreit sollte man vielleicht das denkgebilde einschalten...
    • DerDude 27.01.2016 14:16
      Highlight Highlight Ah da rennen keine Swiss Arbeiter mit einem Kabel hinterher? Echt jetzt? Na wenn das so aussieht …

      Also darf eine Airline für Kundenservice kein Geld ausgeben? Und es ist ja nicht so dass es Airlines gibt die Wifi Gratis zur Verfügung stellen. Sorry konntest mich nicht umstimmen, ich bleib bei STFU :-)
    • 7immi 27.01.2016 14:31
      Highlight Highlight das ziel wars nicht, dich umzustimmen, sondern diese unangebrachte reaktion zu verurteilen ;)
      scheinbar kapierst du das ganze nämlich nicht so ganz. es gibt - gemäss meinem wissensstand - keine airline, die interkontinental internet anbietet. nur kurzstreckenflüge bieten das bisher an, welche aber nur auf terrestrische sender zugreifen. das kostet nur einen bruchteil des angebots der swiss. scheinbar kapierst du das ganze nämlich nicht so ganz. ansonsten würdest du keine solchen vergleiche bringen... äpfel mit birnen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • amore 27.01.2016 12:48
    Highlight Highlight Grauenvoll, wenn ich an die Telefonate meiner Sitznachbarn denke. Einfach nur grässlich. Die Ruhe beimFliehen ist def. Vergangenheit.
  • C0BR4.cH 27.01.2016 12:07
    Highlight Highlight Was für ein Wucher. Erinnert an die 90er. Sie hätten lieber weiter nichts angeboten, als die Kunden so abzuzocken.
    CHF 0.35 - 0.45 pro MB ist einfach nur lächerlich.
    • Peter Watson 27.01.2016 19:41
      Highlight Highlight Sie müssen es ja nicht nutzen, wenn es Ihnen zu teuer ist … Ich werde den Service auch nicht verwenden.

      Aber für First-Class-Kunden, die Zehntausende Franken pro Flug zahlen, kommt es auf diese paar Rappen auch nicht mehr an.
  • Allblacks 27.01.2016 11:53
    Highlight Highlight Ohjemine.... Schon wieder ein Grund mehr, never ever mit Swiss zu fliegen
    • Peter Watson 27.01.2016 19:48
      Highlight Highlight Warum denn das? Fliegen Sie nur mit Airlines, die Free Wifi anbieten?
  • Nathiii 27.01.2016 11:45
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht wieso man immer erreichbar sein muss, auch in den Ferien. Für mich beginnen die Ferien beim Einsteigen in den Flieger und Handy ausschalten. Dann kann man richtig abschalten.
    • anatomyjane 27.01.2016 13:00
      Highlight Highlight In den Ferien vielleicht nicht, aber wenn ich geschäftlich unterwegs bin, ist es noch nützlich, auf dem laufenden zu bleiben. Und während einem Langstreckenflug kann im Büro viel passieren, welches ich in meine Planung aufnehmen muss.
  • Hansjürg Wüthrich 27.01.2016 11:40
    Highlight Highlight Schwachsinniges Preis Leistungsfähigkeit Verhältnis und sowas im Jahre 2016 #Shame
  • Jonasn 27.01.2016 11:37
    Highlight Highlight Vergleich: emirates 1 Dollar = 500 MB
    Lufthansa 1 Stunde = 9 Euro oder 4h = 14 Euro

    Sorry, Swiss, da wollt ihr die Schweizer mal wieder abzocken.
    • Peter Watson 27.01.2016 19:50
      Highlight Highlight Fliegen Sie doch mit Emirates! Ich hoffe doch sehr, dass ich bei meinem nächsten Swiss-Flug nicht neben einem so genervten Passagier wie Ihnen sitzen muss :-)
    • Jonasn 27.01.2016 21:28
      Highlight Highlight Ich bin ein sehr entspannter Flieger und keineswegs genervt. Ich frage mich nur, warum man den Kunden veräppelt. Wenn das zurückfliessen würde an die Angestellten der Swiss und man dort nicht so ein erbärmliches Gehaöt bekommen würde, dann würde ich diese Preise sogar unterstützen. Aber es geht nur um Profit.
  • Scaros_2 27.01.2016 11:25
    Highlight Highlight Und wie immer werden solche Entscheide von Menschen getätigt welche die Relationen von MB/GB und gebrauch nicht abschätzen können und glauben 20MB sei viel :D
  • kEINKOmmEnTAR 27.01.2016 11:21
    Highlight Highlight Und wahrscheinlich werden SSL Verschlüsselungen auch noch aufgeknackt für den Proxy :( #ManInTheMiddle
  • icaruus 27.01.2016 11:17
    Highlight Highlight 20 Megabyte für 9 Franken? Da kann ich ja gerade mal die Watson App starten, mehr nicht
  • Rainer David Kirchhofer 27.01.2016 11:17
    Highlight Highlight Fail! Wer will denn heute noch MB zählen?? Entweder eine Stunde oder Flat für Dauer des Fluges wär attraktiv gewesen...
    • Donald 27.01.2016 11:36
      Highlight Highlight Aber die Zeit "zählen" willst du dann? :)
  • Dekiii 27.01.2016 11:17
    Highlight Highlight 20, 50 und 120 Mb?!? Das ist so wenig. Diese Anzahl verbrauche ich nach 10 Minuten. Was für ein Schwachsinn 😂😂
  • Misterocean 27.01.2016 11:16
    Highlight Highlight Super wird auch Zeit bei Emirates hat man jetzt schon 10Mb gratis...
    • Elefantdomi 27.01.2016 11:22
      Highlight Highlight 10MB! Das hat mich gerade überzeugt immer Emirates zu fliegen...
    • Peter Watson 27.01.2016 19:54
      Highlight Highlight @Misterocean Du willst doch nicht behaupten, dass du dich für eine Airline wegen 10 Gratis-MB entscheidest?
  • matekind 27.01.2016 11:16
    Highlight Highlight 19 Franken für nur 50MB... Hach, ich dachte, wir leben im Jahr 2016?
    • Donald 27.01.2016 11:38
      Highlight Highlight Dann besorg dir doch eine günstigere Up und Down Satellitenverbindung, wenn du doch im 2016 lebst.
    • FabianK 27.01.2016 12:16
      Highlight Highlight Wie schaffen denn das die anderen Airlines viel günstiger?
    • Peter Watson 27.01.2016 19:57
      Highlight Highlight @FabianK Die Billigfluggesellschaft Norwegian zum Beispiel stellt ihre Piloten und Flugbegleiter über eine Agentur in Singapur an und die Piloten werden in Bangkok stationiert.

      Sprich: Billigflieger sparen beim Personal.
    Weitere Antworten anzeigen

Warum Greta Thunbergs Segelreise nach New York klimaschädlicher ist als ein Flug

Per Segelboot reist Greta Thunberg zurzeit nach New York – um das Klima zu schonen. Doch ihr Segeltörn hat Flüge zur Folge, die ihre Bilanz ins Negative ziehen.

Die Segelreise von Greta Thunberg von Plymouth nach New York verursacht mehr Klimaemissionen, als ihr lieb ist. Etwa fünf Mitarbeiter würden die Yacht nach Europa zurücksegeln, sagt Andreas Kling, Pressesprecher von Thunbergs Skipper Boris Herrmann, am Donnerstag zur deutschen Tageszeitung taz.

«Natürlich fliegen die da rüber, geht ja gar nicht anders», sagt Kling zur taz. Und Skipper Herrmann werde für die Rückreise das Flugzeug nehmen. Thunberg ist mit ihrem Vater Svante und den Seglern …

Artikel lesen
Link zum Artikel