DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Novartis mit einem solidem ersten Quartal

26.04.2022, 07:32

Novartis hat in den ersten drei Monaten 2022 Umsatz und Gewinn gesteigert. Diese Entwicklung sei vor allem den bereits zugelassenen Wachstumsträgern geschuldet. Den Ausblick für das laufende Jahr bestätigt das Management.

Bild: keystone

Der Nettoumsatz in den ersten drei Monaten 2022 stieg um 1 Prozent auf 12.5 Milliarden US-Dollar. Zu konstanten Wechselkursen (kWk) ergab sich ein Anstieg um 5 Prozent, teilte Novartis am Dienstag mit.

Den gewichtigeren Umsatz-Beitrag lieferte wie üblich die Pharmasparte Innovative Medicines. Sie setzte im ersten Quartal 10.2 Milliarden US-Dollar um (+1%). Bei der Generika-Sparte Sandoz stand ein Umsatz von 2.4 Milliarden zu Buche (+2%).

Operativ steigerte Novartis im ersten Quartal den Betriebsgewinn um 18 Prozent auf 2.85 Milliarden US-Dollar. Unter dem Strich blieb ein um 8 Prozent höherer Konzerngewinn von 2.2 Milliarden.

Der für Anleger und Analysten im Zentrum stehende und um verschiedene Einflüsse bereinigte Kern-Betriebsgewinn verbesserte sich im ersten Quartal um 3 Prozent. Er fiel damit im Rahmen der Management-Prognose aus und lag knapp über dem AWP-Konsens der Analysten-Schätzungen.

Für das Gesamtjahr bestätigt das Novartis-Management die bisherigen Zielsetzungen. So sollen auf Konzernebene zu konstanten Wechselkursen sowohl Umsatz wie auch der operative Kerngewinn im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen. (sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Flugzeugabsturz für Youtube-Klicks? Ex-Olympionike unter Verdacht

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Den gleichen Fehler nicht zwei Mal machen: So läuft die Loslösung von China
Die Abkoppelung von Russland läuft, nun kommt die Loslösung von China. Daran arbeitet die Schweiz schon. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Nicht den gleichen Fehler zwei Mal machen, heisst die Devise. Nachdem Wladimir Putin einen brutalen Krieg gegen die Ukraine begonnen hat, will der Westen nach Russlands Präsident nicht auf den nächsten Autokraten reinfallen.

Zur Story