Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Milliardenübernahme von UPC durch Sunrise ist gescheitert: Was jetzt, Herr Kurer?

Nach dem geplatzten Milliardenkauf des Kabelnetzbetreibers UPC steht Sunrise vor einem Scherbenhaufen: Sunrise-Präsident Peter Kurer hat alle Register gezogen – doch der Widerstand war zu gross.

Fabian Hock / ch media



Peter Kurer, neues Mitglied im Verwaltungsrat, posiert an der Bilanzmedienkonferenz ueber das Geschaeftsjahr 2015 der Schweizer Telekomfirma Sunrise, am Donnerstag, 10. Maerz 2016, in Zuerich. Das Telekomunternehmen Sunrise hat im vergangenen Geschaeftsjahr einen Verlust von 113 Millionen Franken geschrieben nach einem Verlust von 115 Millionen im Vorjahr. Hauptgrund dafuer ist der Boersengang. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Die Milliardenübernahme von UPC ist vom Tisch: ein Debakel für Sunrise-Präsident Peter Kurer. Bild: KEYSTONE

Es hätte Peter Kurers grösster Deal werden sollen. Als Präsident von Sunrise, der Nummer zwei auf dem Schweizer Telekommarkt, wollte er die Nummer drei übernehmen und sich zum Gegenspieler der Swisscom aufschwingen. Doch daraus wird nun nichts.

Sunrise hat die für heute angesetzte entscheidende Generalversammlung abgeblasen. Der Widerstand war zu gross. Die Milliardenübernahme des Kabelnetzbetreibers UPC ist gescheitert. Und zwar endgültig, wie Sunrise-Chef Olaf Swantee gegenüber CH Media bestätigt: «Wir werden mit Liberty Global nicht weiterverhandeln.» Der Deal ist tot.

Das Scheitern ist eine herbe Niederlage für das Management um Swantee und für den Verwaltungsrat – ganz besonders für Präsident Kurer. Er wollte den UPC-Deal unbedingt durchbringen. Dafür hat er alle Register gezogen.

Zwei kritische Verwaltungsratsmitglieder hat er kurzerhand von sämtlichen Sitzungen ausschliessen lassen, an denen über den Kauf gesprochen wurde – ein beispielloser Vorgang. Ein Aktionär hatte gar die Abwahl des Präsidenten auf die Traktandenliste setzen lassen. An der für heute geplanten Generalversammlung hätte also ganz offiziell Kurers Schicksal zur Abstimmung gestanden.

Der Widerstand war zu gross

Dazu kommt es nun nicht; Kurer entgeht so formal einer Abstimmungspleite. Zwar ist sich die Unternehmensführung sicher, dass die registrierten Aktionäre der Kurer-Abwahl eine Absage erteilt hätten. Doch das macht das Scheitern von Kurer und Swantee nicht geringer. Monatelang hatten beide für den Kauf getrommelt. Immer wieder den strategischen Sinn hinter dem Deal betont. Wie gross der Widerstand tatsächlich ist, wurde ausgeblendet.

«Man glaubte, trotz Protest des mit Abstand grössten Aktionärs die Argumente auf der eigenen Seite zu haben.»

Kurer und Swantee hielten daran fest, als sich weitere Aktionäre dem Widerstand anschlossen.

Wie Swantee rückblickend erklärt, habe es einen Punkt gegeben, an dem die Stimmung im Aktionariat gekippt sei: Als sich der mächtige US-Stimmrechtsberater ISS gegen den Deal ausgesprochen habe. Das war vor knapp zwei Wochen. «In dem Moment hat sich der Trend gegen uns gewendet», sagt Swantee.

Olaf Swantee, CEO Sunrise, preasentiert die neue 5G-Technologie beim Standort Oerlikon am Tag vor dem eigentlichen Medienevent am Dienstag, 26. Juni 2018, in Zuerich. (PPR/Aladin Klieber)

Olaf Swantee erklärt die UPC Übernahme für gestorben. Bild: PPR

Trotzdem hielt die Sunrise-Führung an ihrem Plan fest. Zuletzt war man den Gegnern zwar noch entgegengekommen, indem die für den Kauf notwendige Kapitalerhöhung von 4.1 auf 2.8 Milliarden Franken reduziert wurde. Ausserdem holte man Verkäufer Liberty Global mit ins Boot. Doch die Bemühungen waren vergebens. Zu tief sass die Abneigung gegen den Kauf von UPC.

Vor allem bei der deutschen Grossaktionärin Freenet, die 24.5 Prozent an Sunrise hält. Freenet-Chef Christoph Vilanek hatte bis zum Schluss den Kaufpreis als zu hoch kritisiert, die Struktur des Deals für nachteilig für die Sunrise-Aktionäre gehalten. Überdies mache das Ganze strategisch keinen Sinn, so die Haltung von Vilanek, denn wegen der neuen Mobilfunkgeneration 5G lohne sich der Kauf des Kabelnetzes von UPC nicht. Dafür 6.3 Milliarden Franken auszugeben, sei «Irrsinn», meint Vilanek.

Auf der Suche nach Plan B

Nun ist klar: Vilanek vertritt damit keine Minderheitsmeinung, sondern die Mehrheit. Die grösste Übernahme der Schweizer Telekomgeschichte ist gescheitert. Olaf Swantee zeigt sich «enttäuscht», meint aber:

«Wir müssen die Entscheidung der Aktionäre akzeptieren.»

Personelle Konsequenzen schloss er im Gespräch aus: Weder er noch Präsident Kurer werde nach dem geplatzten UPC-Kauf zurücktreten, sagte er.

Nun braucht Sunrise einen Plan B, ohne UPC. Der Konzern will «die Standalone-Strategie weiter vorantreiben», wie es heisst. Zunächst werde das Übernahmeprojekt gestoppt. Dafür muss Sunrise der UPC-Mutter Liberty Global 50 Millionen Franken zahlen, bestätigt Swantee. Das hatten beide Parteien im Falle eines Scheiterns bereits im Vorfeld vereinbart. Danach gelte es, konkrete Schritte für das Jahr 2020 zu planen. Im November oder Dezember werde dann der Verwaltungsrat mit der längerfristigen Planung beginnen.

Könnte nun ein lachender Dritter namens Salt zum Zug kommen und sich UPC schnappen? Denkbar wäre es – auch wenn man beim Unternehmen abwinkt: Man konzentriere sich auf die eigenen Produkte und Kunden, heisst es bei Salt auf Anfrage. Auf echte Konkurrenz wird die Swisscom also wohl noch eine Weile warten dürfen. (aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

Coronavirus: Bereits 56 Todesopfer 

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Coronavirus: 2 Verdachtsfälle in Zürich

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

221
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

13
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

24
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

35
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

96
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

67
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

181
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Coronavirus: Bereits 56 Todesopfer 

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Coronavirus: 2 Verdachtsfälle in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

221
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

13
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

24
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

35
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

96
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

67
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

181
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Coronavirus: Bereits 56 Todesopfer 

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Coronavirus: 2 Verdachtsfälle in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ridcully 23.10.2019 08:13
    Highlight Highlight Wäre nun nicht eine Untersuchung wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung angezeigt? Immerhin wurde das Unternehmen geschädigt.
  • Der Rückbauer 23.10.2019 08:05
    Highlight Highlight Juristen als Wirtschaftsführer taugen nichts. Er und die Weisse Weste der CS sollen nach USA zu ihrem vielen Schweizer Kollegen gehen, dann ist die ganze Versagertruppe auf einem Haufen. Und sie sollen dort bleiben und dereinst dort begraben werden.
  • Joe Kilchmann (1) 23.10.2019 07:58
    Highlight Highlight the Master of Desaster
  • passiver Überströmer 23.10.2019 07:57
    Highlight Highlight Warum muss Sunrise 50 mio zahlen? Versteh ich nicht
  • Myk38 23.10.2019 07:16
    Highlight Highlight Das grösste Debakel ist dich aber, dass Sunrise nun 50Mio💰 an UPC für den geplatzen Deal zahlt. Eifach so 50Mio für nichts, aber hey was solls.
  • bcZcity 23.10.2019 07:01
    Highlight Highlight 5G soll also der Heilsbringer werden und man kann den Ausbau von Glasfaser stoppen! Dass UPC faktisch ein gutes Hi-Speed Netz in alle Wohnungen mit Kabelanschluss hat (schneller als dort wo es nur Kupfer gibt, und es hat noch viel Kupfer) wäre mindestens mittelfristig interessant.

    Aber, sollte 5G tatsächlich gutes, zuverlässiges Gigabit Internet in alle Wohnungen (und Büros??) bringen und Glasfaser bis in die Wohnungen von den Hausbesitzern endlich forciert werden, dann ja, hat eine UPC dann ausgedient!

    Wie ist denn das mit 5G nun genau? Kann es den lokalen Anschluss ersetzen?
  • runthehuber 23.10.2019 06:26
    Highlight Highlight Debakel hin oder her. Den Kurer kümmert das gar nicht, ausser, dass ihm durch den deal Milionen an Boni entgangen sind. Der Wirtschaftstotengräber wurstelt weiter ohne Skrupel.

Wingo, M-Budget oder doch Swisscom? Das sind die besten (und miesesten) Handy-Abo-Anbieter

Der Schweizer Vergleichsdienst Moneyland hat über 1500 Handy-Nutzer gefragt, ob sie mit ihrem Mobilfunk-Anbieter zufrieden sind. Das kam dabei heraus.

Schweizer sind im Grossen und Ganzen mit ihren Mobilfunk-Anbietern zufrieden, die Unterschiede sind aber gross. Zu diesem Schluss kommt der Online-Vergleichsdienst Moneyland, der eine repräsentative Umfrage zur Zufriedenheit der Schweizer mit ihren Mobilfunk- und Handy-Abo-Anbietern in Auftrag gegeben hat.

Am zufriedensten sind Handy-Abo-Kunden bei Swisscoms Günstig-Marke Wingo. Insbesondere beim für viele wohl wichtigsten Aspekt – mobiles Internet bzw. Datenvolumen – erreichte Wingo …

Artikel lesen
Link zum Artikel