DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«Solar Impulse 2» bei der Landung in Oman.
«Solar Impulse 2» bei der Landung in Oman.
Bild: EPA/SOLAR IMPIULSE

«Solar Impulse 2» am frühen Morgen in Oman gestartet

10.03.2015, 06:3410.03.2015, 10:38

Das Solarflugzeug «Solar Impulse 2» ist vom Sultanat Oman zur zweiten Etappe der geplanten Weltumrundung aufgebrochen. Der allein mit der Kraft der Sonne betriebene Einsitzer hob am Dienstagmorgen mit dem Schweizer Piloten Bertrand Piccard am Steuer vom Flughafen der omanischen Hauptstadt Maskat ab.

Ziel ist das indische Ahmedabad. Für die 1465 Kilometer dieser zweiten Etappe soll das aus besonders leichten Karbonfasern gebaute Flugzeug rund 16 Stunden brauchen. Am Montag hatte die «Solar Impulse 2» mit dem Schweizer André Borschberg im Cockpit erfolgreich die erste Etappe auf der Tour um die Welt gemeistert. Die Etappe führte das von vier solarbetriebenen Elektromotoren angetriebene Flugzeug von Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, in 13 Stunden nach Maskat.

Der Schweizer Pilot Andre Boschberg ist in Maskat ein gefragtes Selfie-Sujet.
Der Schweizer Pilot Andre Boschberg ist in Maskat ein gefragtes Selfie-Sujet.
Bild: EPA/SOLAR IMPIULSE

Von Indien soll es weitergehen nach Myanmar und China, bevor das Flugzeug über den Pazifik fliegt und die USA überquert. Von dort soll die «Solar Impulse 2» über den Atlantik nach Südeuropa fliegen, um dann über Nordafrika zurück nach Abu Dhabi zu gelangen.

Die insgesamt 35'000 Kilometer lange Reise um die Welt ist das Ergebnis von zwölf Jahren Forschung. Angetrieben wird das nur 2.5 Tonnen schwere Flugzeug aus Karbonfasern von 17'000 Solarzellen auf den 72 Meter langen Flügeln. Mit der Umrundung der Welt in zwölf Etappen ganz ohne Treibstoff wollen Piccard und Borschberg für erneuerbare Energien werben. 

Solar Impulse 2 auf Testflug

1 / 11
Solar Impulse 2 auf Testflug
quelle: epa/solar impulse / olga stefatou / solar impulse/hand
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Vom Minirock zur Burka – Frauen in Afghanistan

Nachdem der Steinzeit-Islam in Form der Taliban erneut die Macht in Afghanistan übernommen hat, tauchen in den Medien wieder vermehrt Bilder aus vermeintlich glücklicheren Tagen auf: Frauen, die in den Sechziger- und Siebzigerjahren unverschleiert und in Miniröcken über die Strassen Kabuls flanieren. Frauen, die in den Achtzigerjahren an der Universität studieren und mit offenen Haaren durch Parks schlendern.

Diese vergleichsweise liberale Phase endete mit dem Abzug der Roten Armee Anfang 1989. …

Artikel lesen
Link zum Artikel