Wissen
Gesundheit

Der Detox-Schwindel: 7 Produkte, die du nie mehr kaufen solltest

Dein Gesicht, wenn du merkst dass du dein Geld für nichts ausgegeben hast!
Dein Gesicht, wenn du merkst dass du dein Geld für nichts ausgegeben hast!bild: pixabay.com

Achtung, Schwindel! Diese 7 Produkte halten ihre Versprechen nicht

Smoothies helfen beim Abnehmen? Detoxpflaster entgiften den Körper? Alles Unfug!
08.03.2017, 11:3409.03.2017, 05:00
Eva Burri
Eva Burri
Folge mir
Mehr «Wissen»

Dass die Werbung manchmal ein bisschen übertreibt, ist den meisten unter uns bewusst. Diese Produkte können ihren Versprechen jedoch überhaupt nicht nachkommen. Warnhinweis: Folgender Artikel enthält Placebo-Zerstörungspotenzial!

Smoothies zum Abnehmen und Entgiften

Bunt strahlen sie von den Regalen in Supermarkts oder in unseren Küchen und flüstern in unser Ohr: «Wir sind lecker und schauen, dass die Pfunde purzeln!» Beim Abnehmen helfen Smoothies jedoch wenig. Wenn man Mahlzeiten durch Säfte und Smoothies ersetzt, kann man kurzfristig zwar abnehmen, dies aber mehrheitlich weil man Wasser verliert. Kalorien- und nährwerttechnisch ist ein Smoothie fast eine Mahlzeit, für unseren Magen fühlt er sich aber wie ein Getränk an. Das grosse Problem: Wir erlangen kein Sättigungsgefühl. Es empfiehlt sich daher vielmehr, die gleiche Menge an Zutaten ohne Mixer zu konsumieren. Zudem überfordern wir unseren Körper mit einer ungewohnt hohen Menge an Fruchtzucker, was ebenfalls die Fettproduktion anregt.

Auch für die Entgiftung sind Smoothies nicht wirklich eine grosse Hilfe. Ein gesunder Körper entschlackt sich bereits mit Hilfe der Nieren und Leber selbst.

Detoxpflaster- und Fussbäder um Giftstoffe los zu werden

So sehen Fusspflaster nach einer Nacht aus – Mahlzeit!
So sehen Fusspflaster nach einer Nacht aus – Mahlzeit!bild: flickr/maurina rara

Zugegeben, manche Füsse riechen echt nicht so gesund – aber giftige Stoffe aus unseren Füssen ableiten lassen, geht das wirklich? Eher nein. Zwar schwören viele Leute auf Entgiftungspflaster und Bäder für die Füsse, wirklich helfen tun sie trotzdem nicht.

Die Fusspflaster enthalten ein braunes Pulver, welches in Verbindung mit Wasser zu braunem Schleim wird. Trägt man diese über Nacht und schwitzt an den Füssen, kann man sich am nächsten Morgen übel aussehende Pflaster abziehen. Mit Gift hat das dann aber gänzlich wenig zu tun. Die Fussbäder bestehen aus salzigem Wasser, durch welches elektrischer Strom geleitet wird. Wenn sich hierbei bei einem Fussbad das Wasser schwarz verfärbt, ist das nicht aufgrund von ausgeleiteten Giftstoffen. Vielmehr sind es die Elektroden, die an der schwarzen Brühe schuld sind. Selbst wenn keine Füsse in das Bad gesteckt werden, verfärbt sich das Wasser schwarz.

Darmpülverlis zur Darmreinigung

Animiertes GIFGIF abspielen
Braucht Homer eine Darmreinigung?gif: giphy.com

Der «Frühlingsputz für den Körper» in Form von Darmpülverlis für die Sanierung des Darmes ist vor allem eines: Quatsch! Für einen gesunden Menschen ist es nicht nötig, seinen Darm künstlich zu reinigen – das macht der Körper schon schön von alleine! Es gibt keine wissenschaftliche Beweise, dass die Pülverlis einen positiven Einfluss auf den Körper haben. 

«Natürliche» Kosmetikprodukte

Die Idee ist an sich super, etwas gutes für die Haut und die Umwelt tun. Aber Vorsicht ist geboten: Wo natürlich drauf steht, muss in der Kosmetikbranche nicht zwingen auch Natur drinnen sein. Der Begriff der Naturkosmetik ist nicht klar definiert und auch nicht gesetzlich geregelt. So schleicht sich in vermeintlich natürliche Produkte ziemliche viel Chemie rein.

Gütesiegel von Verbänden helfen den Verbrauchern zu erkennen, ob ein Produkt wirklich natürlich oder eben dem Green Marketing seines Herstellers zu Opfer gefallen ist. Bekannte Siegel sind beispielsweise EcoCert, NaTrue oder BDIH. Durch Apps wie Codecheck, können Käufer sich zusätzlich über die Inhaltsstoffe in ihren Produkten informieren.

Cremes gegen Orangenhaut

Hat sie keine Cellulite weil sie schön brav Cremlis verwendet?
Hat sie keine Cellulite weil sie schön brav Cremlis verwendet?bild: watson/shutterstock

Cellulite-Cremes wirken gegen Orangenhaut etwa so viel, wie jede andere Bodylotion. Das ist so, weil es die oberflächlich Behandlung nicht schafft, tief unter die Haut in die Fettzellen einzudringen. Studien und Produkttests konnten bis heute nicht eindeutig zeigen, dass Cremes Orangenhaut effektiv bekämpfen. Positive Resultate können höchstens durch eine angeregtere Durchblutung aufgrund des Massageeffekts entstehen. 

Light-Produkte zum abnehmen

Zwar müssen Light-Produkte weniger Kalorien beinhalten, als das Original, wirklich kalorienarm sind sie deswegen aber nicht zwingend. Light-Produkte enthalten oft immer noch mehr Zucker und Fett als normale Nahrungsmittel. Zudem beinhalten diese Produkte auch mehr Geschmacksverstärker, Zuckerzusätze oder andere industriell bearbeitete Kohlenhydrate. Diese steigern das Verlangen nach Süssem wiederum unnötig.

Powerarmband

Ein Plastikarmbändeli dass mittels elektromagnetischer Felder zur inneren Balance führen soll? Sportler schwören darauf, doch konnte der Kassensturz in Praxistests keine Wirkung feststellen. Auch von ihm beauftragte Empa-Forscher suchten vergeblich nach den elektromagnetischen Feldern, die durch das Armband erzeugt werden sollen.

Und wenn wir schon beim Shopping sind: 30 Produkte, die du nur schon wegen des Designs kaufen willst

1 / 33
30 Produkte, die du nur schon wegen des Designs kaufen willst
Wer von euch kennt das? Man steht vor dem Kaffeegestell beim Grossverteiler und sucht sich seinen Lieblingskaffee ... und man kommt nicht umhin, zum x-ten Mal die Franck-Aroma-Packungen zu beäugen, die dort verschupft im untersten Regal rumstehen.
Kaufen? Nun, brauchen tut man's nicht. Und vom Hörensagen her soll das Franck-Zeugs aus gerösteter Zichorie ganz und gar nicht lecker sein. Aber trotzdem spricht es einen an. Weshalb? Wegen des zeitlosen Designs, das grafisch knallig über Jahrzehnte allen Trends trotzt.
bild: poster-auctioneer

... Mehr lesen
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
33 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Der Typ
08.03.2017 15:44registriert September 2016
Ich darf aus gesundheitlichen Gründen kein Zucker zu mir nehmen (Nicht wegen Diabetes). Ich ernähre mich sehr ausgewogen und vorallem Regional und Saisonal.

Als dieser Boom startete mit gesunden Riegel und und und dachte ich mir, dass sich durch meine kein Zucker Ernährung einige neue mögliche Nahrungmittel und Snacks öffnen. Da ich aber vor dem Kauf immer auf den Inhalt schaue ist mir aufgefallen, wieviel Zucker all diese supergesunden Nahrungsmittel haben. Absolut ein Witz. Und noch die grössere Frechheit ist wie für diesen Zuckermüll geworben wird....
1103
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bananensalat
08.03.2017 11:46registriert Dezember 2016
Warum hört man ständig von Entgiftung des Körpers? Wenn der körper vergiftet ist, stirbt man oder kommt sonst unangenehme Wirkungen zu spüren. Alles, was der Körper nicht braucht, kann er auch ohne magische Smoothies, Pülverchen und Pillen rausschaffen. Ausserdem macht es keinen Sinn: Wie soll etwas ("Gift") aus dem Körper entfernt werden, indem man etwas (Smoothie, Pille etc.) hinzufügt? Die Hersteller vergessen zudem meistens zu erwähnen, um was es sich bei diesem ominösen Gift, welches ihre Produkte zu entfernen vermögen sollen, eigentlich genau handelt.
922
Melden
Zum Kommentar
avatar
SomeoneElse
08.03.2017 11:54registriert Februar 2014
Beim Smoothie Bild dachte ich zuerst es handle sich um "Stinsons Hangover Reparier Elixier" 😂
420
Melden
Zum Kommentar
33
Nenne den Sommer-Drink – oder es gibt nur noch grünen «Vodka»

Liebe Quizzticle-Klasse

Zur Story