Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Space-X-Test geglückt: Die Rettungs-Stufe bringt Astronauten-«Dummys» nach Explosion in Sicherheit. bild: twitter/spacex

Elon Musk jubelt: Space-X-Rakete explodiert – «Rettungs-Mission» geglückt

Bahn frei für neue US-Raumfahrtmissionen: Der letzte grosse Test mit der Rakete von Tesla-Gründer Elon Musk ist geglückt.



Elon Musks Firma Space X simulierte am Sonntag eine dramatische Rettungsmission. Mit Erfolg!

Kurz nach dem Start in Cape Canaveral (Florida) wurde die Dragon-Raumkapsel mit zwei Test-Dummys an Bord von der Falcon-5-Rakete abgesprengt. Diese explodierte - wie geplant - Sekunden später.

Die Raumkapsel, die für drei Astronauten ausgelegt ist, landete Minuten später sicher im Ozean. Im Space-X-Kontrollzentrum jubelten die Mitarbeitenden.

Dies war der letzte grosse Test mit den Dragon-Raumkapseln. Läuft alles nach Plan, wird Space X schon bald wieder Astronauten von Cape Canaveral zur Raumstation ISS befördern. Derzeit sind die USA auf russische Sojus-Raketen angewiesen, um Raumfahrer ins All zu bringen.

(amü)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Explosion der «Challenger» jährt sich zum 30. Mal

Wir machen uns bald sesshaft auf dem Mond

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Locutus70
19.01.2020 17:51registriert September 2018
Gratulation an Elon Musk und SpaceX. Ein weiterer Meilenstein ist geschafft.
23912
Melden
Zum Kommentar
goschi
19.01.2020 18:42registriert January 2014
Und währenddessen Boeing so:
"Wir haben mit der NASA abgemacht, dass wir 2 der 4 Tests nicht machen müssen, das können wir rechnerisch belegen, es spielt dabei keine Rolle, dass die beiden anderen tests aus verschiedenen gründen teilweise schief gingen!"
ich mag den SpaceX Ansatz, man beweist, notfalls mit schneller iteration, dass man Fortschritte macht!
1882
Melden
Zum Kommentar
Alnothur
19.01.2020 17:48registriert April 2014
Die Crew Dragon-Kapsel ist für 7 Astronauten ausgelegt, nicht für 3...
1005
Melden
Zum Kommentar
19

(Schweizer) Forscher entdecken Riesenplaneten um Weissen Zwerg

Erstmals haben Forschende einen intakten Riesenplaneten entdeckt, der den Untergang seines Sterns überlebte. Das berichtet ein internationales Team mit Beteiligung von Berner Astrophysikern im Fachmagazin «Nature».

Stirbt ein sonnenähnlicher Stern, bläht er sich zu einem Roten Riesen auf. Später kollabiert dieser Himmelskörper zu einem massenreichen Weissen Zwerg. Bisher hielt man es für unwahrscheinlich, in der Nähe von solchen Sternenresten Planeten zu finden.

Nun aber entdeckte ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel