Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZU PFINGSTEN UND AUFFAHRT: ARCHIVBILD ZUM VERLGEICH DES OSTERSTAUS AM GOTTHARD VON 2019 MIT DEM VERKEHRSAUFKOMMEN VON 2020, AM DONNERSTAG, 9. APRIL 2020 - Stau vor dem Gotthard in Silenen Richtung Sueden, fotografiert am Samstag, 8. Juni 2019. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Pfingsten und Auffahrt: Die Feiertage führten in der Vergangenheit immer wieder zu Stau. Bild: KEYSTONE

Auffahrt und Pfingsten: Warum feiern wir das schon wieder?

Die Brückentage im Mai stehen vor der Türe. Wir erklären, was die Bedeutung von Auffahrt und Pfingsten ist, und wo sie ein Feiertag sind.



Wann sind Auffahrt und Pfingsten?

Auffahrt, auch Christi Himmelfahrt genannt, ist dieses Jahr am Donnerstag, dem 21. Mai 2020.

Pfingsten ist heuer am 31. Mai 2020, exakt zehn Tage nach Auffahrt. Der Pfingstmontag fällt dieses Jahr auf den 1. Juni.

Die Daten sind jedes Jahr anders und richten sich nach Ostern. Auffahrt ist jeweils 39 Tage nach Ostersonntag und zehn Tage vor Pfingsten. Der frühestmögliche Termin für Pfingstsonntag ist der 10. Mai, der spätestmögliche Termin ist der 13. Juni.

Was ist die Bedeutung von Auffahrt?

https://pixabay.com/de/heilig-kreuz-bibel-gebet-altes-buch-3306800/
religion, christentum, katholismus, kreuz, jesus, bibel

Bild: Pixabay

Auffahrt und Pfingsten hängen laut christlichem Glauben mit dem Karfreitag und Ostern zusammen. Laut biblischer Erzählung starb Jesus an Karfreitag, nachdem er verraten und verurteilt worden war. Er wurde gekreuzigt, weil er behauptete, Gottes Sohn zu sein. An Ostersonntag soll er auferstanden sein.

«Ihnen hat er nach seinem Leiden durch viele Beweise gezeigt, dass er lebt; vierzig Tage hindurch ist er ihnen erschienen und hat vom Reich Gottes gesprochen.»

Apostelgeschichte 1,3.9–10

Jesus zeigte sich nach seiner Auferstehung während den darauffolgenden 40 Tagen immer wieder seinen Jüngern und «hat vom Reich Gottes gesprochen». Am letzten Tag wurde er zum «Himmel emporgehoben». Dies wird heute als Auffahrt oder Christi Himmelfahrt gefeiert.

Was ist die Bedeutung von Pfingsten?

Hortus Deliciarum, Pfingsten: Die Aussendung des Heiligen Geistes auf die Apostel. ILLUSTRATION ZU PFINGSTEN UND AUFFAHRT SCHWEIZ.

Bild: Herrad von Landsberg

Zehn Tage danach wird Pfingsten gefeiert. Am «fünfzigsten Tag» nach Ostern wurde den Jüngern die Botschaft überbracht, dass sie die Lehren von Jesus auf der ganzen Welt verteilen sollten. Es gilt als «Geburt» der Kirche.

«Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab.»

Apostelgeschichte 2,1–4

Der Tag, an dem Pfingsten gefeiert wird, variiert jedes Jahr. Das Datum ist abhängig vom Ostertermin, der jeweils am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond nach dem Frühlingsanfang angesetzt wird. Pfingsten fiel letztmals im Jahr 1818 auf den frühestmöglichen Termin 10. Mai. Das nächste Mal ist erst 2285 wieder möglich.

Wo sind Auffahrt und Pfingsten ein Feiertag?

Auffahrt ist in allen Kantonen ein dem Sonntag gleichgestellter Feiertag. Anders sieht es bei Pfingsten aus. Der Pfingstmontag ist nicht in allen Kantonen ein Feiertag, selbst in den Kantonen gibt es regionale Unterschiede.

Pfingstmontag (1. Juni 2020) ist in folgenden Kantonen ein Feiertag:

In den anderen Kantonen gibt es regionale Unterschiede oder der Pfingstmontag ist kein gesetzlicher Feiertag.

(pit)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die mühsame Planung der Ferien – in 7 wahren Zeichnungen

Bundesrat Maurer ruft zu Ferien in der Schweiz auf

Play Icon

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Daniel Maier 13.05.2020 07:05
    Highlight Highlight Wen interessiert's, Hauptsache frei. Es hat schon was von Tragik, dass man den Leuten erklären muss weshalb sie frei haben. Diese Feiertage gehören abgeschafft, denn der Sinn und Zweck dahinter sind in den Hintergrund geraten.
    • hoffmann_15@hotmail.com 13.05.2020 11:08
      Highlight Highlight Religiöse Feiertage sind alle überwertet.
  • Merida 12.05.2020 22:33
    Highlight Highlight Könnt ihr auch noch die Erklärung zu Fronleichnam dazuschreiben?
  • HerbertKappel 12.05.2020 22:08
    Highlight Highlight Schönes Märchen , die Bibel !
    Die Gebrüder Grimm sind Amateure dagegen !
    • Rene Goeckel 13.05.2020 11:57
      Highlight Highlight Herbert, bei vielen der Märchen, die die Gebrüder gesammelt haben, ist ein Körnchen Wahrheit dran. Das AT ist eine Sammlung bronzezeitlicher Lagerfeuergeschichten aus dem Morgenland. Auch für die Historizität des NT gibt gibt es nicht einen einzigen zeitgenössichen Hinweis. So arm stehen die Grimms nicht da!
    • Knäckebrot 13.05.2020 16:47
      Highlight Highlight Z.B. Josephus Flavius?

      Bei so alten Dokumenten sind auch oft nur Abschriften vorhanden... Dafür gibt es massenhaft Abschriften der NT Texte, welche eine rel. kurze Zeitspanne zum Original aufweisen.

      Im Vergleich dazu weisen andere historische Personen viel grössere Zeitspannen auf, welche aber viel weniger infrage gestellt werden (Plato, Aristoteles...)
  • Rethinking 12.05.2020 16:14
    Highlight Highlight Von mir aus könnte msn einen der Feiertage in den Herbst verlegen...

    Viele Feiertage im Frühling, dafür wenige im Herbst... das ginge auch anders...
    • lilie 12.05.2020 19:06
      Highlight Highlight Good Rethinking. 👍
  • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 12.05.2020 15:50
    Highlight Highlight «Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab.»

    Wenn ich zu viel vom heiligen Geist trinke, beginne ich auch in fremden Sprachen zu reden. 😂😂😂
  • lilie 12.05.2020 14:27
    Highlight Highlight Danke für die Erinnerung. Für die meisten ist ja der Grund, warum wir diese Feuertage feiern, damit man irgendwo Stau verursachen kann. 😏

    Aber noch eine kleine Korrektur: Jesus wurde gemäss Bibel nicht verurteilt, weil er behauptete, Gottes Sohn zu sein, sondern weil er sich als "König der Juden" bezeichnete.

    Im historischen Kontext macht das auch mehr Sinn. Kreuzigungen wurden eigentlich nur gegen Sklaven ausgesprochen. Die einzige Ausnahme waren Volksaufrührer, als was der historische Jesus offenbar gesehen wurde.
    • Alnothur 13.05.2020 09:36
      Highlight Highlight Ja, den Römern war es ziemlich egal, an was für Götter man glaubt. Neben der offiziellen Staatsreligion waren im Reich verschiedenste Kulte verbreitet.

      Aber die frühen Christen weigerten sich, den Kaiser als oberste Instanz anzuerkennen.

      Ironie der Geschichte: nachdem das Christentum zur offiziellen Staatsreligion wurde, war es mit der Toleranz vorbei. Wer an was anderes als das Christentum glaubte, wurde verfolgt, Tempel und Ähnliches zerstört.

Velofahrer dürfen ab 2021 bei Rot rechts abbiegen

Der Bundesrat hat am Mittwoch neue Verkehrsregeln beschlossen. Die Änderung treten ab 2021 in Kraft.

Ab 2021 dürfen auf Autobahnraststätten alkoholische Getränke ausgeschenkt und verkauft werden. Bis 12-Jährige dürfen künftig mit dem Velo auf dem Trottoir fahren. Und wer auf Autobahnen im Notfall keine Rettungsgasse bildet, wird gebüsst.

Diese und viele weitere Anpassungen von Verkehrsregeln und Signalisationsvorschriften hat der Bundesrat am Mittwoch verabschiedet, wie es in einer Mitteilung des Bundesamtes für Strassen (Astra) heisst. Die Änderungen treten auf den 1. Januar 2021 in Kraft und …

Artikel lesen
Link zum Artikel