Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Sarah Scherbaum freut sich über 125'000 Euro: Lediglich eine Mathe-Frage stoppte sie beinahe. bild: rtl

Diese Kandidatin war richtig gut unterwegs – dann kam eine kinderleichte Mathe-Frage 



«Wer wird Millionär» ist aus der Winterpause zurück. Das freut uns natürlich, denn wieder einmal hat die Sendung für Diskussionsstoff gesorgt. Während in den letzten zwei Episoden (einfache) Sportfragen zu scheinbar unlösbaren Stolpersteinen wurden, war es diesmal die Mathematik. Selbst ein Mathe-Lehrer (!) als Telefonjoker scheiterte an der 64'000-Euro-Frage, welche Oberstufen-Schüler locker lösen könnten. Dazu später mehr.

«Zocker-Spezial» hiess die Sendung von gestern. Die Kandidaten konnten statt einer gleich zwei Millionen Euro gewinnen, mussten aber bis zur 16'000-Euro-Frage ohne Joker auskommen. Falls bis dahin dennoch ein Joker gezogen werden müsste, würden die anderen drei Joker verfallen.

Kandidatin Sarah Scherbaum schaffte es zu Moderator Günther Jauch auf den Stuhl und gab sich keine Blösse. Die Sozialarbeiterin meisterte souverän alle neun Fragen für die 16'000 Euro ohne fremde Hilfe. Hättest du das auch gekonnt? Dann los!

Quiz
1.Frage, 100 Euro: Während er sich mit der Feldarbeit schwertat, fiel dem Bauern der Umgang mit dem ...?
Ewen tuell
Woh möglich
Gegehbenen falls
Vieh leicht
2.Frage, 200 Euro: Was haben Floristen immer vorrätig?
Mannunpünktlich
Gewissenschlecht
Blumenfrisch
Frauglücklich
3.Frage, 300 Euro: Bei einer Dampflokomotive ist es die Aufgabe des Heizers, ...?
die Kröten einzutreiben
für die Kohle zu sorgen
sich um den Kies zu kümmern
die Knete herbeizuschaffen
4.Frage, 500 Euro: Wer beim Hairstyling nicht richtig aufpasst, dem klebt hinterher möglicherweise am ...?
Poh Saune
Klah Vier
Hahr Fe
Ohr Gel
5.Frage, 1000 Euro: Was macht man mit so manchem E-Mail-Empfänger?
zu den aa schicken
wie bb schminken
in cc setzen
in dd kleiden
6.Frage, 2000 Euro: Bei welchem dieser Substantive kann der letzte Buchstabe wahlweise auch weggelassen werden?
Harmonie
Eintracht
Frieden
Konsens
7.Frage, 4000 Euro: Bei dem in Fitnessstudios beliebten Sling Training ...?
steht man auf der Leitung
sitzt man in der Falle
hängt man in den Seilen
liegt man in der Gosse
8.Frage, 8000 Euro: Wer verwendet oft sogenannte Abdrucklöffel?
Urologe
Kieferorthopäde
Hautarzt
Augenarzt
9.Frage, 16'000 Euro: Wer erlitt in Bezug auf Frauen das gleiche Schicksal wie vor ihm Jonny Lee Miller und Billy Bob Thornton?
Matt Damon
Pierce Brosnan
Brad Pitt
George Clooney

Für 32'000 Euro geriet die Kandidatin dann das erste Mal in Schwierigkeiten und zwar bei folgender Frage: 

Bild

Hättest du es gewusst?

Welches ist im internationalen NATO-Buchstabieralphabet das einzige alkoholische Getränk?

Sarah Scherbaum nahm den Publikumsjoker zu Hilfe. Die Leute im Studio konnten sehr gut aushelfen. Satte 84 % wussten, dass Whiskey richtig ist. 

Und für 64'000 Euro kam sie nun, diese verflixte Mathematik-Frage:

Bild

Die Frage ist nicht bloss durch Berechnung, sondern alleine mit Vorstellungsvermögen ziemlich leicht zu beantworten, so viel sei verraten.

Hättest du es gewusst?

Ein Kreis mit einem Umfang von 3'141,6 Metern hat einen Durchmesser von ziemlich genau ...?

Obwohl es schwierig ist, eine mathematische Frage innert 30 Sekunden übers Telefon zu beantworten, entschied sich die Kandidatin, auf Rat von Günther Jauch, einen ihrer Telefonjoker anzurufen – einen Mathelehrer.

Tatsächlich konnte der Joker nicht stechen und wusste die Antwort auf die Schnelle nicht. Lediglich ein «schwer zu sagen», war auf der anderen Seite der Leitung zu hören.

Kandidatin Sarah Scherbaum zog zusätzlich einen weiteren Joker und fragte jemanden aus dem Publikum. Die richtige Antwort «einem Kilometer» kam schnell. Schliesslich ist der Durchmesser etwa ein Drittel so gross wie der Umfang, das kann man sich auch ohne Formel oder mathematische Kenntnisse bildlich vorstellen. Demnach können alle drei anderen Antwortmöglichkeiten deutlich ausgeschlossen werden.

Mit einem blauen Auge davongekommen, durfte sich die Kandidatin mit einem verbleibenden Joker der 125'000 Euro Frage stellen:

Bild

Hättest du es gewusst?

Welcher Song wird gerne bei romantischen Hochzeiten gespielt, obwohl es im Liedtext eigentlich um obsessives Stalking geht?

Die Kandidatin wusste die Antwort eigentlich, sicherte sich aber erstmal mit dem 50:50-Joker ab. Es blieben «My Heart Will Go On» und «Every Breath You Take» übrig. Nach langem Zögern traute sich Sarah Scherbaum doch noch, die richtige Antwort «Every Breath You Take» einzuloggen und so durfte sie sich über 125'000 Euro freuen.

Ohne verbleibenden Joker und beim Anblick der 250'000-Euro-Frage, entschied sich Scherbaum schnell, sich mit den 125'000 Euro zu begnügen. 

Bild

Hättest du es gewusst?

Wie zum Dr. med. oder Dr. jur. promovieren manche Akademiker hierzulande offiziell zum ...?

Die richtige Antwort für die 250'000 Euro wäre übrigens «Dr. Sportwiss.» gewesen. Kandidatin Sarah Scherbaum war mit ihren 125'000 Euro aber mehr als glücklich. Hätte sie die Mathe-Frage selbst lösen können, wäre viel mehr dringelegen – vielleicht sogar die 2 Millionen Euro.

Noch nicht genug? Das sind die kreativsten WWM-Fragen:

Quiz
1.Eines muss man den Karibikbewohnern wirklich lassen: Sie können gut ...
Flirten
anbaggern
Bräute aufreissen
Rum machen
2.Wer grundsätzlich kein Gemüse anpflanzt, der sät auch ...?
ohs Teer hase
sangt Mahr tin
nie Kohl aus
waih Nachtz mann
3.Was ist als Anrede für eines der begehrtesten Models vollkommen angemessen?
Tachalte
Eytante
Himutti
Naomi
4.Welchen Warnhinweis sieht man häufig im Alltag?
Brecht abgesagt!
Böll findet nicht statt!
Frisch gestrichen!
Grass entfällt!
5.Was kommt in Ostasien häufig auf den Tisch?
Sonicht
Soja
Soschoneher
Sovielleicht
6.Die Dinosaurier lebten ...?
mit Schulden
knietief im Dispo
in der Kreide
auf Pump
7.¼ ist …?
ein Bruch
dieb Stahl
scheck Betrug
bank Raub
8.Scotty, der Ingenieur des Raumschiffs Enterprise, war bei den «Ausflügen» meist nicht dabei, weil er ...?
selbständige
angestellte
vorgesetzte
beamte
9.Wofür gibt es einen Oscar?
Fabelhafte OP
Bester Schnitt
Toller Chirurg
Exquisites Skalpell
10.Wenn man einen von 2 Löchern im Reifen flickt, dann wird er ...
Sänger
Maler
Dichter
Bildhauer
11.Was mag dem englischen Stadionordner durch den Kopf gehen, wenn im Fanblock wieder einmal Bengalos angezündet werden?
Zewa
o.b.
Kleenex
Always Ultras

Lust auf noch ein Quiz? Hier gibt's mehr:

Von Dittistùùbe bis Fazeneetli: Kennst du diese 16 Basler Kult-Begriffe?

Link zum Artikel

Reality-Check: Vor welchen Film-Psychopathen müssen wir uns tatsächlich fürchten? 

Link zum Artikel

Wenn du dieses Frankreich-Quiz vergeigst, wird Le Pen gewählt 

Link zum Artikel

Wir präsentieren: Das schwierigste (und bescheuertste) Musik-Quiz der Welt!

Link zum Artikel

Wenn du diese Tierstimmen erkennst, bist du reif für den Dschungel

Link zum Artikel

Flaggen-Quiz, Teil 2 – aber diesmal für Profis!

Link zum Artikel

Wer bei diesem Pasta-Quiz weniger als 8 Punkte hat, muss Büchsen-Ravioli essen

Link zum Artikel

Wawrinka beisst sich im Quiz über sich selbst die Zähne aus – weisst du mehr als er?

Link zum Artikel

Bist du Han Solo, Luke Skywalker – oder etwa doch Jar Jar Binks?

Link zum Artikel

Wie grün ist Apple? Mach das Umwelt-Quiz und kratz am iPhone-Lack

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Milchzähne am Anus, Krokodilkot und Niesen: So verhütete man früher

Je weiter die Zeit fortschreitet, desto mehr lernt der Mensch. Auch über sich und seinen Körper. Die Zahl der Nachkommen zu verringern, das hat er seit jeher versucht – mit mehr oder weniger wirkungsvollen Methoden.

Der Begriff «Empfängnisverhütung» ist erst 100 Jahre alt. Vorher fehlte eine Bezeichnung, unter die die verschiedenen Methoden zur Verhinderung ungewollten Nachwuchses gefasst wurden. Was natürlich nicht heisst, dass sie nicht wacker betrieben wurden. Sie wurden nur allzu gern sprachlich verhüllt.

Der Leibarzt des Herzogs von Sachsen-Coburg nahm sich im Zeitalter der Aufklärung der empfängnisverhütenden Eigenschaft des Kondoms an, ohne dabei allerdings jenes revolutionäre Hilfsmittel beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel