Gigathlon

Eva Hürlimann und Ramon Krebs triumphieren am Gigathlon Switzerland 2016

12.06.16, 06:00 13.06.16, 22:58

Ihr seid alles Helden! Hier deshalb nochmals die besten Bilder des Gigathlons 2016

Ticker: Gigathlon 2016 Ürner Suntig (Teil 1)

Wer noch bisschen in Erinnerungen schwelgen will: Die besten Bilder vom Gigathlon 2015

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Die schweisstreibende Erkenntnis, dass Zürich* ein Bergkanton ist

In einem Monat findet rund um die Stadt Zürich der Gigathlon statt. Die zwei Rennvelo-Etappen führen die Sportler durch viele Ecken des Kantons und dessen Nachbarschaft. Fazit nach dem Abfahren der Strecken: Zürich ist vieles. Aber kein Flachland.

Zürich* meint: Zürich und Umland.

Warum? Es ist die Frage aller Fragen, die mich wieder einmal ereilt. Im Aufstieg zum Gottschalkenberg. Steil ist er und die Sonne knallt auf mich runter, dass der Schweiss nicht tropft, sondern in Bächen fliesst. Warum also tue ich mir das an?

Tags zuvor steige ich am Bahnhof Stadelhofen aus dem Zug und rolle mit dem Rennvelo zum Chinagarten. Dort beginnt die Samstags-Etappe des Gigathlons. Und sie beginnt gleich mit einem nicht zu unterschätzenden Anstieg hinauf …

Artikel lesen