International

Der slowakische Premierminister Robert Fico und Jean-Claude Juncker haben Spass. Bild: EPA/EPA

«Ach, Frau Merkel …» – EU-Juncker drückt Anruf der Kanzlerin weg

Wenn die deutsche Kanzlerin anruft, dürfte wohl jeder Politiker das Gespräch annehmen. EU-Kommissionschef Juncker nicht. Sein lapidarer Kommentar: «Ach, Frau Merkel.»

28.07.17, 07:00 28.07.17, 09:16

Am Donnerstag tat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mal wieder, was EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker halt so tut: Er stand vor diversen Mikrofonen und beantwortete mit dem slowakischen Premierminister Robert Fico auf einer Pressekonferenz Fragen von Journalisten. Nur etwas hatte Juncker vergessen: sein Mobile auf lautlos zu stellen.

Und so kam es, wie es halt kommen musste. Sein Telefon klingelte. Aber seht selbst:

(mlu)

Bei Anruf Erdogan – bizarres Vorgehen in der Türkei

50s

Bei Anruf Erdogan - Bizarres Vorgehen in der Türkei

Video: srf

26 Küsse, die nichts gebracht haben – die EU steckt in der Krise

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr Geschlechtskrankheiten

Zweistöckige Autobahn, Flüster-Asphalt und Tempo 85 – wilde Ideen in der Verkehrs-«Arena»

Kinder? Nöö! Warum sich  junge Frauen unterbinden lassen wollen

Coding soll für Gymeler ein Pflichtfach werden

Bub mit Down-Syndrom modelt für bekannte Kleidermarke 

Timberwolves crashen mit Buzzer Beater Oklahomas zu frühe Siegesparty

Swisscom und UPC sperren hunderte Webseiten: Jetzt kannst du sehen welche

SBB dürfen ihr Monopol zwei weitere Jahre behalten

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3Alle Kommentare anzeigen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Tschedai 28.07.2017 09:46
    Highlight Ich bin beeindruckt, wie diese Meldung hier aufbereitet wurde:

    «Ach, Frau Merkel.»

    hatte er nie gesagt. Er hatte zuerst gesagt, dass es seine Frau sei, als er aber dann auf das Telefon schaute sagte er korrigierend: "No, it was Mrs. Merkel"




    11 0 Melden
  • Kloddz 28.07.2017 09:15
    Highlight Sein "Mobile"? Hmm, da habe ich wohl eine sprachliche Entwicklung noch nicht mitbekommen...
    11 2 Melden
  • Wasmeinschdenndu? 28.07.2017 07:18
    Highlight Ist wohl eher ein Witz gewesen und deshalb nicht die Rede wert...
    31 0 Melden

Die Nutella-Krise: Warum Osteuropa nach rechts driftet

In Osteuropa befinden sich nationalistische und populistische Parteien auf dem Vormarsch. Jüngstes Beispiel sind die Wahlen in Tschechien. Dahinter verbirgt sich der Frust vieler Menschen, die sich als Europäer zweiter Klasse fühlen.

Ein Brotaufstrich ist zum Symbol für die Entfremdung zwischen West- und Osteuropa geworden. Am EU-Gipfel im März warfen mehrere Länder aus dem Osten westlichen Lebensmittelherstellern vor, ihnen qualitativ minderwertige Ware zu liefern. Es sei «erniedrigend», wie sein Land behandelt werde, klagte der slowakische Ministerpräsident Robert Fico. Das polnische Wirtschaftsblatt «Gazeta Prawna» sprach gar von «Lebensmittelrassismus».

Die Kontroverse erhielt die Bezeichnung «Nutella-Krise» oder …

Artikel lesen