Katze

Held setzt sein Leben aufs Spiel, um kleines Kätzchen von der Autobahn zu retten

Publiziert: 16.09.16, 09:35 Aktualisiert: 16.09.16, 09:55

Was hat ein kleines Kätzchen auf einer mehrspurigen Autobahn zu suchen? Wir wissen es nicht. Das verschüchterte kleine Wesen harrt dort, am Boden kauernd, aus, ohne dass jemand Anstalten macht, sich um das Kätzchen zu kümmern.

Endlich, nach gefühlten Stunden und einer regelrechten Achterbahn der Gefühle, hält jemand an, um das kleine Ding von der Strasse zu holen.

Ob das Kätzchen aus Angst oder weil es verletzt war so starr an Ort und Stelle verharrte, ist nicht klar. Das Video wurde von einer Überwachungskamera in der russischen Stadt Kaliningrad aufgenommen.

Über den Verbleib des Kätzchens und ihres Retters ist nichts weiter bekannt, doch wir sind zuversichtlich, dass das kleine Fellknäuel nun ein liebevolles Zuhause gefunden hat.

(pls)

Mehr Beifang? Hier entlang …

In Russland ist der Verkehr eindeutig unberechenbar: Busfahrer überfährt Kreisel

Hast du Lust 241 Kilometer zu joggen, ohne auch nur eine Bewegung zu machen? Hier ...

Man kann einfach nicht wegsehen: Schmelzende Gegenstände sind grossartig

Verstörend, aber irgendwie ganz geil: Das «Friends»-Intro als Metal-Cover 

Lehn dich zurück, vergiss deine Sorgen und schau zu, wie gerne diese Katze angeblasen wird

Die coolsten 5 Feuerzeug-Tricks für deine nächste Party

Hund vs. Mensch – wer veräppelt hier wen?

Du bist unschlagbar im Ping Pong? Dann hast du noch nie gegen DIESEN Japaner gespielt!

Was Fleischbällchen alles anrichten können: Frau rastet in Subway aus

Bitte nicht nachmachen! Adrenalinjunkie springt vom Hoteldach in den Pool

Alle Artikel anzeigen
Themen

Meistgelesen

1

So wahr! Wie sich der erste Tag bei der Arbeit anfühlt vs. 100 Tage …

2

Donald Trumps kreativer Umgang mit der Wahrheit: 5 krasse Lügen aus …

3

Clinton erringt Punktsieg gegen Trump: Die 16 wichtigsten Fragen und …

4

Beim Sex mit Colin Firth braucht Renée Zellweger einen besonders …

5

«Innerlich kochte ich» – der GI, der beim Prozess die Ausreden der …

Meistkommentiert

1

Nassim Ben Khalifa trainiert beim FC Lausanne +++ Gladbach verlängert …

2

Nationalrat will Verhüllungsverbot selber an die Hand nehmen

3

So schützt du deine Privatsphäre vor dem Geheimdienst

4

Die besten Sportlerpics auf Social Media: Lara Gut hat eine Schulter …

5

Schnauze voll von der Erde? Bald geht es mit Elon Musk für nur …

Meistgeteilt

1

Roman Josi, Superstar! Jetzt wartet auf den Dauerbrenner die …

2

Barnetta ist St.Gallens Antwort auf Beckham und der beste Transfer, …

3

Crosby und Co. zu stark: Team Europa verliert erstes Finalspiel 1:3

4

Ralph Krueger und die unwahrscheinliche Erfolgsstory des Team Europa

5

So aktivieren iPhone- und Android-Nutzer die geheimen Facebook-Chats

11 Kommentare anzeigen
11
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • simply smarter 18.09.2016 06:09
    Highlight Gut, ist das nicht in der Schweiz passiert. Gäbe hier bestimmt 3 Monate Ausweisentzug wegen erhöht abstrakter Verkehrsgefährdung...
    10 6 Melden
    600
  • Blubbzz 17.09.2016 03:58
    Highlight Wahrhaftig ein Held 😅😉
    11 6 Melden
    600
  • Homes8 16.09.2016 17:51
    Highlight Habe Vorgestern ein letztes Bad bei warmen Temperaturen im Fluss gemacht. Beim reingehen sehe ich eine Biene vor mir auf dem Wasser um ihr Leben kämpfen. Als ich sie, um zu retten, auf meine Hand nehme, sticht mich das Vieh in den Finger und stirbt darob.
    Vieleicht habe ich nun wenigstens einem Fisch das Leben gerettet. Ein solcher wäre beim fressen der Biene an dem Gift wohl eher gestorben.
    14 8 Melden
    • lena1986 16.09.2016 21:28
      Highlight Meinem freund ging es genau so. Er hat eine Biene aus meinem Bierglas gerettet. Zack. In den Oberarm gestochen.
      5 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 16.09.2016 21:34
      Highlight Hihihi. Ist mir auch mal passiert.
      2 4 Melden
    • Atlantis 16.09.2016 22:21
      Highlight Undankbare Viecher. Ich war mal im Fluss baden, als ein kleiner Hund auf mich zugetrieben kam, der offensichtlich grosse Mühe hatte, wieder an Land zu kommen, als ich ihn päckelte um ihn ans Ufer zu bringen, hat er mich in die Hand gebissen. Naja, gab nur einen Abdruck und schlussendlich war er (und der Besitzer) froh, aber im "Überlebenskampf" reagieren Tiere oft etwas anders als erwartet :)) Also, falls jemandem was ähnliches widerfährt: Zur Sicherheit den Hund oben am Halsband/Kragen packen.
      17 3 Melden
    • Paul Schwarz 17.09.2016 08:09
      Highlight Atlantis, hier: http://www.watson.ch/Spass/Schweiz/946913891-Was-der-Schweizer-sagt-vs--was-er-wirklich-denkt-%E2%80%93-in-8-Beispielen


      Bitte schreiben Sie noch, was wirklich ab "...als ich ihn päckelte um ihn ans Ufer zu bringen, ..." in Ihrem Kopf abging. Danke.
      1 5 Melden
    • Homes8 17.09.2016 09:02
      Highlight Ja, hätte wohl am besten einen Grashalm hohlen sollen, woran sich die Biene hätte festhalten können.
      Ist eben oft so, dass man in Notsituationen überstürzt handelt und die eigenen Risiken gar nicht richtig einschätzt (für viele Gerettete auch ein Glück). Im Kätzchenfall hätte er besser das Auto 50m vorher zum stoppen gepracht. Für den Fall das jemand auf sein Auto auffährt.
      3 1 Melden
    • Atlantis 17.09.2016 10:38
      Highlight Paul Schwarz, das habe ich doch. Im ersten Satz ;)
      5 1 Melden
    • Paul Schwarz 17.09.2016 12:29
      Highlight Schade. Habe mich schon auf eine weitere, päckelnde Geschichte gefreut. Die Bemerkung wegen den undankbaren Viechern habe ich auf die Bienen von Homes, Lena und Toerpe bezogen. Tschuldigung. Wirklich schade ;)
      2 1 Melden
    • Atlantis 17.09.2016 15:41
      Highlight Jegliche weiteren päckelnden Geschichten in meinem Repertoire sind leider nicht jugendfrei. :)
      4 1 Melden
    600

So zähmt ein harter, männlicher, erwachsener Typ eine wildgewordene Katze

Wird er es schaffen die Katze zu streicheln? Die Spannung ist kaum auszuhalten!

(luc)

Artikel lesen