meist klar
DE | FR
Videos
Spass

Mord statt Rosen! Das steckt hinter dem Valentinstag

Wurde der Valentinstag von der Rosen- und Schoggi-Industrie erfunden? Bullshit!

14.02.2019, 09:3115.02.2019, 06:44
Simone Meier
Folge mir
Emily Engkent
Folge mir
Mehr «Videos»

Heute machen wir in unserer beliebten Video-Reihe «Wir erklären etwas mit etwas anderem oder auch gar nicht» mal Sinn im Unsinn. Mit durchaus nicht nur unnützem Wissen. Mit Historie (Römer vs. Christen) und Hysterie (Shakespeare). Und mit vielen süssen Tieren natürlich. Mehr gibt's dazu eigentlich nicht zu sagen. Regisseurin Emily war heute ausnehmend nett und die Frau Meier hat fast nicht rumgezickt. Film ab!

Valentinstag – oder wie man sich ins Jenseits mariniert

Video: watson/Simone Meier, Emily Engkent

Woran erkennt man, dass eine Frau einen Orgasmus hat?

Video: watson/gunda windmüller, lia haubner

Was mit Menschen passiert, wenn sie keinen Sex haben

1 / 21
Was mit Menschen passiert, wenn sie keinen Sex haben
Tag 5 ohne Sex: Ich habe damit begonnen, in Flip-Flops zu rennen, nur um mich an den Klang zu erinnern. Bild: twitter
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
SummaSummarum
14.02.2019 10:03registriert April 2017
2 Gabeln = «Wir haben uns gegenseitig aufgegabelt, also lass uns das jetzt feiern!» ? 🤔
513
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dumdidum
14.02.2019 11:47registriert Juni 2018
Sich selbst ins Jenseits mariniert - made my day *rofl*
436
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mimi Muppet
14.02.2019 12:14registriert Oktober 2018
Valentinstag, Ostern, Weinachten etc. Sind nur sind nur noch Feste für den Massenkonsum. Wenn ich jemanden mag brauche ich nicht ein extra Tag dafür.
309
Melden
Zum Kommentar
15
«Ich stelle mein Handy nie auf lautlos» – Oksana erzählt von ihrem Leben seit der Flucht
Oksana und ihre Familie flüchteten aus der Ukraine in die Schweiz. Nun lebt die Familie schon fast zwei Jahre in Winterthur. Oksana erzählt, wie sich ihr Leben mittlerweile gestaltet.

«Wir waren in Cherson, als der Krieg ausbrach», erzählt uns Oksana Liefter, «und noch immer sind viele unserer Freunde und Familie dort.» Die 36-Jährige flüchtete im Mai 2022 mit ihren zwei Kindern und ihrer Mutter aus dem Kriegsgebiet in die Schweiz. Zwei Monate später folgte auch ihr Mann Oleksandr. In Winterthur findet die Familie bei Oksanas Cousine Zuflucht, welche bereits vor ihnen aus Cherson geflüchtet war. Zuerst lebten sie alle gemeinsam bei der Cousine, bis Oksana und ihre Familie mithilfe des Vereins Ukraïna Support ein eigenes Zuhause fanden.

Zur Story