DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nur Unentschieden für YB in Astana – zu wenig!



SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 29.9.2016 Astana - YB

Schicke uns deinen Input
Logo
FC Astana
0:0
Logo
YB
90'
Entry Type
Aus, das wars! Das Spiel endet torlos!
Nach einer ereignisreichen ersten Halbzeit mit zwei Grosschancen – Ravet für YB und Despotovic für Astana – entwickelt sich das Spiel in der zweiten Hälfte zu einem sehr bescheidenen Kick. Zum Schluss vergibt Duah noch den Siegtreffer für die Young Boys. Mit dem 0:0 können beide Teams nicht wirklich zufrieden sein, insbesondere YB hat sich auf jeden Fall mehr ausgerechnet!
91'
Entry Type
- YB
rein: Michel Aebischer, raus: Yuya Kubo
Wieder so ein junger für YB. Aebischer ersetzt Kubo.
88'
Nochmals eine Riesenchance für Duah! Der eingewechselte, junge Stürmer schiesst aber drüber. Das wär's natürlich gewesen!
85'
So, Schlussphase, jetzt nochmals richtig Vollgas! Die Berner wirken aber nicht wirklich ideenreich. Ravet nochmals mit einem Ball zur Mitte, kein Thema aber für Eric.
82'
Entry Type
- YB
rein: Thorsten Schick, raus: Miralem Sulejmani
Und gleich nochmals einer. Schick wird für Sulejmani auf den Platz geschickt. Hihi.
81'
Entry Type
- YB
rein: Kwadwo Duah , raus: Michael Frey
Wechsel bei YB. Duah ersetzt den blassen Frey.
Auf geht's Buabn!
BSC Young Boys' coach Adi Huetter during the UEFA Europa League group A match between Kazakhstan's FC Astana and Switzerland's BSC Young Boys at the Astana Arena in Astana, Kazakhstan, Thursday, September 29, 2016. (KEYSTONE/Thomas Hodel)
77'
Die Offside-Statistik lautet übrigens 9:0 zugunsten des Heimteams.
74'
Entry Type
- FC Astana
rein: Tanat Nuserbayev, raus: Djordje Despotovic
Wechsel bei Astana. Nuserbayev für Despotovic. Was für Zungenbrecher!
72'
Guter Ball jetzt von Kubo in den kasachischen Strafraum. Die darauffolgende Ecke von Ravet gerät dann aber zu kurz.
71'
Die Astana-Fans machen wieder auf Isländer. Also ich weiss nicht – ich find das irgendwie chuttig.
70'
Astana wirkt jetzt frischer. YB muss aufpassen, dass es in dieser Phase keinen Treffer fängt. Mit dem Remis kann dann immerhin nochmals eine Schlussoffensive für die drei Punkte in Angriff genommen werden.
66'
Anicic mit einem weiteren Abschluss. Der Innenverteidiger verzieht aber deutlich. YB muss jetzt wieder deutlich mehr zeigen!
63'
Flanke von Muzhikov in den YB-Strafraum. Despotovic versucht's akrobatisch – zu viel des Guten.
59'
Mvogo pflückt eine Flanke von Maksimovic bestechend sicher runter. Der YB-Keeper strahlt ohnehin eine für sein Alter sehr beeindruckende Ruhe aus.
Die Jungs vom Radio sind auch am Start
54'
Frey kämpt sehr unglücklich. Natürlich ein gefundenes Fressen für alle, die ihn bereits als «ewiges Talent» abgestempelt haben.
Da sind sie, die 80! Grossartig!
BSC Young Boys' supporters before the UEFA Europa League group A match between Kazakhstan's FC Astana and Switzerland's BSC Young Boys at the Astana Arena in Astana, Kazakhstan, Thursday, September 29, 2016. (KEYSTONE/Thomas Hodel)
50'
Die Gangart wird härter – viele Fouls jetzt im Mittelfeld. Sulejmani haut einen Freistoss aus grosser Distanz direkt auf's Tor – der Ball geht aber in die zweite Etage.
48'
Das heutige Spiel ist nach den jeweiligen Startniederlagen für beide Teams enorm wegweisend. Umso wichtiger also auch der erste Treffer. YB versucht's, scheitert bis jetzt aber noch am Abwehrriegel der Kasachen.
46'
Der zweite Durchgang ist gestartet!
Entry Type
Die erste Halbzeit in Zahlen - Ende erste Halbzeit
45'
Entry Type
Pause! Ein interessantes Spiel in Kasachstan. Zuerst ist es YB, das das Spiel dominiert und zu ersten guten Abschlusschance kommt. Ravet hebt den Ball jedoch knapp über das Tor. Danach fängt sich Astana immer besser und hat schliesslich die beste Torchance der ersten Halbzeit, als Despotovic mit einem Fallrückzieher den Pfosten trifft. Das Spiel kann auf beide Seiten kippen – man darf gespannt sein!
46'
Nochmals eine Grosschance jetzt für YB! Den Freistoss von Ravet lenkt Beysebekov nur ganz knapp neben das eigene Tor
42'
Zakaria wird ermahnt. Da hat er etwas sehr laut gegen den Schiri gewettert.
40'
Shomko flankt in den Strafraum. Die Hereingabe misslingt – und wird gerade deshalb gefährlich. Zum Glück für YB gerät sie dann aber zu lang.
38'
Riesenchance für Astana! Despotovic nimmt den Ball nach einem Einwurf per Fallrückzieher und trifft den Pfosten!
33'
Die Kasachen sind jetzt etwas besser im Spiel. Trotzdem ist YB weiterhin gut sortiert. Kubo vertendelt den Ball im Strafraum der Kasachen. Da wäre mehr dringelegen.
30'
Entry Type
- YB - Kasim Nuhu
Gelb für Nuhu nach einem eigentlich sauberen Tackling.
29'
Michi Frey jetzt mit einem Kopfball neben das Gehäuse von Eric.
Kampf um jeden Ball
BSC Young Boys' Kasim Nuhu, left, fights for the ball with Astana's Junior Kabananga during the UEFA Europa League group A match between Kazakhstan's FC Astana and Switzerland's BSC Young Boys at the Astana Arena in Astana, Kazakhstan, Thursday, September 29, 2016. (KEYSTONE/Thomas Hodel)
27'
Nun die erste Chance für Astana! Canas zieht nach einem Ball in den Strafraum aus der Drehung ab, der Ball verfehlt jedoch das Ziel.
25'
Bezeichnend für die starke Form von Yoric Ravet: Als er im Mittelfeld den Ball verliert, rennt er zurück wie von der Tarantel gestochen und holt sich die Kugel wieder.
22'
Grosschance für Ravet! Der Franzose tankt sich durch und hebt den Ball nur ganz knapp über den Kasten! Was für ein Energieanfall!
BSC Young Boys' Yoric Ravet, right, fails to score against Astana's Nenad Eric during the UEFA Europa League group A match between Kazakhstan's FC Astana and Switzerland's BSC Young Boys at the Astana Arena in Astana, Kazakhstan, Thursday, September 29, 2016. (KEYSTONE/Thomas Hodel)
18'
80 Fan-Nasen haben übrigens die Reise von Bern nach Kasachstan mitgemacht. RESPEKT! Die Astana-Fans bringen derweil das vom EM-Schreck Island bekannte «Uuuh!». Für mich ein klarer Fall von Copyright.
12'
In der Anfangsphase bekommt man das Gefühl, dass diese Kasachen heute zu packen sind. 57% Ballbesitz für YB, Tendenz steigend.
10'
Guter Schuss von Ravet! Ebenso sauber aber die Parade von Schlussmann Eric. Da war ordentlich Schmackes dahinter!
8'
Foul vom jungen Zakaria in der Platzhälfte von YB. Der darauffolgende Freistoss wird von Mvogo aber locker heruntergefischt.
5'
Die erste Ecke für die Berner bleibt noch ungefährlich. Jetzt aber dranbleiben!
2'
Bereits macht sich bemerkbar, dass die Kasachen mit offensiven Aussenverteidiger agieren. Da muss YB aufpassen.
1'
Anpfiff. Los geht's in Kasachstan!
Bald geht's los! - Vor dem Spiel
Die Teams betreten den Rasen! Bei YB ersetzt Nuhu den verletzten Rochat und gibt damit seinen Einstand.
Punkte müssen her! - Vor dem Spiel
Trotz dem zweiten Tabellenrang in der heimischen Meisterschaft fällt das YB-Fazit der bisherigen Saison äussert durchzogen aus. Leader Basel scheint schon wieder uneinholbar und der Knall um die Entlassung von Sportchef Bickel sorgte vielerorts für mehr Aufsehen als die Leistungen der Mannschaft. So ist die Europa League für die Berner DIE Gelegenheit, die Saison trotzdem noch positiv zu gestalten. Diesen Bemühungen wurden mit der 0:1-Auftaktpleite gegen Panathinaikos aber bereits ein arger Dämpfer verpasst. Umso wichtiger also, dass die Jungs aus der Hauptsadt heute reagieren und die ersten Punkte einfahren!


Gegner Astana – die Stadt liegt übrigens schlappe 4500 Kilometer von Bern entfernt – dominiert die kasachische Liga derweil nach Belieben, hat aber sein erstes Europa League-Spiel in Zypern bei Apoel ebenfalls veroren.

Grandiose Fussballer-Zitate

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel