DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier marschieren gerade 200 Neo-Nazis mitten durch Philadelphia

05.07.2021, 16:2305.07.2021, 16:43

Khaki-Hosen, blaue Shirts und weisse Gesichtsmasken: Etwa 200 Anhänger der Patriot Front sind am Samstagabend durch die Innenstadt Philadelphias gezogen. Dabei schrien sie «Reclaim America» und «The election was stolen», wie die Polizei mitteilte.

Der Aufmarsch im Video:

Video: watson

Mehrmals kam es dabei zu kleineren Auseinandersetzungen zwischen der Gruppe und einigen Passanten. Ein Teil der Neo-Nazis hat sich für diese Auseinandersetzungen mit Schildern bewaffnet, wie das Video zeigt. Sie schirmten den Rest der Gruppe damit ab.

Während des Umzuges kam es zu keinen Sachbeschädigungen und Verletzungen seien ebenfalls keine bekannt, wie die Polizei weiter schreibt. Mehrmals zündeten die Rechtsradikalen Rauchbomben, um damit ihre Flucht zu verschleiern. Auch in Washington seien etwa 100 Personen zu einem ähnlichen Protest aufmarschiert. Verhaftet wurde an beiden Standorten niemand.

Die Patriot Front gehört in den USA zur «Alt-Right»-Bewegung und glaubt an eine Weisse Vorherrschaft über andere Rassen. Dieses Jahr sind bereits in verschiedenen amerikanischen Städten Anhänger der Gruppierung in ähnlicher Weise aufmarschiert.

Im Norden der Stadt hat die Gruppe Ende Juni ein Wandgemälde des verstorbenen George Floyd mit Insignien und Klebern verunstaltet. (leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Boreas und der «unnötig grobe» Kermit: 5 Metaphern aus Johnsons absurd-komischer Klimarede

Der britische Premier Boris Johnson ist berühmt für seine absurd-komischen Reden. Auch am Mittwochabend hat er bei der Generaldebatte der Vereinten Nationen in New York eine solche gehalten – und sie dem Klimawandel gewidmet.

Trotz aller Komik hatte die Klima-Rede von Johnson einen ernsten Hintergrund. Hier sechs absurde Metaphern aus seiner Rede, die die Klimakrise auf den Punkt bringen:

«It is time for humanity to grow up.» «Es ist an der Zeit, dass die Menschheit erwachsen wird.»

Boris Johnson …

Artikel lesen
Link zum Artikel