Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07984122 Dortmund's head coach Lucien Favre reacts during the German Bundesliga soccer match between FC Bayern and Borussia Dortmund in Munich, Germany, 09 November 2019.  EPA/PHILIPP GUELLAND CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Unter Druck: Lucien Favre, der Schweizer Coach von Borussia Dormund. Bild: EPA

BVB mit irrer Aufholjagd gegen Paderborn – nach 0:3 zur Pause gleicht Dortmund noch aus



Im Freitagsspiel der 12. Runde der deutschen Bundesliga schaffte es der BVB in der zweiten Halbzeit noch, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Zur Halbzeit hatte sich eine Sensation abgezeichnet. Die mit Titelambitionen gestartete Borussia Dortmund lag nach 45 Minuten zuhause gegen Aufstieger Paderborn mit 0:3 zurück.

In der zweiten Halbzeit gelangen den Dortmundern jedoch noch drei Treffer: Sancho (47.), Witsel (84.), und Reus (92.) sicherten dem BVB wenigstens einen Punkt.

Das Schlimmste hat Lucien Favre mit sinwe Mannschaft damit immerhin doch noch abwenden können: Die nächste Niederlage gegen einen Aufsteiger. Dennoch kann die Aufholjagd gegen einen limitierten Gegner nicht als Wiedergutmachung für die 0:4-Niederlage von vor zwei Wochen gelten.

Die beiden unterschiedlichen Halbzeiten, die Dortmund zeigte, werden nicht nur dem Trainer zu denken geben. «Wir müssen uns für die Leistung bei allen Leuten im Stadion entschuldigen», sagte Captain Marco Reus nach der Partie.

Am vorletzten Wochenende – vor der Nationalmannschaftsspause – war Dortmund auswärts beim davor ebenfalls kriselnden FC Bayern mit 0:4 regelrecht auseinander genommen worden. Vor dem 12. Spieltag liegt der BVB mit 19 Punkten auf Platz 7, mit sieben Punkten Rückstand auf Leader Mönchengladbach.

Akanji auf der Bank

Vor allem vor der Pause musste sich der BVB den Vorwurf der Arroganz gefallen lassen. Die Tore zur 3:0-Pausenführung des haushohen Aussenseiter fielen allesamt nach dem gleichen Muster: Doppeltorschütze Streli Mamba (5./37.) und Gerrit Holtmann (43.) trafen jeweils nach Kontern. Allen voran die Verteidigung, in der Favre auf den Schweizer Nationalspieler Manuel Akanji verzichtete, gab gegen den Aufsteiger keine gute Figur ab.

Dank einer famosen Schlussphase kamen die Dortmunder noch zu einem Punkt. Nachdem Jadon Sancho (47.) den BVB direkt nach der Pause zurück in die Partie brachte, sorgten Axel Witsel (84.) und Reus (92.) spät dafür, dass der Titelanwärter mit einem blauen Auge davon kam.

Das 1:3 durch Sancho

abspielen

Video: streamja

Das 2:3 durch Witsel

abspielen

Video: streamja

Der Ausgleich von Reus

abspielen

Video: streamja

Im Oktober war der 62-Jährige Lucien Favre nach schwachen Auftritten gegen Schalke 04 (0:0) und Inter Mailand (0:2) in die Kritik geraten, nun steht er vor der Champions-League-Partie vom Mittwoch in Barcelona erneut unter Druck.

In der Freitagsausgabe der «Bild» hatte Favre vor der Partie gegen Paderborn gesagt, er sei sich solche Diskussionen gewohnt, «aber Angst um meinen Job hatte ich nie». Er versuche, sich immer auf das Wesentliche zu konzentrieren, auf die Dinge, die er beeinflussen könne: «Aber natürlich kenne ich die Mechanismen im Fussball. Bleiben die Ergebnisse aus, gibt es Diskussionen.» (cbe/sda)

So hässlich feiert die Bundesliga Weihnachten

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fandustic 23.11.2019 09:19
    Highlight Highlight Für mich unverständlich dass Favre immer wieder auf Weigl setzt in der IV wenn Akanji nicht spielt. Mittlerweile sollte er gelernt haben, dass ein Weigl einfach nicht tempofest ist. Brutal wie der zweimal einfach überlaufen wird nach langen Bällen von Paderborn. Ich mag Favre ja, aber dort ist er einfach lernresistent und eine IV mit Hummels und Weigl ist schlicht zu langsam.
    • maxi 23.11.2019 12:05
      Highlight Highlight fakt. akanji hat ein grottenschlechtes Jahr, wieso setzt man nicht auf Zagadou....
  • pontifex_maximus 23.11.2019 08:18
    Highlight Highlight Ist das jetzt der BVB-Dusel?
  • länzu 23.11.2019 04:02
    Highlight Highlight Ein Unentschieden gegen den Aufsteiger kann ja wohl nicht den Ansprüchen des BVB genügen. Notbremse ziehen und diesen Favre endlich in die Wüste schicken.
  • Salvatore.tsch 23.11.2019 02:05
    Highlight Highlight In zwei Wochen ist Favre in Sitten! Allez FC Sion
  • derWolf 23.11.2019 00:30
    Highlight Highlight Das einzig gute an der blamablen Abwehrvorstellung ist, das Akanij auf der Bank sass. Für Favre wird es nun wirklich eng, das Vertrauen der Fans sinkt. Und Wendehals Watzke wird sich auch seine Gedanken machen. Im Kicker wird Dortmund mittlerweile fast wöchentlich ein Trainer vorgeschlagen. Hoffe er kriegt bald die Kurve, Wintertransfers sind geplant.
    • maxi 23.11.2019 07:30
      Highlight Highlight Favre hat Akanji ein Jahr zugeschaut wie er Wochenende für Wochenende rumgestolpert ist. Anstatt einen Schnellen Balerdi oder Zagafou zu bringen, setzt er auf Weigel und kriegt 3Tore wegen fehlendem Tempo in der Def. Sowas kann ja nur Bedeuten er will sich wegcoachen...
  • Lil'Ecko 22.11.2019 23:22
    Highlight Highlight Und wo sind die Videos der Tore von Paderborn?😉
  • Her Berger 22.11.2019 23:16
    Highlight Highlight Jetzt müssen sich die bayern beeilen mit pochettino, sonst steht er plötzlich beim bvb an der linie.
    • RedWing19 23.11.2019 23:12
      Highlight Highlight Ich weiss nicht, ob der BVB der Anspruch eines Pochettino ist.
  • B. Bakker 22.11.2019 23:15
    Highlight Highlight Ich finde, eine solche 2. Halbzeit zeigt, dass der Trainer die Spieler noch erreicht! Deshalb wäre ein Trainerwechsel zur Zeit verfrüht. Bei Dortmund stimmt es wohl teilweise teamintern nicht.
  • Team Insomnia 22.11.2019 23:03
    Highlight Highlight Und wo sind die 3 Tore von Paderborn?🤔
  • Don Alejandro 22.11.2019 22:48
    Highlight Highlight Das wird schwierig für Favre...
  • TheSwede 22.11.2019 22:32
    Highlight Highlight 3:3 geit ämu
    • adam gretener 23.11.2019 07:47
      Highlight Highlight Gegen den Tabellenletzten aus Paderborn? Die Bundesliga und speziell Dortmund ticken da ein wenig anders...
    • TheSwede 23.11.2019 09:42
      Highlight Highlight Bist du auf der Arbeit auch geng fehlerlos?
    • adam gretener 23.11.2019 11:14
      Highlight Highlight Alter Schwede, das ist völlig irrelevant. Jeder Trainer, der zu Dortmund, weiss genau, was von ihm erwartet wird. Es werden Fehler verziehen, aber wenn die Ziele aus den Augen zu verlieren drohen, dann war's das eben. Er hat schon letztes Jahr einen 9-Punkte-Vorsprung versemmelt. Diese Saison ist halt wieder Probezeit.
  • Manuel Schild 22.11.2019 22:13
    Highlight Highlight Es tut mir echt Leid für Favre aber nachdem ich gesehen hatte das Akanji auf der Bank ist habe ich mir dies gewünscht. Wie auf Akanji eingedroschen wurde von den Fans und Medien war unter aller Sau.
  • Pisti 22.11.2019 22:02
    Highlight Highlight Die typische zweite Saison von Favre halt, zieht sich durch seine ganze Karriere leider.
  • fools garden 22.11.2019 22:01
    Highlight Highlight Trainer zu sein ist auch nur noch ein Scheissjob!
  • maxi 22.11.2019 21:44
    Highlight Highlight Seine Zeit ist endgültig Abgelaufen... man hätte früher reagieren sollen.
    • beaetel 22.11.2019 23:04
      Highlight Highlight Vielleicht sollte man zur Kenntnis nehmen, dass Dortmund im letzten Jahr sehr viele Matches noch glücklich drehen konnten. Davon abzuleiten, dass diese nun in diesem Jahr Titelaspiranten sein sollen, ist einfach nur Quatsch mit Sauce. Ein bisschen mehr Realismus bei den oberen Etagen, wie bei den Fans wäre vorerst mal prioritär. Alles andere sind Wunsch- und daher meistens Wahnvorstellungen. Erfolge kann man nicht befehlen, die ergeben sich durch harte Arbeit und Glück bedarf es ebenfalls.
    • Amboss 23.11.2019 06:34
      Highlight Highlight Denke ich auch. Glaube nicht dass er diese Niederlage übersteht. Die Zusammenarbeit weiterzuführen macht einfach keinen Sinn.

      Zudem wäre in Tottenham gerade ein top Trainer frei geworden...
    • maxi 23.11.2019 07:28
      Highlight Highlight Er erreicht die Mannschaft nicht. etwas bessere Spiele gegen Paderborn union bremen oder freiburg, und man könnte problemlos vom titel sprechen. Unter dem Super duper trainer entgleitet das minimalziel CL quali.

«Steini» ballert an die eigene Latte – und Basel wirft ManUnited aus der Königsklasse

7. Dezember 2011: Serienmeister Basel sorgt in der Champions League für eine Sternstunde des Schweizer Klubfussballs. Im letzten Gruppenspiel der Champions League besiegt der FCB den grossen Favoriten Manchester United mit 2:1 und zieht auf Kosten der Engländer in die Achtelfinals ein.

Es ist der Abend, an dem einer der in der jüngsten Zeit populärsten Basler Fan-Songs entsteht:

Eine Stunde ist vorbei im sechsten und letzten Gruppenspiel der Champions-League-Saison 2011/12. Der FC Basel führt gegen das grosse Manchester United, das mit den Superstars Wayne Rooney, Luis Nani, Rio Ferdinand und Ryan Giggs antritt, mit 1:0. Xherdan Shaqiri hatte von links vors Tor geflankt, dort wurde Marco Streller nicht gedeckt und mit einer Direktabnahme erzielte er nach neun Minuten schon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel