DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 3.Runde
Wolves - Manchester City 1:1 (0:0)
Arsenal - West Ham 3:1 (1:1)
Bournemouth - Everton 2:2 (0:0)
Huddersfield - Cardiff 0:0
Southampton - Leicester 1:2 (0:0)
Liverpool - Brighton 1:0 (1:0)
Aymeric Laporte trifft zum 1:1 für Manchestec City - zu mehr reichte es dem Meister nicht.
Aymeric Laporte trifft zum 1:1 für Manchestec City - zu mehr reichte es dem Meister nicht.
Bild: AP/AP

Liverpool siegt ohne Shaqiri und übernimmt Spitze, weil Manchester City patzt

Aufsteiger Wolverhampton verpasst zum Auftakt der 3. Runde der Premier League eine Sensation. Der Meister der Championship ringt mit Manchester City dem Meister der Premier League ein 1:1 ab.
25.08.2018, 20:4225.08.2018, 20:53

Das musst du gesehen haben

Eine Woche nach dem Sieg über Manchester United (3:2) verpasste Brighton in Liverpool eine weitere Sensation. Gegen das offensivstarke Ensemble von Jürgen Klopp verlor der Aussenseiter 0:1. einmal mehr liess sich Mohamed Salah als Torschütze notieren. Xherdan Shaqiri hingegen kam bei den «Reds» nicht zum Einsatz.

Das 1:0 durch Mo Salah.
Video: streamable

Dass sich der Aufsteiger gegen Pep Guardiolas City Punkte sichern würde, war so nicht erwartet worden. In den ersten beiden Runden hatte City einen bestechlichen Eindruck abgegeben - sowohl beim 2:0 gegen Arsenal wie dem 6:1 gegen Huddersfield schienen die Citizens nicht einmal voll gefordert zu sein. Dennoch mahnte Coach Guardiola: «Wir sind noch nicht in bester Verfassung.»

Mit der harten Gangart von Aussenseiter Wolverhampton bekundete City dann tatsächlich von Beginn an Probleme. City benötigte eine Standardsituation und einen Kopfball des französischen Verteidigers Aymeric Laporte (69.) aus vier Metern Entfernung, um den portugiesischen Nationalgoalie Rui Patricio im Tor von Wolverhampton zu überwinden und auszugleichen. Zwölf Minuten zuvor hatte Willy Boly die Wolves in Führung gebracht. Dass der 27-jährige Boly den Ball mit dem Arm und nicht mit dem Kopf über die Linie drückte, blieb vom Schiedsrichtergespann dabei unbemerkt.

Das 1:0 durch Boly.
Video: streamable
Das 1:1 durch Laporte.
Video: streamable

Pech bekundete Manchester City in der 95. Minute als Sergio Agüero einen Freistoss an die Latte knallte. 

Agüero scheitert in der 95. Minute an der Latte.
Video: streamable

Nach den Niederlagen gegen Manchester City (0:2) und Chelsea (2:3) zum Auftakt kam Arsenal daheim im London-Derby gegen West Ham United mit 3:1 zum ersten Saisonsieg. Nachdem der Österreicher Marko Arnautovic das Auswärtsteam nach 25 Minuten in Führung gebracht hatte, kehrte das Team von Unai Emery durch einen Treffer von Nacho Monreal (30.) und ein Eigentor von Issa Diop (70.) das Spiel. Danny Welbeck sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung zu Gunsten der Gunners.

Das 0:1 durch Marko Arnautovic.
Video: streamable
Das 1:1 durch Nacho Monreal.
Video: streamable
Das 2:1 durch ein Eigentor von Diop.
Video: streamable
Das 3:1 durch Welbeck.
Video: streamable

Trotz zuletzt heftiger Kritik setzte Emery im defensiven Mittelfeld auf den Schweizer Internationalen Granit Xhaka. So hatte Arsenal-Legende Ray Parlour dem Schweizer prophezeit: «Ich denke früher oder später wird Torreira beginnen und Xhaka könnte draussen gelassen werden.» Zumindest vorerst schenkte der neue Arsenal Coach dem Schweizer das Vertrauen. Xhaka kam sogar zum ersten Mal in dieser Saison über die volle Spielzeit zum Einsatz. In der Vorwoche bei der Niederlage gegen Chelsea hatte Emery Xhaka noch zur Halbzeit ausgewechselt. Nicht zum Einsatz kam dagegen Stephan Lichtsteiner.

Die Tabelle

Die Telegramme

Wolverhampton Wanderers - Manchester City 1:1 (0:0)
- 31'322 Zuschauer.
Tore: 57. Boly 1:0. 69. Laporte 1:1.

Liverpool - Brighton 1:0 (1:0)
Tor: 23. Salah 1:0. -
Bemerkung: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz). 

Arsenal - West Ham United 3:1 (1:1)
Tore: 25. Arnautovic 0:1. 30. Monreal 1:1. 70. Diop (Eigentor) 2:1. 92. Welbeck 3:1. -
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka, ohne Lichtsteiner (Ersatz).

Huddersfield - Cardiff 0:0
21'193 Zuschauer. -
Bemerkungen: Huddersfield mit Hadergjonaj. 63. Rote Karte gegen Hogg (Huddersfield/Tätlichkeit). (zap/sda)

«Mario World» meets the Premier League

1 / 23
«Mario World» meets the Premier League
quelle: james tyler / james tylers
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die teuerste Startelf der Geschichte verliert 0:1 – das lief am Fussball-Wochenende

Bundesliga, Premier League und Primera Division sind zurück. Wir sagen dir, was du am Wochenende aufgrund des schönen Wetters in Europas Spitzenfussball vielleicht verpasst hast.

Noch immer wird über einen möglichen Wechsel von Tottenhams Stürmerstar Harry Kane zu Manchester City spekuliert. Kane äusserte den Wechselwunsch bereits, doch «Spurs»-Geschäftsführer Daniel Levy hat am Sonntag verkündet, dass er ein 150-Millionen-Angebot von ManCity abgelehnt hat.

Obwohl man bei Tottenham offensichtlich weiterhin mit Kane plant, spielte der Stürmer am Sonntagnachmittag nicht. Denn der Gegner hiess ausgerechnet Manchester City. Der offizielle Grund, weshalb der 28-Jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel