DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL, Stanley-Cup-Playoffs
Nashville (mit Josi, Fiala/1 Tor, 1 Assist) – Colorado (mit Andrighetto) 5:4, Serie: 2:0
Tampa Bay – New Jersey (mit Hischier/1 Tor) 5:3, Serie: 2:0
Anaheim – San José (mit Meier), 2:3, Serie: 0:2
Boston – Toronto, 7:3, Serie: 2:0

Devils verlieren trotz Hischier-Tor – auch Fiala trifft

15.04.2018, 00:1115.04.2018, 10:51

Die Nashville Predators werden ihrer Favoritenrolle in der Playoff-Serie gegen die Colorado Avalanche weiterhin gerecht. Sie gewinnen das zweite Spiel im Conference-Viertelfinal mit 5:4. Erneut werden sie von Sven Andrighettos Team aber stark gefordert.

Wie schon im ersten Spiel geraten die Preds früh in Rückstand. Kevin Fiala gleicht die Partie aber kurz nach der ersten Pause aus. 

Fiala trifft zum 1:1 für Nashville.
Video: streamable

Danach zieht Nashville zwischenzeitlich davon, kann die Führung aber nicht verwalten. Spektakulär kommen die Avalanche noch einmal zurück. Fiala liefert zum zwischenzeitlichen 4:2 einen Assist. Am Ende gewinnen die Predators mit 5:4.

Fiala spielt beim 4:2 den entscheidenden Pass.
Video: streamable

Auch Nico Hischier kann einen persönlichen Torerfolg verbuchen. Beim zweiten Spiel gegen die Tampa Bay Lightning gelingt dem Walliser der erste persönliche Playoff-Treffer. Hischier ist damit der jüngste Playoff-Torschütze in der Geschichte der Devils.

Hischier trifft zum 1:1.
Video: streamable

Im Gegensatz zu Nashville reicht es New Jersey aber nicht zum Sieg. Nach Hischiers Treffer kassieren die Devils vier Treffer in Serie. Am Schluss geht die Partie mit 3:5 verloren. 

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 22
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Die McNall-Revolution – wie ein freundlicher Schurke die moderne NHL erfand

Die Kraken aus Seattle werden das 32. Team der NHL sein. Beinahe geht vergessen: Am Anfang der Entwicklung der NHL auf nun 32 Teams, von einer Pleiteliga zu einem brummenden Milliardengeschäft, steht ein Schurke. Eine Reise zurück in die aufregendsten Jahre der neueren NHL-Geschichte, als alles begann.

Die Sonne versinkt ansichtskarten-glutrot im Pazifik. Durch die Luft wabert der Geruch von Räucherstäbchen und sonstigem Kraut. Polizisten dösen träge wie Seehunde in Streifenwagen und überwachen die in den letzten Sonnenstrahlen rollschuhlaufenden, joggenden Menschen. Die Verkaufsstände werden weggeräumt und dicke Eisengitter rasselnd vor die Souvenierläden runtergelassen. Abendstimmung am Venice Beach. Sie kontrastiert mit den Problemen, die Los Angeles bis heute kennzeichnen: Hitze, …

Artikel lesen
Link zum Artikel