Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit 120 km/h innerorts: Polizei stoppt Raser in Ebikon



Satte 70 km/h zu schnell: Die Luzerner Polizei hat am frühen Sonntagmorgen einen Raser in Ebikon gestoppt. Der 25-jährige Schweizer fuhr mit seinem BMW 525i um halb vier Uhr mit 120 km/h auf der Luzernerstrasse. Erlaubt wären 50 Stundenkilometer, wie die Polizei mitteilt.

Die Luzernerstrasse in Ebikon

Er wurde auf der Stelle festgenommen. Sein BMW wurde sichergestellt, das Billett eingezogen. (mlu)

Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • COLD AS ICE 18.02.2019 14:29
    Highlight Highlight das rasergesetz muss dringend überarbeitet werden.
    120 im 50er.....na und.....wenn niemand sonst auf der strasse war und er einfach kurz seinen wagen beschleunigen wollte, sollte das auch entsprechend weniger hart bestraft werden als wenn er fast drei kinder überfahren und zwei andere fahrzeuge abgeschossen hätte. aber nein unser dummes gesetz behandelt raser schlimmer als pädos und vergewaltiger. das beschlagnahmen des fahrzeuges und die anschliessende hausdurchsung ist einfach total übertrieben.
    • Dein Vater 18.02.2019 16:09
      Highlight Highlight Nein, einfach nein...
      Für das, was du beschreibst gibts übrigens auch was: Rennstrecke...
      Nicht mal so teuer... Um mal kurz den Wagen zu beschleunigen...
    • ScottSterling 18.02.2019 17:15
      Highlight Highlight Nur weil niemand auf der Strasse IST, heisst das nicht dass paar Sekunden später niemand auf der Strasse sein KANN.
    • Past, Present & Future 18.02.2019 18:13
      Highlight Highlight Rennstrecke, wirklich? Nein, gibt's hierzulande nicht, da gesetzlich verboten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Muselbert Qrate 18.02.2019 13:35
    Highlight Highlight Wie kann man sich nur einen 5er BMW mit einem mikrigen 2,5L Motor kaufen? 😂

    Der brauchte wohl 2 Minuten bis er auf dieses Tempo beschleunigt hatte 😂
  • Stichelei 18.02.2019 13:21
    Highlight Highlight Und was hat jetzt Marke und Modell des Autos damit zu tun? Jedes zugelassene Fahrzeug meistert diese Geschwindigkeit ebenfalls. Oder soll damit suggeriert werden, dass BMW-Fahrer generell potentielle Raser sind? Das hingegen wäre unterirdisches Niveau.
    • Cadinental 18.02.2019 13:53
      Highlight Highlight Sind ja auch alles potentielle Raser :-))
  • AngelitosHE 18.02.2019 13:15
    Highlight Highlight Warum macht man das Innerorts?

    Hier kann man wirklich nur von törichthafter Blödheit sprechen.
  • Hand-Solo 18.02.2019 12:13
    Highlight Highlight Wieso ist Marke Typ des Fahrzeugs so Wichtig? Ist die Strafe bei einem BMW weniger Schlimm als bei einem Hyundai?
    • The IT Guy 18.02.2019 12:27
      Highlight Highlight Berechtigte Frage, weshalb die vielen Blitze?
    • Illyrian 18.02.2019 12:35
      Highlight Highlight Im Text steht, dass der Fahrer ein Schweizer ist. Wäre das Fahrzeug ein Hyundai, würde man den Artikel nicht mit den Menschen aus dem Balkan in Verbindung bringen. Da es sich aber um einen BMW handelt, werden viele Menschen denken: "Typisch...wieder Mal einer dieser eingebürgerten Balkanraser". Gut möglich, dass es einer war. Es ist aber genau so gut möglich, dass ein Hans-Peter Ueli Meier Müller sich wegen den falschen Beschuldigungen ins Fäustchen lacht.
    • Blitzmagnet 18.02.2019 12:37
      Highlight Highlight Dumme Menschen blitzen einfach ohne ihre Meinung zu erläutern.
      Wahrscheinlich wissen sie eigentlich genau, dass sie damit ihr einseitiges und von Stereotypen behaftetes Denken offenlegen und dafür kritisiert würden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • BaDWolF 18.02.2019 12:07
    Highlight Highlight War hestern gezwungen am Bellevue (i call it now Bellewürg) auf einen Bus umzusteigen. Wie wäre es, man würde, wenn man schon die Elektro-Autos lauter machen muss, gleich im gegenzug all die möchtegernschniepiverlängernden Auspuff modifikationen und anderen unsinnigen Posser-Scheiss verbieten? Pro Lärmobergrenze für Autos und Töff!
    • SgtRambooo 18.02.2019 15:54
      Highlight Highlight Was hat dein Kommentar mit dem Artikel zu tun?

      Vielleicht hab ich den Artikel auch flasch verstanden. 🤷‍♂️
    • BaDWolF 19.02.2019 10:25
      Highlight Highlight Hast recht nix :ö) TROTZDEM! Die paar Minuten dort sein zu müssen haben mir den Glauben an die Menschheit schier wieder genommen.

In der Schweiz geht die Kriminalität seit Jahren zurück – trotzdem wächst die Furcht davor

Seit 2012 geht die Kriminalität in der Schweiz de facto zurück. Aber über die Hälfte der Bevölkerung befürchtet das Gegenteil. Jedem Dritten wird's nachts mulmig in öffentlichen Verkehrsmitteln und jeder Sechste trägt Pfefferspray oder andere Abwehrwaffen mit sich.

An den unmittelbaren Erfahrungen kann es nicht liegen, denn nur ein verschwindender Prozentsatz der Befragten ist in den zwölf Monaten vor der Umfrage mit Verbrechen in Berührung gekommen: 6 Prozent wurden bestohlen, 2.1 Prozent …

Artikel lesen
Link zum Artikel