DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Shirt kann er ungetragen für ein Jahr in die Mottenkiste legen. Berra wird in dieser Saison nicht für Fribourg spielen.
Das Shirt kann er ungetragen für ein Jahr in die Mottenkiste legen. Berra wird in dieser Saison nicht für Fribourg spielen.Bild: KEYSTONE

Reto Berra verlässt Fribourg schon wieder und wechselt ... in die NHL!

Noch kein Spiel bestritt Fribourgs Hoffnungsträger Reto Berra für Gottéron, schon ist er wieder weg. Der Goalie nutzt die Ausstiegsklausel für die NHL und nimmt ein Angebot der Anaheim Ducks an.
05.07.2017, 07:5905.07.2017, 10:20
Reto Fehr
Folgen

«Entgegen aller Erwartungen hat Reto Berra von den Anaheim Ducks aus der NHL ein Angebot erhalten», schreibt Fribourg auf seiner Website. Der 30-jährige Keeper wollte sich die Chance, nochmals in die USA zurückzukehren, nicht entgehen lassen und nahm das Angebot an. «Reto war selbst total überrascht. Er hatte sich schon total in Fribourg eingerichtet und rechnete nicht damit», sagt Sportchef Christian Dubé.

Kann Reto Berra gegen die Konkurrenz bestehen?
Kann Reto Berra gegen die Konkurrenz bestehen?Bild: Gene J. Puskar/AP/KEYSTONE

Die letzte Saison absolvierte Berra in der NHL mit den Florida Panthers. Bisher absolvierte der Hüne 71 NHL-Partien. Seit der Saison 2013 war er für die Calgary Flames, Colorado Avalanche und Florida tätig. Zum Stammtorhüter reichte es Berra in den vier Jahren aber nie. Bei den Ducks stehen derzeit John Gibson (118 NHL-Partien) und der von Vancouver gekommene Routinier Ryan Miller (709 NHL-Partien) unter Vertrag.

Christian Dubé über den Berra-Abgang (französisch).Video: YouTube/HC Fribourg-Gottéron

Der Vertrag Berras bei Fribourg läuft nach der neuen Saison ab Sommer 2018 wieder weiter. «Ohne NHL-Klausel hätte Berra nicht bei uns unterschrieben. Die wollte er unbedingt», sagt Dubé. «Es ist seine letzte Chance für die NHL, die wollte er nutzen, das kann ich gut verstehen.»

Die Vereinsverantwortlichen von Fribourg-Gottéron arbeiten bereits aktiv an einer Nachfolgelösung für Berra für die bevorstehende Saison. Benjamin Conz, der langjährige Stammgoalie von Fribourg-Gottéron, wechselt auf die kommende Saison ins Tessin zum Ligakonkurrenten Ambri-Piotta. 

Mit Ludovic Waeber steht den Freiburgern derzeit lediglich ein Torhüter zur Verfügung. Das 20-jährige Eigengewächs wurde von Ajoie zurückgeholt und war als Ersatzkeeper für Berra vorgesehen. Dubé sagt: «So läuft das im Eishockey. Ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute Lösung finden werden.» (fox/sda)

Video: watson

Das sind die aktuell teuersten NHL-Spieler

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Rolex vom finnischen Transferwühltisch für Langnau
Hat Langnau seinen ausländischen Verteidiger für nächste Saison bereits verpflichtet? Gewährsleute aus Finnland melden: Vili Saarijärvi (24) hat bei den SCL Tigers unterschrieben. Ein finnischer Verteidiger, der ein wenig an den legendären Rejio Ruotsalainen (1989 und 1992 Meister mit dem SCB) mahnt.

Langnaus Sportchef Marc Eichmann hat sich kürzlich womöglich verplaudert. Nach der Verpflichtung von Zugs Defensivverteidiger Claudio Cadonau (ab nächstem Sommer für zwei Jahre) sagte er auf Anfrage, nun stehe die Abwehr für nächste Saison. Um dann nach einer kurzen Pause noch eine Präzision nachzuschieben: Es fehle natürlich noch der ausländische Verteidiger. Er werde eine Ausländerlizenz für einen Verteidiger einlösen.

Zur Story