International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fertig Röhrli! Briten wollen Trinkhalme und Wattestäbchen verbieten



Im Kampf gegen den Plastikmüll will die britische Regierung bis Ende des Jahres Trinkhalme, Wattestäbchen und Umrühr-Stäbchen aus Kunststoff verbieten. Ein entsprechendes Gesetz kündigte Umweltminister Michael Gove am Donnerstag im Sender BBC an.

Das Verbot sei angesichts der Verschmutzung vor allem der Weltmeere von «globaler Dringlichkeit». In Grossbritannien werden jedes Jahr 8,5 Milliarden Trinkhalme aus Plastik weggeworfen.

Das Gesetz soll Wegwerfartikel aus Plastik reduzieren, wie die Regierung weiter mitteilte. Es werde aber Ausnahmen geben, etwa im medizinischen Bereich.

Wattestäbchen Wattestaebchen

Wenn du Zugriff zu einem Stock-Foto-Anbieter hast: Gib mal Wattestäbchen ein. Es ist ein Spass! Bild: shutterstock.com

Mehrere Veranstalter von Musikfestivals in Grossbritannien kündigten an, die Einmal-Produkte von diesem Jahr an nicht mehr zu verwenden. Das britische Königshaus hat Plastikhalme und Einweg-Plastikflaschen bereits zu Beginn des Jahres von allen seinen Einrichtungen verbannt.

Premierministerin Theresa May hatte im Januar eine Reihe von Massnahmen zur Vermeidung von Plastikmüll angekündigt. So plant die Regierung ein Pfandsystem für Plastikflaschen. Zudem sollen Kunden künftig in allen Läden für Plastiksäcke zahlen – bislang gilt dies nur für grosse Geschäfte. Dort kosten Plastiksäcke fünf Pence (sieben Rappen) das Stück.

Die Europäische Union hatte bereits Anfang des Jahres angekündigt, bis 2030 alle Wegwerf-Plastikartikel durch wiederverwertbare Produkte zu ersetzen. Grossbritannien wird die EU aber im kommenden Jahr verlassen. (sda/afp/dpa)

«Wir müssen aufhören Plastik zu brauchen»

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«Bei Raiffeisen tritt ein Sumpf zutage, der sich schwer austrocknen lässt»

Link zum Artikel

10 Dinge, die vor 10 Jahren cool waren (Lüg nicht, du warst auch dabei!)

Link zum Artikel

Wie Swatch die Internetzeit erfand – und damit baden ging

Link zum Artikel

Feuz und der Respekt vor der Streif: «Du musst von der ersten Sekunde bei der Sache sein»

Link zum Artikel

«Wann soll ich sagen, dass ich asexuell bin?»

Link zum Artikel

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • why? 19.04.2018 22:03
    Highlight Highlight Ich will eine Wattenstäbchen Bildstrecke!
    Lina?
    Picdump?

    ach nee Lina hat Geburtstagsferien 😒
    Pascal?
  • derEchteElch 19.04.2018 19:54
    Highlight Highlight Sehr gut so! Ich mag die Briten! 🇬🇧 Insbesondere seit dem Brexit! Das beste, was hat passieren können! 💪😃
  • hello world 19.04.2018 18:38
    Highlight Highlight Generell bin ich absolut kein Fan der amtierenden Britischen Regierung, aber ab und zu überraschen sie mich dann doch mit ihrem Mut Dinge zu verändern... Was das angeht dürfte sich die CH Politik gerne eine Scheibe abschneiden...
    • Pasch 20.04.2018 00:46
      Highlight Highlight Tut sie doch, sie schneidet sich von überall her das Beste raus um uns das Geld aus der Tasche zu ziehen!
  • Butzdi 19.04.2018 18:15
    Highlight Highlight Vielleicht sollte man in Asien nicht mehr alles in 3 Plasticksäckchen verpacken und diese dann in den Fluss schmeissen. Hätte sicher mehr Effekt als ein paar Trinkhalme weniger, aber ist ein Anfang
  • Diagnose: Aluhut 19.04.2018 18:12
    Highlight Highlight Die Neue Wattestäbchen Ordnung (NWO) schlägt zu!
  • Echo der Zeit 19.04.2018 17:58
    Highlight Highlight Gute sache. Wobei ich denn Briten nicht glaube - Die Wattestäbchen haben sie sich bis ins Gehirn gestossen (in denn USA haben sie mehr Watte dran, das so etwas nicht Passiert), gab verletzte und auch die Trinkhalme verschlucken sie immer wieder.
  • walsi 19.04.2018 16:57
    Highlight Highlight Was für mich ein Rätsel ist wie die britischen Wattestäbchen und Röhrchen nach dem Gebrauch in den Weltmeeren landen? Haben die keine funktionierende Müllentsorgung und Abwasseraufbereitung?
  • phreko 19.04.2018 16:20
    Highlight Highlight Die armen Ohrputzsüchtigen werden leiden😄
    • River 19.04.2018 23:18
      Highlight Highlight Ja, Mann☹️
    • Sheez Gagoo 20.04.2018 01:01
      Highlight Highlight Ich putze mir nach dem Duschen das Wasser aus dem Ohr, dass kitzelt sonst radikal.
  • aglio e olio 19.04.2018 16:05
    Highlight Highlight Für Trinkhalme gibt es Alternativen:
    https://duckduckgo.com/?t=mobotap&q=strohhalme+aus+stroh&ia=web
    Back to the roots
  • Hexentanz 19.04.2018 15:50
    Highlight Highlight Wenn du Zugriff zu einem Stock-Foto-Anbieter hast: Gib mal Wattestäbchen ein. Es ist ein Spass!

    Challange Accepted
    Benutzer Bild

Merkel wirbt für Brexit-Kompromiss mit Briten

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die EU gemahnt, einen Kompromiss mit Grossbritannien in der Brexit-Debatte zu finden. Man werde respektieren, dass Grossbritannien nicht mehr Mitglied der EU sein wolle, sagte Merkel am Samstag auf dem CDU-Landesparteitag in Mecklenburg-Vorpommern in Rostock.

«Aber auch wir haben eine Verantwortung, diesen Trennungsprozess so verantwortlich zu gestalten, dass man nicht in 50 Jahren über uns den Kopf schüttelt und sagt, ‹Warum waren die nicht in der Lage, …

Artikel lesen
Link zum Artikel