Schweiz

Weil ein Konsument Glas in der Flasche fand, zieht der Aargauer Getränkehersteller einen Teil der 33-Centiliter Glasflaschen zurück.  Bild: KEYSTONE

Glasreste in der Flasche: Rivella ruft Getränke aus Gastrobetrieben zurück

22.05.17, 12:00 22.05.17, 12:17

Der Aargauer Getränkehersteller Rivella ruft einen Teil ihrer Produkte in 33-Centiliter-Glasflaschen zurück. Ein Konsument hatte Glasreste in einem Getränk gefunden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Eine umgehend veranlasste Untersuchung habe ergeben, dass es weitere Fälle von Glasresten gegeben habe, heisst es in der Mitteilung. Die betroffenen Glasflaschen stammten allesamt von einer Abfüllanlage, die bereits im Frühjahr planmässig stillgelegt und durch eine neue Anlage ersetzt worden sei.

Bei den zurückgerufenen Produkten handelt es sich um 33cl-Glasflaschen von Rivella Rot, Blau, Grüntee und Mango sowie um die Schorle von Michel. Getränke in PET-Flaschen, Aludosen oder Glasflaschen anderer Grössen seien nicht betroffen und könnten ohne Bedenken konsumiert werden, sagte Mediensprecherin Monika Christener gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Dem Nachtzuschlag gehts an den Kragen – und Uber ist daran nicht ganz unschuldig

Für 27 Franken nach Berlin? So teuer müsste dein Flug eigentlich sein

Diese Feministin will die SVP aus Debatten (und Taxis) verbannen

Erwachsensein – wie du es dir vorgestellt hast, und wie es wirklich ist

Poisson prallte gegen einen Baum: «Als wir am Unfallort ankamen, war er bereits tot»

So, du geiler Stecher! Welche Guetzliform bist du? Dieses Quiz verrät es dir!

Wie lit bist du, du sozialtoter Bruh? Wir suchen die Jugendwörter vergangener Jahre

Erfolg für Facebook-Schreck Max Schrems: Datenschutz-Aktivist kann Facebook verklagen

5 Grafiken, die man im No-Billag-Nahkampf kennen muss

Diese 6 Grafiken zeigen, in welchem Kanton du für die Autoprüfung am meisten zahlst

Nico Hischier ist in seiner ersten NHL-Saison besser unterwegs als Auston Matthews

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

10 Vorteile, die nur sehr langsame Leute kennen

Gesichtserkennung beim iPhone X angeblich überlistet

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hugo Wottaupott 22.05.2017 18:21
    Highlight Aha! Grasreste in Rivella! Skandal!
    2 1 Melden
  • Taggart 22.05.2017 12:30
    Highlight Zum Glück trinke ich dieses Milchsgesöff nicht.
    2 32 Melden
    • Johnny Geil 22.05.2017 14:05
      Highlight Ich find's geil.

      #Idiotenapostroph
      13 3 Melden

Das schwierigste Schweiz-Quiz ever! Kennst du unser Land bis in den hinterletzten Winkel?

Du glaubst, du seist ein Schweiz-Experte? Dann beweis es in diesem Quiz!

(tog)

Artikel lesen