Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 8. Runde

Liverpool – Manchester United 0:0

Burnley – West Ham 1:1

Crystal Palace – Chelsea 2:1

Manchester City – Stoke City 7:2

Swansea – Huddersfield Town 2:0

Tottenham - Bournemouth 2:0

Watford – Arsenal 2:1

Crystal Palace's Yohan Cabaye, second left, scores his side's first goal during the English Premier League soccer match between Crystal Palace and Chelsea at Selhurst Park stadium in London, Saturday, Oct. 14 2017. (AP Photo/Alastair Grant)

Im achten Saisonspiel endlich das erste Tor: Yohan Cabaye trifft für den Letzten Crystal Palace gegen Chelsea. Bild: AP

ManCity knackt mit Zaubertoren Uralt-Rekord – Chelsea verliert bei Crystal Palace!

14.10.17, 20:33 14.10.17, 21:45


Das musst du gesehen haben

Manchester City ist neu alleiniger Leader der Premier League, weil Stadtrivale United bei Liverpool nur einen Punkt holt (0:0) und weil man selber einen Kantersieg feiert. Gleich mit 7:2 verprügeln die Citizens Stoke City. Damit hat Manchester City in acht Spielen 29 Treffer erzielt – so viele wie kein Team der höchsten englischen Liga seit 1894!

1:0 ManCity: Gabriel Jesus (17.). Video: streamable

2:0 ManCity: Raheem Sterling (19.) Video: streamable

3:0 ManCity: David Silva (27.). Video: streamable

4:2 ManCity: Gabriel Jesus (55.). Video: streamable

5:2 ManCity: Fernandinho (60.). Video: streamable

6:2 ManCity: Leroy Sané (62.). Video: streamable

7:2 ManCity: Bernardo Silva (79.). Video: streamable

David de Gea heisst der Matchwinner für Manchester United beim 0:0 in Liverpool. Der spanische Keeper rettet in der ersten Halbzeit im Stile eines Handball-Goalies spektakulär gegen Joel Matip:

Video: streamable

Die «Red Devils» bleiben damit auch im achten Saisonspiel ungeschlagen. Liverpool verpasste es trotz Überlegenheit, näher zu den beiden Spitzenteams aus Manchester aufzurücken.

Eine Sensation erleben die leidgeprüften Fans im Selhurst Park. Crystal Palace, das mit null Toren und null Punkten in sieben Partien in die Saison gestartet war, schlägt im achten Spiel endlich zu. Nach 731 torlosen Minuten schiesst Yohan Cabaye gegen Chelsea zum 1:0, gewertet wird der Treffer als Eigentor von Cezar Azpilicueta.

1:0 Crystal Palace: Yohan Cabaye (11.). Video: streamable

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Tiemoue Bakayoko ist es kurz vor der Pause Wilfried Zaha, der den Treffer zum nicht erwarteten 2:1-Heimsieg von Crystal Palace erzielt.

2:1 Crystal Palace: Zaha (45.). Video: streamable

Das erstaunliche Watford setzt seinen Siegeszug fort, es liegt neu auf Rang 4. Gegen Arsenal drehten die «Hornets» die Partie spät, Tom Cleverley schoss in der 92. Minute den 2:1-Siegtreffer. (ram)

0:1 Arsenal: Corner Granit Xhaka, Kopfball Per Mertesacker – die «Gunners» liegen vorne (39.). Video: streamable

1:1 Watford: Troy Deeney verwertet einen umstrittenen Penalty zum Ausgleich (71.). Video: streamable

2:1 Watford: Hauptsache drin. Tom Cleverley macht die Platzherren und ihre Fans happy (92.). Video: streamable

Die Tabelle

tabelle: srf

Die Telegramme

Liverpool - Manchester United 0:0
52'912 Zuschauer.

Burnley - West Ham 1:1 (0:1)
20'945 Zuschauer. - Tore: 19. Antonio 0:1. 85. Wood 1:1. - Bemerkungen: West Ham ohne Fernandes (verletzt). 27. Gelb-Rot gegen Carroll (West Ham/Foul).

Crystal Palace - Chelsea 2:1 (2:1)
25'480 Zuschauer. - Tore: 11. Azpilicueta (Eigentor) 1:0. 18. Bakayoko 1:1. 45. Zaha 2:1.

Manchester City - Stoke 7:2 (3:1)
54'128 Zuschauer. - Tore: 17. Jesus 1:0. 19. Sterling 2:0. 27. Silva 3:0. 44. Diouf 3:1. 47. Walker (Eigentor) 3:2. 55. Jesus 4:2. 60. Fernandinho 5:2. 62. Sané 6:2. 79. Bernardo Silva 7:2. - Bemerkung: Stoke mit Shaqiri.

Tottenham - Bournemouth 1:0 (0:0)
73'502 Zuschauer. - Tor: 47. Eriksen 1:0.

Watford - Arsenal 2:1 (0:1)
20'384 Zuschauer. - Tore: 39. Mertesacker 0:1. 71. Deeney (Foulpenalty) 1:1. 92. Cleverley 2:1. - Bemerkung: Arsenal mit Xhaka. (sda)

Ach Andrea, gehe nicht nach England, da windet's immer!

Video: watson/Emily Engkent

Anfield Road und Co.: Englische Fussballstadien detailgetreu aus Lego-Steinen nachgebaut

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen