Apple
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Möge die Macht mit dir sein» – und was Siri darauf zu sagen hat

22.04.16, 13:51

1

2

3



4

5

6

7

8

9

10

(mbu)

Die 23 besten Siri-Sprüche

Das iPhone SE

Was taugt das neue Mini-iPhone? Das iPhone SE im Test

Apple lanciert «Einsteiger-iPhone» – die wichtigsten Fakten (und Videos) zu den neuen Produkten

iPhone SE (ab 479 Franken): Apple hat das iPhone geschrumpft – und das iPad Pro auch

Dieses geniale Feature von iOS 9.3 solltest du jetzt aktivieren

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tödlich verunglückter Apple-Ingenieur beschwerte sich mehrmals über Teslas «Autopilot»

Beim tödlichen Unfall eines Tesla-Autos in Kalifornien war der Fahrassistent eingeschaltet. Tesla bemüht sich, Skepsis gegenüber dem Fahrassistenzprogramm zu zerstreuen. Doch der verunglückte Mann hatte sich offenbar mehrmals beklagt.

Der folgenschwere Unfall ereignete sich am 23. März. Ein Tesla Model X fuhr nach Polizeiangaben auf der Höhe der kalifornischen Stadt Mountain View in eine Fahrbahnbegrenzung aus Beton. Anschliessend wurde der Elektro-SUV von einem Mazda erfasst und stiess dann mit einem Audi zusammen.

Der Wagen ging in Flammen auf. Der Fahrer, ein 38-jähriger Apple-Ingenieur, starb später im Spital. Nun streiten Tesla, die involvierten US-Behörden und die Angehörigen des Opfers darüber, wer Schuld am …

Artikel lesen