Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Apple-CEO Tim Cook gibt sich gleich von Beginn an kämpferisch und unterstreicht, dass Apple trotz Druck seitens des FBI nicht im Sinn habe, die Verschlüsselung zu schwächen.
Bild: screenshot livestream

iPhone SE (ab 479 Franken): Apple hat das iPhone geschrumpft – und das iPad Pro auch

Daniel schurter & manuel bühlmann



Das Wichtigste in Kürze

Ticker: Apple-Keynote vom 21. März 2016

Vorberichte zu den (erwarteten) neuen Produkten

Alles wird kleiner: Das musst du über die Apple-Show heute Abend wissen

Link zum Artikel

Lücke im iPhone: US-Forscher knacken iMessage-Verschlüsselung

Link zum Artikel

Neues iPhone, neues iPad und mehr: Darum sollten sich Apple-Fans den 21. März vormerken

Link zum Artikel

Seriously, Apple? Im März soll das iPhone 5SE kommen

Link zum Artikel

Apple vs. FBI: Das musst du wissen

Good News: Das FBI kann nur alte iPhones knacken

Link zum Artikel

Gegen den Willen von Apple: FBI knackt iPhone von San-Bernardino-Attentäter

Link zum Artikel

Streit mit Apple: Israelische Firma hilft dem FBI angeblich beim iPhone-Hack

Link zum Artikel

Warum eiert der Microsoft-Gründer herum und fällt Apple in den Rücken?

Link zum Artikel

Ex-NSA-Chef: «Das FBI möchte eine Hintertür in allen Geräten weltweit»

Link zum Artikel

Streit um iPhone-Entschlüsselung: Jetzt unterstützen auch Facebook und Twitter Apple

Link zum Artikel

Apple vs FBI: Jetzt schalten sich die Chefs von Google und WhatsApp ein (und Trump auch) 

Link zum Artikel

Apple hat recht: Kein Zugriff auf iPhones von toten Terroristen

Link zum Artikel

Apple wehrt sich gegen US-Regierung: «Sie haben uns gebeten, eine Hintertür zum iPhone zu entwickeln»

Link zum Artikel

Darum muss Apple für eine starke Verschlüsselung kämpfen

Link zum Artikel

Ist der Apple faul geworden – oder verhindern Tim Cook & Co. einen Big-Brother-Staat?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • farrah 22.03.2016 11:10
    Highlight Highlight was ist beim neuen iPhone mit dem 3D-Touch ist der noch vorhanden oder nicht?
  • Qwertz 21.03.2016 20:26
    Highlight Highlight Ein cleverer Schachzug von Apple! Die grösseren Displays haben viele Kunden abgeschreckt, die nun ihr altes iPhone behalten/ein 5S gekauft/ ein Android-Handy gekauft haben (wenns schon zu gross ist dann nicht so teuer).

    Zudem holt Apple viele Kunden zurück an Bord, die nicht bereit sind/es nicht vermögen, ein 700.- Handy zu kaufen. Auch werden die Besitzer der 5Cs an Bord gehalten - diese haben nun einen Nachfolger für ihr alterndes 5C.
  • StB 21.03.2016 19:58
    Highlight Highlight Überraschung: Null.... Überlegt mal warum?!?!
  • sirlukaz 21.03.2016 19:58
    Highlight Highlight Ich seh schon das Schweizer Militär: cool ein neues Funkgerät. Das "SE-Iphone" müssen wir unbedingt haben! :-D
  • User01 21.03.2016 19:56
    Highlight Highlight Gratulation an Apple, dass sie die 1 Mrd. aktive Geräte nun auch geknackt haben. Dani findet's sicher auch so eindrücklich, dass Google vor einem halben Jahr die 1.4 Mrd. Marke überschritten haben ;-) http://www.androidcentral.com/google-says-there-are-now-14-billion-active-android-devices-worldwide
    • Fumo 22.03.2016 01:41
      Highlight Highlight Nur das 1,4 Mia. Androids nicht 1,4 Mia. Google bedeutet während 1 Mia. Apple 1 Mia. Apple ist.
  • Suizring 21.03.2016 19:44
    Highlight Highlight Mhmm, ich denke die billigen Handys werden das Image von Apple zerstören. Früher galt ein iPhone als privileg aber bald kann sich jeder eins leisten.

    Apple versucht nicht mehr etwas exklusives zu sein. Sie wollen jetzt in jeder sparte der Handys mitmischen.
    • Qwertz 21.03.2016 20:21
      Highlight Highlight Also 399$ für die 16gb-Version ist obere Mittelklasse bzw. günstige Oberklasse und die Hardware ist keineswegs billig. Im Gegensatz zu z. B. Samsung, die auch Müll für 99.- verticken, der dem Ruf wirklich schaded.
    • Talli 21.03.2016 22:01
      Highlight Highlight privilegiert ein Appel Handy zu haben! das hebt dich ab von der grauen Mittelklasse. man will sich doch überlegen fühlen. ..... das du und dein Denken das Problem der Welt ist, daran hast du wahrscheinlich noch nie gedacht. ja ihr Appel jünger, in eurem egoistischen Wahn nach Individualität, kauft euch alle das selbe Handy, frisiert euch die gleiche Frisur, fühlt euch privilegiert.
    • Fumo 22.03.2016 01:43
      Highlight Highlight In der Schweiz sind etwas mehr als 60% der Smartphones iPhones, da gilt keiner der Benutzer irgendwie als privilegiert. Es ist ganz normal, kann sich dank Abosubventionen auch jeder leisten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hayek1902 21.03.2016 19:10
    Highlight Highlight Das war wohl nix. Wieso versuchen sie nicht, das Surface zu kopieren? Rest war wie erwartet. -1% auf dem aktienkurs seit präsentationsbeginn
  • DrWeir 21.03.2016 19:07
    Highlight Highlight hihi, PC-Ersatz und dann der Vergleich mit der 11 Jahre alten Xbox 360
    • Fumo 21.03.2016 19:29
      Highlight Highlight Vor allem PC Ersatz mit kastrierten OS :D
      Aber für Apple Fans reicht das, die brauchen kein vollwertiges OS.
  • Kstyle 21.03.2016 19:02
    Highlight Highlight Apple sollte mal die akkus überarbeiten die scheiss dinger geben immer nach der garantie den geist auf. Sicherlich bewusst. Aber wieso auch verbessern kauf dir doch jedes Jahr ein neues. Gute Strategie.
    • Oberon 21.03.2016 19:30
      Highlight Highlight Naja, generell alle Accus sind aktuell ein Problem. Da haben wir definitiv noch Nachholbedarf.
  • Vinnie 21.03.2016 19:01
    Highlight Highlight 400 für ein Iphone mit der Kamera vom Iphone 6? Als jahrelanger Android Fan bin ich beeindruckt. Vielleicht wird es diese Aboverlängerung wieder ein Iphone für mich?...

    Hat IOS endlich Drag n Drop für Dateien?
  • Prof.Farnsworth 21.03.2016 19:01
    Highlight Highlight möglicherweise steckt da ja eine ausgereifte strategie dahinter, dass am anfang nur so wenige länder beliefert werden, aber warum gerade in Neuseeland?!?! nähme mich noch wunder...
    • Fumo 21.03.2016 19:30
      Highlight Highlight Weil englischsprachig?
  • michu 21.03.2016 19:01
    Highlight Highlight Is it me oder sieht das iPhone SE genau gleich aus wie das 5S?
  • Sapere Aude 21.03.2016 19:01
    Highlight Highlight Einer der Gründe nicht das Iphone 6 zu erstehen war die Grösse und das Design. Das SE könnte aber, wenn es sich wirklich um die 450 Fr. bewegt mit der genannten Hardware spannend sein.
    • Micha Moser 21.03.2016 19:45
      Highlight Highlight Ja bin auch sehr froh das die wieder handlicher werden.
    • Micha Moser 21.03.2016 19:46
      Highlight Highlight Ja bin auch sehr froh das sie wieder handlicher werden.
  • 90er 21.03.2016 18:46
    Highlight Highlight 399$ also 499 CHF wahrscheinlich -.-
    • bendr 21.03.2016 22:00
      Highlight Highlight 399$ ist aber ohne Mehrwertsteuer. CHF 479 inkl. Mehrwertsteuer ist somit relativ fair.
  • demokrit 21.03.2016 18:26
    Highlight Highlight Umweltschutz. Na klar, ein Unternehmen, dass seine Produkte mit Kunstharz statt Schrauben verklebt, kann wahnsinnig nachhaltig sein.
  • NW11 21.03.2016 18:17
    Highlight Highlight Live dabei sein!
    Play Icon

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Rund um das reichste Unternehmen der Welt häufen sich die negativen Schlagzeilen und Fehlinformationen. Eine Analyse.

Am 9. Januar 2007 präsentierte Steve Jobs das erste iPhone. Ein zunächst von vielen unterschätztes Handy, das die Tech-Welt auf den Kopf stellen sollte.

Dieser Beitrag dreht sich um falsche Annahmen und widersprüchliche Behauptungen, die 12 Jahre später zu Apple und seinem erfolgreichsten Produkt kursieren.

Nachdem der iPhone-Hersteller die Prognose für das letzte Geschäftsquartal nach unten korrigierte, hagelte es hämische Reaktionen. Doch liegen einige Kritiker falsch.

Damit zum ersten Irrtum ...

Artikel lesen
Link zum Artikel