DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hipsterlitheater

10 Kärtchen für gestresste Feierabend-Shopper

10 wortlose Antworten für genervte Supermarkt-Kunden. Ausdrucken, ausschneiden und den Tätern in die Hand drücken.
04.03.2016, 12:0604.03.2016, 12:17

1. Für hyperkommunikative Kassenblockierer

2. Für Rücksichtslose

3. Für Captain Rollenplastikseckli

4. Für Nähe-Distanz-Gechallengte

5. Für Effizienz im Coop

6. Für Effizienz im Migros

7. Für Blockierende

8. Für Sexy Time an der Kasse

9. Für Vorausschauende

10. Für die Self-Check-out-Kontrollfreaks

nervt. selbst ladendiebe.






Hier findest du Rafi Hazeras Hipsterlitheater.
Rafi Hazera
Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 

Rafi Hazera auf Twitter

Rafi Hazera auf Facebook

Sein Zukkihund auf Facebook

Rafi macht Comedy in der Zukunft
Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.
Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zwei Schweizer Ex-Investmentbanker mischen den WC-Markt auf – und erobern Asien
Andreas Wanner und Dominik Schuler kennen sich noch aus Zeiten als junge Investmentbanker. Doch ein negatives Reiseerlebnis brachte sie auf eine neue Geschäftsidee. In Thailand. Mit Toiletten. Eine Erfolgsgeschichte.

Dies ist eine Geschichte von zwei jungen Investmentbankern, die ihren Arbeitgebern den Rücken kehrten, um ihr eigenes Startup zu gründen. Mit dem Unterschied, dass Andreas Wanner (38) und Dominik Schuler (40) nicht in eine naheliegende Branche eingestiegen sind, wie etwa Fintech oder Consulting. Vielmehr bauen und betreiben sie öffentliche Toilettenanalgen in Südostasien.

Zur Story