Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hipsterlitheater

8 wichtige Grafiken rund ums Essen

Präsentiert von

Markenlogo

Willkommen zu meinen 8 extrem seriös erhobenen Statistiken rund ums Thema Essen.

Goji-Beeren, Chiasamen, Quinoasalat und Blabla-Öle

Bild

Schweizer Mittagskultur

Bild

Mit Gruss an Emily

Warum nur ist es so?

Bild

Gleich geht's weiter mit den wichtigen Grafiken, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Auch ein wichtiger Fakt: Fett im Fleisch ist natürliche Energie

Intensive Forschungsarbeiten der letzten Jahre beleuchten tierische Fette neu. Sie widerlegen das Vorurteil, dass tierische Fette ein gesundheitliches Risiko darstellen, und zeigen auch klar auf, dass tierische gegenüber pflanzlichen Fetten nicht minderwertig sind. Fleisch und tierische Fette haben ihren berechtigten Platz in einer gesunden Ernährung, weil sie Mineralstoffe, Vitamine und essenzielle Fettsäuren in einem ausgewogenen Verhältnis enthalten. Mehr Infos dazu findest du hier >>

Und nun zurück zur Story ...

Die balsamische Wertsteigerung

Bild

Gemäss einer Studie 🙄

Bild

Gilt auch für viele andere Lebensmittel.

Hipsterli-Burger

Bild

Robin ist das neue Kevin

Bild

Für die Puristen

Bild

Ich hau persönlich ja jeweils noch viel Zwiebeln rein, aber hey whatever. (und.. achtung... LIMeTTE! Probiers mal aus.)

Mit alles und ohne Schaf

Bild

Fleisch und Fett in der Ernährung

Fette gehören zu den lebensnotwendigen Grundbestandteilen der menschlichen Ernährung. Sie sind unterschiedlichen Ursprungs und kommen sowohl in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Eiern oder Milchprodukten als auch in pflanzlichen Erzeugnissen vor. Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist der Verzehr von verschiedenen Fetten in der richtigen Menge wichtig. Informiere dich jetzt >>

Kärtchen für genervte...

10 Kärtchen für genervte Barkeeper

Link zum Artikel

10 Kärtchen für genervte Verkäufer

Link zum Artikel

6 Kärtchen für genervte Coiffeure

Link zum Artikel

Kärtchen für den Alltag

Link zum Artikel

Die lieben Eltern und die Technik. 6 superpraktische Antwortkärtchen

Link zum Artikel

36 superpraktische Kärtchen für genervte Berufstätige

Link zum Artikel

7 Kärtchen für wenn Mama nervt

Link zum Artikel

14 Kärtchen für genervte Grafiker

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen


Hier findest du alles vom Hipsterlitheater



Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich.
Rafi Hazera auf Twitter
Rafi Hazera auf Facebook
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Komikaze im Brotlichtmilieu

Bild

Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dontmindme 01.07.2019 17:45
    Highlight Highlight „ab jetzt mit Schaf“
    Ist das ein Tippfehler oder war das Absicht? 😅😂
  • Mr. Brainwash 01.07.2019 15:48
    Highlight Highlight ersetze *börgerei" durch "börgería" im kreis 4
  • Error: Name not found 01.07.2019 13:38
    Highlight Highlight Will ja nicht wie ein Veganer klingen, aber diesem Artikel merkt man schon sdhr stark an, dass er von Schweizer Fleisch gesponsert wurde ;)
    • Rafi Hazera 01.07.2019 13:55
      Highlight Highlight Das ist Zufall. Wir aus der Redaktion kennen bei Native Advertisings jeweils nur das vorgegebene Thema im Voraus (in diesem Fall "Essen"), nicht jedoch den Kunden, der es dann präsentiert.
  • Gipfeligeist 01.07.2019 13:12
    Highlight Highlight Finde Fleisch-Werbung nicht so cool für dir Umwelt. Aber coole Graphiken sind schon cool.
  • Alle Aufmerksamkeit dem doofen Prozent 01.07.2019 10:57
    Highlight Highlight Die Grafiken sind gewohnt läss. Aber Alda! Das ganze dann mit Fleischpropaganda zuvermischen ist gerade darum höchst fragwürdig.

    Kühe rülpsen kubimeterweise Methan. Bohnen nicht...
    • Filzstift 01.07.2019 12:54
      Highlight Highlight Dafür kannst du Kühe streicheln. Bohnen nicht. 😜
    • Satan (live from hell) 01.07.2019 13:16
      Highlight Highlight Lass die Bohne nur lang genug liegen, dann kannst du auch ihren Pelz streicheln.
    • Walter Sahli 01.07.2019 15:18
      Highlight Highlight Jaha, Filzstift, und wir lesen dann wieder so Schlagzeilen wie "Spaziergänger von Stier überrannt - er wollte nur die Kuh streicheln"
    Weitere Antworten anzeigen
  • i.ch 01.07.2019 10:21
    Highlight Highlight Yes, der Meister der Grafiken ergoss sich geistig. Merci für den gelungenen Wochenstart!
  • curiousfluffygreensheep 01.07.2019 08:30
    Highlight Highlight Zu Fünf: Die Kurve suggeriert eine Cosinusfunktion... könnte auch eine um 1/4-Periode verschobene Sinusfunktion sein, von daher schon ok... trotzdem war es für mich verwirrend...lustig wars troztdem... und die Korrektur ist nicht witzrelevant... ist dieser Hinweis zu pingelig zum niederschreiben?... ach was ich machs für alle nerds, die sich irritiren lassen...
    • Bauer auf der Lauer 01.07.2019 12:12
      Highlight Highlight Naja kommt darauf an, du hast wohl eine Konstante C vergessen, da die Funktion offensichtliche die X-Achse nicht schneidet.
      Darum wäre es ja:
      f: Studie -> Gesund,
      studie -->cos(Studie)+C
      oder wenn wir die Verschiebung berücksichtigen
      f(studie)=sin(studie-¼Peride)+C

      Nur damit die Nerds nicht verwirrt sind. 😉
    • Rafi Hazera 01.07.2019 16:34
      Highlight Highlight Es ist natürlich verschoben. Selbstverständlich. Und «Im Cosinus der Kokosnuss» wär auch nicht der geilere Titel gewesen, nein. (Mist!)
  • Lörrlee 01.07.2019 08:02
    Highlight Highlight Beim Nr. 6 Bild habe ich gelesen: "Seit jetzt mit so Pfeilen 2018"
    • ManuJot 01.07.2019 13:19
      Highlight Highlight
      Benutzer Bild
    • Lörrlee 01.07.2019 13:46
      Highlight Highlight Danke für das Bild. Wollte eigentlich auch genau ein solches erstellen, aber bei der Hitze war ich zu faul. Hut ab für dein Engagement und danke!

      6/5 Sternen, würde ich erneut Memes für mich machen lassen! (Darfst das ruhig als Referenz in den CV nehmen)
  • Christian Mueller (1) 01.07.2019 07:51
    Highlight Highlight Fun fact: erdöl ist auch natürliche energie, so wie fette... Arsen, opium, schlangengift, curare: alles natürkich, aber deshalb nicht automatisch gesund oder toll... 😉
  • Team Insomnia 01.07.2019 06:32
    Highlight Highlight Kellner mit Bart und Duzis 🤭👍
    • cheko 01.07.2019 08:48
      Highlight Highlight JETZT MIT SO PFEILEN! <- ->
    • Randalf 01.07.2019 08:48
      Highlight Highlight
      Jetzt mit Vreni😎
  • milone 01.07.2019 06:26
    Highlight Highlight Herzlichen Dank für die vielen Lacher, so startet es sich echt einfacher in den Montag😃☀️

Neue ETH-Studie zeigt: So simpel lässt sich der Klimawandel stoppen (eigentlich)

Bäume speichern riesige Mengen CO2. Das Crowther Lab der ETH Zürich forscht an naturbasierten Lösungen für den Klimawandel und hat nun im Fachblatt «Science» eine beeindruckende Berechnung präsentiert.

Es läuft harzig. Die Versuche der Menschheit, weniger CO2 auszustossen, fruchten nicht. Jahr um Jahr werden global mehr Treibhausgase ausgestossen. Umso stärker setzt die Welt ihre Hoffnungen in die Speicherung von CO2. Riesige Pumpen sollen das Gas aus der Luft filtern und im Boden verlochen, so die Zukunftsträume. Aber nicht nur ist der Effekt verschwindend klein, auch die Speicherung funktioniert noch nirgends.

Nun soll uns der Wald retten. Und in der Theorie könnte er das tatsächlich. Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel