Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Apple-Nutzer sind derzeit Opfer einer Textnachricht, die bei Erhalt iPhones und iPads zum Abstürzen bringt. bild: 9to5mac

Dieses Zeichen lässt jedes iPhone und iPad sofort abstürzen

Nachrichten, die eine bestimmte Zeichenfolge enthalten, bringen Apple-Geräte zum Absturz. Scherzkekse machen sich das zu Nutze und ärgern ihre Freunde, indem sie sogenannte Textbomben verschicken.



Erneut kursiert in den sozialen Medien und bei Messenger-Diensten wie WhatsApp eine sogenannte Textbombe. Dabei handelt es sich um eine Nachricht, die eine für iPhones und iPads schädliche Zeichenfolge enthält. Sie führt dazu, dass das Gerät abstürzt bzw. einfriert. Die Absender verschicken solche Nachrichten wohl, um Apple-Nutzern einen Streich zu spielen.

Die Textbombe verbreitet sich seit ein paar Tagen im Netz.

Solche Textbomben verbreiten sich immer wieder. Sie enthalten meistens Zeichen in einer Sprache, die von der Apple-Software nicht richtig verarbeitet werden kann. In diesem Fall kommt iOS mit einem bestimmten Zeichen in der Sprache Sindhi nicht klar. Laut Nutzerberichten versteckt sich das schädliche Zeichen in einer Emoji-Flagge. Das Problem betrifft nicht nur über WhatsApp empfangene Nachrichten, sondern auch Tweets und Postings in sozialen Medien.

Laut Nutzerberichten schaltet sich das Smartphone oder Tablet nach dem Öffnen der Nachricht ab oder reagiert nicht mehr auf Eingaben. Nach dem Neustart ist das Problem jedoch behoben. Die Textbombe verursacht also keinen dauerhaften Schaden.

Apple behebt solche Software-Fehler nach dem Bekanntwerden durch ein Update, so dass die Textbombe nach einiger Zeit nicht mehr funktioniert. Für den aktuellen Fall steht ein solches Update noch aus. Nutzer können sich vorübergehend schützen, indem sie Push-Benachrichtigungen deaktivieren.

(t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das neue iPad Pro von Apple (2020)

So werden diese Emojis interpretiert

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel