Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube Music und YouTube Premium gibt's ab sofort in der Schweiz



Google hat YouTube Music in der Schweiz lanciert. Dabei handelt es sich um einen Musik-Streamingdienst, den es zusätzlich zum früher lancierten Google Play Music gibt.

Neben einer werbefinanzierten Gratis-Variante gibt es ein Abo-Modell ohne Anzeigen, das auch Downloads erlaubt.

Der Dienst war im Mai 2018 vorgestellt und in den USA und ersten weiteren Ländern lanciert worden.

Ab heute seien YouTube Music und YouTube Premium in über 22 Ländern verfügbar, teilt Google mit.

YouTube Music bietet unter anderem:

Was kostet es?

Die neue werbefinanzierte Version von YouTube Music gibt's kostenlos bzw. man bezahlt mit den eigenen Nutzungs-Daten, die Google zu Werbezwecken auswertet. 

YouTube Music Premium kostet für Schweizer User 12.90 Franken pro Monat.

Wie Google mitteilt, kann man YouTube Music Premium drei Monate lang kostenlos testen – «für eine begrenzte Zeit». Danach werden 12,90 Franken pro Monat fällig, respektive 19,90 Franken pro Monat fürs Familienabo (bis zu 6 Personen).

Was ist mit Google Play Music?

Google hat bereits einen Musik-Streaming-Dienst namens Google Play Music am Start. In der Schweiz ist er seit September 2013 verfügbar. Preis: Nach einer 30-tägigen Probephase verlangt Google ebenfalls 12.90 Franken pro Monat.

Abonnenten erhalten automatisch Zugang zu YouTube Music Premium zu ihrem aktuellen Preis, schreibt Google. Am bisherigen Musik-Streamingdienst ändere sich nichts. User können weiterhin auf alle ihre gekauften Musikstücke, Uploads und Wiedergabelisten in Google Play Music zugreifen.

Auch YouTube Premium ist neu in der Schweiz verfügbar

Schliesslich hat Google am Mittwoch auch noch YouTube Premium für die Schweiz lanciert. Dieser Dienst biete alle Vorteile von YouTube Music Premium «sowie Videos ohne Werbeanzeigen, das Abspielen von Videos im Hintergrund und Downloads auf YouTube».

Hier könne man auch die gesamte Bandbreite der YouTube Originalshows und -filme, wie zum Beispiel Bullsprit, LeFloid vs. The World oder das brandneue Origin, geniessen.

YouTube Premium kann man ebenfalls drei Monate lang kostenlos testen, danach kostet das Abo 15,90 Franken pro Monat respektive 23,90 Franken pro Monat im Familientarif.

Alles klar?

Bild

Das Promo-Video zur YouTube-Music-App (vom August 2018)

abspielen

Video: YouTube/YouTube Music

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

Von wegen Netflix & Chill!

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

Trump zu Sommaruga: «We trust you 100 percent» ++ darüber sprachen die beiden

Link zum Artikel

Belinda Bencic besteht ersten Test in Melbourne

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Mysteriöse Lungenkrankheit breitet sich aus

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

563
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

112
Link zum Artikel

Trump zu Sommaruga: «We trust you 100 percent» ++ darüber sprachen die beiden

320
Link zum Artikel

Belinda Bencic besteht ersten Test in Melbourne

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Mysteriöse Lungenkrankheit breitet sich aus

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

563
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

112
Link zum Artikel

Trump zu Sommaruga: «We trust you 100 percent» ++ darüber sprachen die beiden

320
Link zum Artikel

Belinda Bencic besteht ersten Test in Melbourne

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Mysteriöse Lungenkrankheit breitet sich aus

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kyle C. 15.11.2018 12:45
    Highlight Highlight Also eine weitere Kopie der Kopie der Kopie. Ob Spotify, Google, Deezer oder Apple Music, +/- gleicher Preis mit +/- gleichem Angebot. Nur, dass halt gewisse Dienste auf gewissen Geräten nicht befriedigend funktionieren und mal mehr mal weniger anwenderfreundlich sind. Apple und Deezer waren bei mir ein Reinfall. Nur Spotify vermag bisher technisch zu überzeugen.

    Interessant wäre hingegen ein bezahlbares Angebot für HiDef-Musik. Die Preise die Tidal etc. dafür aufrufen sind leider immer noch jenseits. Nur damit könnte sich ein neuer Anbieter m.M.n. von den anderen überzeugend unterscheiden.
  • leed 15.11.2018 09:23
    Highlight Highlight - Regional Gesperrte Inhalte
    - Zensurvorschriften
    - Entfernung Urheberrechtlich geschützen Werken
    - Invasive Werbung
    - Massenhaftes Tracking
    - Flut von "sponsored content"

    Youtube ist für mich gestorben.
  • derEchteElch 15.11.2018 07:04
    Highlight Highlight iTunes Music, Spotify, YouTube Music, YouTube Premium, Netflix, Teleclub, Sky, Gamepass (das einzig sinnvolle), Amazon Play, RTLnow, ProSieben Scheissmichtot, Warner Bros., Disney, CBS, HBO, Fox..

    Was will man uns noch alles andrehen?
    • Kaspar Floigen 15.11.2018 11:31
      Highlight Highlight Ist immer wieder lustig, wie mehr Auswahl als schlecht wahrgenommen wird. Manche sehnen sich wohl nach Zeiten zurück, als es einfach nur Staatsradio gab.
    • Pasch 15.11.2018 11:50
      Highlight Highlight Damals hatte die Billag auch ihre Berechtigung!
  • Micha Moser 15.11.2018 01:29
    Highlight Highlight Joa n paar sachn von Youtube Red interessieren mich tatsächlich die probemonate hol ich jedenfalls
  • Unicron 14.11.2018 23:59
    Highlight Highlight Ja, ich hätte aber gerne ein 5.- Abo für YouTube ohne Werbung ganz ohne weitere Funktionen, ok?
  • Chaose 14.11.2018 23:18
    Highlight Highlight Nachdem YouTube in der Schweiz in den letzten Wochen angefangen hat, deutlich mehr Werbung zu zeigen, war klar, dass das bald kommt. Der User soll ja einen deutlicheren Unterschied zu Premium, aka. werbefrei wahrnehmen.
  • Watcher 14.11.2018 20:58
    Highlight Highlight CHF 200.- pro Jahr für Youtube ohne Werbung. Wer hätte das gedacht.
  • HerrLich 14.11.2018 20:21
    Highlight Highlight Und ich dachte Youtube sei Tot ?
    • Der Tom 14.11.2018 23:39
      Highlight Highlight Erst 2019!

«DeafVoice» – alles Wissenswerte zur Schweizer Notruf-App, bei der man nicht sprechen muss

Die neue «Deafvoice»-App ist für Gehörlose gedacht, kann aber auch in gefährlichen Situationen für Hörende praktisch sein.

Tausende Gehörlose in der Deutschschweiz können mit der neuen Notruf-App «DeafVoice» rund um die Uhr selbständig eine direkte Verbindung zur örtlichen Polizei, Feuerwehr und anderen Notfalldiensten herstellen.

«Gehörlose waren bisher für Notrufe immer auf Hilfe von Dritten angewiesen und konnten nicht selber direkt eine Blaulichtorganisation in einem Notfall informieren und alarmieren», schreibt die Gehörlosenzentrale in Rickenbach SZ in einer aktuellen Medienmitteilung. Mit «DeafVoice» …

Artikel lesen
Link zum Artikel