DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Funktion «Live-Standort» per WhatsApp teilen gibt es künftig für Android und iPhone.
Die Funktion «Live-Standort» per WhatsApp teilen gibt es künftig für Android und iPhone.bild: whatsapp
Digital-News

WhatsApp zeigt dir nun in Echtzeit, wo sich deine Freunde herumtreiben

Mit dem nächsten Update können WhatsApp-Nutzer ihren Standort fortlaufend mit Freunden teilen. Die Neuerung soll besonders sicher sein, verspricht der Kurznachrichten-Dienst.
18.10.2017, 10:4519.10.2017, 05:38

WhatsApp hat eine neue Funktion für Nutzer der Android- und iOS-App.

«Ab heute veröffentlichen wir eine neue Funktion, mit der du deinen Live-Standort in Echtzeit mit Freunden und Familie teilen kannst. Egal, ob du dich mit Freunden triffst, du nahestehenden Menschen mitteilen möchtest, dass du in Sicherheit bist, oder deinen Weg zur Arbeit teilen möchtest – der Live-Standort ist eine einfache und sichere Methode, anderen Menschen zu zeigen, wo du dich gerade befindest.»

Die Live-Standort-Funktion könnte zum Beispiel nützlich sein, wenn man sich irgendwo verabredet, aber verpasst hat. Statt zig Nachrichten hin und her zu schicken, könnte ein Blick auf den Live-Standort die bequemere Lösung sein.

Die neue Funktion funktioniert für private Chats zwischen zwei Personen und in Gruppenchats. Wenn mehrere Personen in einem Gruppenchat ihren Live-Standort teilen, sind sie alle auf der Karte zu sehen. Wichtig: Die Funktion sei Ende-zu-Ende-verschlüsselt, versichert WhatsApp. Weder WhatsApp noch der Mutterkonzern Facebook habe Zugriff auf die Daten. Der Standort wird somit gleich verschlüsselt wie Textnachrichten, Fotos und Videos.

Bisher können Nutzer nur einen Schnappschuss ihres aktuellen Aufenthaltsorts in Chats verschicken. Mit der neuen Funktion Live-Standort wird der eigene Standort fortlaufend übermittelt. Die Live-Standort-Freigabe lässt sich laut WhatsApp jederzeit wieder abbrechen.

So aktivierst du die «Live-Standort»-Funktion

Der Live-Standort kann wahlweise für 15 Minuten, eine Stunde oder acht Stunden geteilt werden.
Der Live-Standort kann wahlweise für 15 Minuten, eine Stunde oder acht Stunden geteilt werden.bild: whatsapp

Öffne einen Chat mit einer Person oder einer Gruppe, mit der du deinen Live-Standort teilen möchtest. iPhone-Nutzer finden die Funktion hinter dem Plus-Zeichen. Unter «Standort» erscheint die neue Funktion «Live-Standort». Wähle, wie lange du ihn teilen möchtest – 15 Minuten, eine Stunde oder acht Stunden – und tippe dann auf Senden.

WhatsApp wird die neue Live-Standort-Funktion für Android und iOS «über die kommenden Wochen» nach und nach für weltweit alle Nutzer freischalten. Manche werden die neue Funktion also bereits sehen, bei anderen kann es noch ein Weilchen dauern.

Wie verschickst du am liebsten deine Kurznachrichten?

(oli)

Facebook überlegt, Werbung auf WhatsApp zu schalten

Video: srf

WhatsApp – das musst du wissen

1 / 15
WhatsApp – das musst du wissen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

48 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
N. Y. P. D.
18.10.2017 11:20registriert Oktober 2015
Es ist ja freiwillig. Sollte WhatsApp aber mal die Absicht haben, es standardmässig aufzuschalten, bin ich weg.
852
Melden
Zum Kommentar
avatar
reaper54
18.10.2017 11:24registriert März 2015
Gähn, gibts auf Snapchat auch schon eine Weile. Solange man nicht zum Teilen des Standortes gezwungen wird ist es ja auch kein Problem.
612
Melden
Zum Kommentar
avatar
Snowy
18.10.2017 11:16registriert April 2016
Solange man solche Funktionen explizit zuschalten muss und diese eine zeitliche Begrenzung hat (30 Min, 2h, 8 h etc) , geht das in Ordnung.

Gerade wenn man in Gruppen unterwegs ist, kann die Funktion hilfreich sein.
534
Melden
Zum Kommentar
48
«Unglücklicher Start» von Sunrise bei Swiss-Ski – mehrere Stars wollen zurück zu Swisscom
Sunrise UPC ist seit 1. Mai neuer Hauptsponsor von Swiss-Ski. Der Start verlief jedoch unglücklich. Nun hat sich Sunrise-CEO André Krause bei Swiss-Ski entschuldigt.

Der nächste Ski-Winter ist noch weit entfernt. Doch der Grundstein für eine erfolgreiche Weltcup-Saison wird in diesen Wochen gelegt. Die Athletinnen und Athleten feilen derzeit an ihrer Fitness, um die nächste Wettkampf-Phase unverletzt und erfolgreich absolvieren zu können.

Zur Story