Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: sega

Seeeega!!! Sega bringt das Mega Drive Mini

Spielekonzern Sega plant eine Mini-Version seiner Kult-Konsole Mega Drive. Die Retro-Konsole soll mit 40 Games im Herbst 2019 erscheinen.



Ein Artikel von

T-Online

Das Sega Mega Drive soll als Mini-Version neu erscheinen. Dies schreibt der japanische Spielekonzern Sega in einer Pressemeldung. Laut der Meldung soll das Gerät am 19. September weltweit auf den Markt kommen. Als Preis nennt Sega 79.99 Euro.

Im Lieferumfang sind zwei Kabel-Controller und 40 Spiele enthalten. Bisher hat der Konzern aber nur zehn Games genannt. Darunter Klassiker wie « Sonic the Hedgehog» oder «Ecco the Dolphin». Anbei eine Liste aller bisher bekannten Spiele:

Im Vergleich zur Original-Sega-Mega-Drive von 1988 wird die Mini-Version deutlich kleiner sein. Die genaue Grösse ist bisher nicht bekannt. Zudem soll laut die Mini-Konsole laut einem «Liebesbrief» von Sega «mehr Prozessorpower als jemals zuvor» besitzen – was nicht besonder schwierig zu erreichen ist.

Wie die Minikonsolen von Nintendo oder Sony wird auch die Mega Drive Mini per HDMI an einen TV-Monitor angeschlossen.

Bisher liessen sich klassische Sega-Games unter anderem auf dem Fire TV Stick von Amazon spielen. Zudem hat Sega viele Spiele für Gaming-Plattformen wie Steam veröffentlicht.

Nintendo startete Retro-Trend 2015

Das Sega Mega Drive erschien 1988 in Japan und 1990 in Europa und konkurrierte mit dem damaligen Giganten Nintendo. Die 16-bit-Konsole von Sega verkaufte sich weltweit mehr als 30 Millionen Mal.

Das Sega Mega Drive Mini ist Teil des Retrotrends für Konsolen, der spätestens 2015 mit der Veröffentlichung des NES Mini von Nintendo startete. Die Mini-Version des Nintendo Entertainment System von 1985 war dermassen beliebt, dass sie innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war. Seitdem hat Nintendo auch eine Mini-Version seines Super Nintendo veröffentlicht. Auch die Playstation erschien als Classic-Version. Im Test enttäuschte das Gerät aber in einigen Punkten.

Verwendete Quellen:

(avr/t-online.de)

Die besten Skins für PS3 und PS4

Das NES Mini in Aktion

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ricardo Tubbs 02.04.2019 11:23
    Highlight Highlight kann jedem die portable konsole von AT games empfehlen, kostet rund 60 CHF und mit einer SD spielekarte von ebay hat man rund 1000 mega drive spiele immer dabei :-)
  • Digitalrookie 02.04.2019 06:33
    Highlight Highlight Schön und gut, aber ich habe immer noch die Original-Konsole von damals, und zwar nicht auf dem Dachboden, sondern voll funktionstüchtig in meinem Hobbyzimmer aufgebaut und an einen kleinen Fernseher angeschlossen. Mein "SEGA Mega Drive" hat all die Jahre unbeschadet überstanden und ich liebe es, auch heute hin und wieder damit zu spielen. Trotz PS 4 und den heute üblichen Bombast-Grafiken macht es einfach riesigen Spass, eines der "Sonic"-Spiele oder "Wonderboy 3" zu zocken.
    • Miles Prower 02.04.2019 12:41
      Highlight Highlight Mein MD ist auch noch regelmässig im Einsatz :D

      Sonic 3 & Knuckles ist mein lieblings 2D Jump'n'Run ^^
  • Hardy18 01.04.2019 19:51
    Highlight Highlight Wenn Wonderboy im Monsterland dabei ist, Kauf ich’s 😁
  • Trasher2 01.04.2019 19:51
    Highlight Highlight Toejam & Earl, so geil! Get the Funk!
  • Miles Prower 01.04.2019 18:58
    Highlight Highlight Wenn beim Einschalten der Konsole kein SEEEEGAAAAA ertönt bin ich enttäuscht ^^

«Wissen ist kein Verbrechen. Es ging um den Austausch von Quellcode und Ideen»

Die im Tessin lebende IT-Spezialistin Stefania Calcagno verlor in den 80ern ihr Herz an einen revolutionären Heimcomputer. Und startete durch ...

Als junge Frau brachte sich Stefania auf einem Commodore C64 das Programmieren in Maschinensprache bei. Dann kam der Amiga – und sie machte sich in der «Demoszene» einen Namen.

Das war in den 80ern, heute arbeitet die gebürtige Italienerin als Chief Technology Officer im Tessin und engagiert sich leidenschaftlich für den Erhalt alter Computer.

Ende 2017 fragte ich Stefania für ein Interview an und erwähnte zum Einstieg, dass der Amiga «meine erste Liebe» gewesen sei. Doch leider habe die …

Artikel lesen
Link zum Artikel