Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Huawei will in der Schweiz in die Forschung investieren.

Huawei zieht im Streit mit den USA vor Gericht. Bild: EPA

«Heute ist es Huawei, morgen könnte es Ihre Firma, Ihre Industrie, Ihre Kunden treffen»

Die neusten und wichtigsten Ereignisse im Handelskrieg der USA gegen den chinesischen Smartphone-Hersteller.



Was gibt's Neues?

Der chinesische Netzwerkausrüster und Handy-Hersteller Huawei hat einen weiteren Versuch gestartet, das gegen ihn erteilte Handelsverbot in den USA für verfassungswidrig erklären zu lassen. Der Konzern stellte am Dienstagabend einen entsprechenden Antrag bei einem Bezirksgericht in Texas. Im September soll es erste Anhörungen dazu geben.

Der für Rechtsfragen zuständige Huawei-Manager Song Liuping sagte, das Vorgehen der USA setze gefährliche Standards. «Heute ist es die Telekombranche und Huawei, morgen könnte es Ihre Firma, Ihre Industrie, Ihre Kunden treffen.»

Bereits im März hatte Huawei Klage gegen die USA eingereicht. Streitpunkt ist ein von US-Präsident Donald Trump im vergangenen Sommer unterzeichnetes Gesetz, das der Regierung in Washington Geschäfte mit Unternehmen verbietet, die Huawei-Technologie einsetzen.

China prüft Export seltener Erden in die USA

Trump wirft dem Konzern vor, dass mit seinen Produkten Spionage betrieben werden könne für den chinesischen Staat. Huawei weist dies zurück. China prüft seinerseits nun laut Medienberichten den Export Seltener Erden in die USA. Diese Rohstoffe sind für die Herstellung von Mobiltelefonen und anderen Elektrogeräten notwendig. In den Jahren 2014 bis 2017 stammten rund 80 Prozent der Seltenen Erden, die die USA importiert haben, aus China.

Huawei ist der grösste Netzwerkausrüster der Welt. Viele Länder und Firmen – auch Sunrise in der Schweiz – greifen auf die Produkte zurück, mit denen Netze gebaut werden können für den neuen Mobilfunkstandard 5G. Trump hatte auch die europäischen Staaten aufgefordert, auf Huawei beim 5G-Ausbau zu verzichten. Diese verweigern ihm aber die Gefolgschaft. In der Schweiz halten etwa auch Swisscom und Sunrise an Huawei als Lieferant fest.

Umfrage

Würdest du aktuell ein Handy von Huawei oder Honor kaufen?

  • Abstimmen

12,955

  • Ja, Trump knickt eh wieder ein59%
  • Lieber mal abwarten31%
  • Nein, Huawei und Honor sind verloren10%

Weiter unten folgt – nach den brennendsten Fragen – eine Chronologie mit den bislang wichtigsten Ereignissen ...

Das sind die wichtigsten Fragen

Was bisher passierte

Chronologie der wichtigsten Ereignisse im Handelskrieg der USA gegen den chinesischen Huawei-Konzern:

27. Mai 2019

Huawei-Chef Ren Zhengfei hält Vergeltungsmassnahmen Chinas gegen Apple für unwahrscheinlich. «Das wird erstens nicht geschehen, und wenn das doch passieren sollte, werde ich der erste sein, der dagegen protestiert», sagte er der Nachrichtenagentur «Bloomberg».

Zhengfei sagte weiter, Huaweis prekäre Situation sei vergleichbar mit der eines Piloten, der ein Flugzeug mit einem Loch in der Hülle fliegen müsse: Es sei nicht toll, aber das Flugzeug sei immer noch in der Luft und das Unternehmen werde nun die richtigen Korrekturen vornehmen müssen.

25. Mai 2019

Huawei ist von der Mitgliedschaft in der SD Association (SDA) ausgeschlossen worden, dem Verband, der für die Standardisierung von SD- und microSD-Karten zuständig ist. Ein Huawei-Sprecher sagte, dass die Kunden vorerst weiterhin SD- und microSD-Karten mit Huawei-Produkten kaufen und verwenden können. Es sei nicht klar, wie sich der Rauswurf auf die zukünftigen Smartphones und Geräte auswirken werde. Zudem setzt Huawei seit letztem Jahr auf ein eigenes, proprietäres Format, die «Nano Memory Card» (NM Card).

24. Mai 2019

Huawei Schweiz kündigt in der «Tagesschau» von SRF an, in der Schweiz gross in die Forschung zu investieren, es sollen «eines oder wahrscheinlich mehrere» neue Zentren finanziert werden, mit voraussichtlich 1000 Wissenschaftlern.

23. Mai 2019

Der Verkaufsstart der kürzlich vorgestellten Android-Smartphones Honor 20 und Honor 20 Pro, der Zweitmarke von Huawei, wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die chinesische Regierung hat offiziell Beschwerde eingereicht in Washington wegen der US-Sanktionen. Der Sprecher des Handelsministeriums in Peking sprach laut einem Bericht von Spiegel Online von «wirtschaftlicher Schikane».

Huawei verliert durch die US-Sanktionen Zugang zu Technik aus anderen Ländern. Der japanische Elektronik-Riese Panasonic stoppt am Donnerstag die Lieferung von Bauteilen an den chinesischen Konzern und 68 Tochterfirmen.

Die drei deutschen Mobilfunkbetreiber, Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica, bieten trotz des drohenden Android-Boykotts weiterhin Huawei-Smartphones an. Auch Honor-Geräte würden weiter verkauft, berichtet golem.de.

Microsoft hat sämtliche Huawei-Produkte aus seinen US-Online-Shops entfernen lassen. Ähnlich wie Google müsste Microsoft dem China-Konzern auch den Zugang zu seiner Software versperren. Bisher hat sich Windows-Konzern aber auch hierzu nicht öffentlich geäussert.

22. Mai 2019

ARM, britischer Chip-Designer, hat seine Mitarbeiter laut BBC angewiesen, sämtliche Verträge, Support-Aktivitäten und anderweitigen Kontakte mit Huawei mit sofortiger Wirkung ruhen zu lassen. Damit droht Huawei, die Grundlagen für den Bau eigener Smartphone-Prozessoren zu verlieren.

Nach den Sanktionen der USA gegen Huawei setzen weltweit immer mehr Mobilfunkfirmen die Markteinführung neuer Smartphones des chinesischen Handykonzerns aus. Nicht so in der Schweiz: Swisscom, Salt und Sunrise planen laut eigenen Angaben noch keinen Verkaufsstopp.

21. Mai 2019

Richard Yu, Chef von Huaweis Privatkunden-Sparte, äussert sich erstmals zu den US-Sanktionen. Seinen Angaben zufolge ist neben Android auch Windows betroffen. Es sei für ihn kaum zu glauben, dass die USA in einen von ihren Sicherheitsbedenken nicht tangierten Bereich eingreifen.

Scheinbar unbeeindruckt von den US-Sanktionen präsentiert die Huawei-Tochter Honor zwei neue Android-Smartphones, das Honor 20 sowie das Honor 20 Pro.

Huawai arbeitet laut chinesischen Medienberichten an einem Ersatz-Betriebssystem, das auf Smartphones, PCs und anderen Plattformen laufen soll und mit Android-Apps kompatibel sei. Entsprechende Berichte gab es schon früher.

Das US-Handelsministerium gibt überraschend eine Lockerung bekannt. Huawei dürfe für einen Zeitraum von zunächst 90 Tagen weiterhin mit seinen bestehenden Lieferanten aus den USA interagieren. Damit seien zumindest vorläufig die wichtigen Firmware-Updates gewährleistet.

20. Mai 2019

Huawei gibt nach Bekanntwerden der US-Sanktionen eine erste offizielle Stellungnahme ab. Darin heisst es, dass alle bestehenden Android-Geräte weiterhin mit Sicherheits-Updates und Services versorgt werden sollen.

Google bestätigt offiziell, dass Huaweis Android-Lizenz suspendiert wurde. Der US-Internetkonzern sichert zu, dass Huawei-Kunden weiterhin Zugriff auf Google Play und andere Services für Android-Geräte haben werden.

Die US-Chiphersteller Qualcomm, Xilinx, Intel und Broadcomm haben laut einem Medien­bericht entschieden, vorerst keine weiteren Chips an Huawei zu liefern.

19. Mai 2019

Die Google-Mutter Alphabet hat nach Angaben aus Firmenkreisen Teile ihrer Geschäftsbeziehungen zu Huawei eingestellt, nachdem die US-Regierung den chinesischen Konzern auf eine Schwarze Liste gesetzt hat.

17. Mai 2019

Der US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross kündigt am Donnerstag an, das der chinesische Huawei-Konzern am Freitag auf die US-Liste der gebannten Unternehmen komme. Damit wird es US-Firmen untersagt, ohne Genehmigung der US-Regierung Geschäfte mit Huawei zu tätigen.

16. Mai 2019

In China mehren sich Boykott-Aufrufe gegen Apple, wie das US-Onlinemedium «BuzzFeed News» berichtet.

US-Präsident Donald Trump räumt seiner Regierung per Dekret umfassende Möglichkeiten ein, gegen ausländische Telekom-Unternehmen vorzugehen. Es wird angenommen, dass Trump damit China und den grossen, staatsnahen Huawei-Konzern treffen will – zumal die USA gerade einen erbitterten Handelskonflikt mit der Volksrepublik austragen.

China ordnet formelle Untersuchungshaft für zwei Kanadier an, die am 10. Dezember 2019 wegen Spionagevorwürfen in Gewahrsam genommen worden waren. Ihre Festnahme wurde als Vergeltungsmassnahme für die Inhaftierung der Huawei-Managerin Meng Wanzhou in Kanada gewertet.

1. Dezember 2018

Die Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou wird auf Betreiben der USA bei einer Zwischenlandung im kanadischen Vancouver festgesetzt. China protestiert.

Januar 2018

Bereits Anfang 2018 sind die Huawei-Smartphones auf Geheiss der US-Regierung aus den Verkaufsregalen der US-Mobilfunkanbieter verschwunden – wegen angeblicher Sicherheitsbedenken. In den USA spielen Geräte von Huawei daher so gut wie keine Rolle mehr, da über 90 Prozent der in den USA verkauften Smartphones über Mobilfunkanbieter verkauft werden.

Ausgangslage

Huawei, der grösste Telekommunikationsausrüster der Welt, wird von den US-Behörden seit langer Zeit verdächtigt, seine unternehmerischen Aktivitäten zur Spionage für China zu nutzen. Beweise liegen bislang keine vor.

Huawei ist auf dem US-Markt nur wenig präsent, aber ein weltweit führender Anbieter der Infrastrukturtechnik der fünften Mobilfunk-Generation (5G), die deutlich schnellere Datenübertragungsraten bringen soll.

In den USA und in anderen Ländern sind die Chinesen wegen Sicherheitsbedenken rund um Datennetzwerke unter Druck geraten. Manche Sicherheitsexperten fordern, Huawei vom Ausbau des neuen 5G-Mobilfunknetzes komplett auszuschliessen.

Schweizer Unternehmen, allen voran die Mobilfunk-Provider Sunrise und Swisscom, wollen weiter mit Huawei kooperieren und Hardware des chinesischen Herstellers einsetzen.

Mit Material von SDA, AWP und REU

(dsc/oli)

So funktioniert Huaweis Falt-Smartphone Mate X

Huaweis Falt-Smartphone Mate X kostet 2500 Franken

Play Icon

USA vs. Huawei

So sehen die neuen Huawei-Smartphones aus (die ein hässliches Trump-Problem haben)

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Trump blockt Huawei – die Chinesen schlagen mit dieser Android-Alternative zurück

Link zum Artikel

Huaweis Android-Ersatz «Hongmeng» soll schon sehr bald bereit sein

Link zum Artikel

Huawei verschiebt Start seines Falt-Handys – aus Gründen ...

Link zum Artikel

Die Schlinge um Huawei zieht sich zu – vorläufig kein neuer Laptop wegen US-Sanktionen

Link zum Artikel

Huawei soll in Russland schnelles 5G-Netz aufbauen – USA warnen Schweiz vor China

Link zum Artikel

Warum Donald Trump recht hat und man Huawei nicht trauen kann

Link zum Artikel

China schwingt Rohstoff-Keule – droht USA mit Verknappung der Seltenen Erden

Link zum Artikel

Nimmt China nun an Apple Rache? Huawei-Chef Zhengfei hat die passende Antwort für Trump

Link zum Artikel

Huawei darf bei neuen Geräten keine SD-Karten mehr verwenden

Link zum Artikel

Huawei-Boss kauft seiner Familie iPhones – und Analysten sehen schwarz

Link zum Artikel

Microsoft nimmt Huawei-Laptops aus dem Sortiment – und schweigt über ein Windows-Verbot

Link zum Artikel

Jetzt kommt's knüppeldick – Huawei verliert Lizenz für Handy-Prozessoren

Link zum Artikel

Huawei unter Druck – Swisscom, Salt und Sunrise planen keinen Verkaufsstopp

Link zum Artikel

Trump krebst zurück – Google und Co. dürfen Huawei noch drei Monate beliefern

Link zum Artikel

Game of Phones – darum ist Trumps Huawei-Bann willkürlich und heuchlerisch

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Schwerer Schlag für Huawei: Google stoppt Zusammenarbeit – und ist damit nicht allein

Link zum Artikel

Huawei steht nun auf der «Schwarzen Liste» der USA – Trumps 5G-Krieg trifft auch Sunrise

Link zum Artikel

«Die US-Regierung will Huawei beschmutzen, weil sie nicht mit uns konkurrieren können»

Link zum Artikel

Trump erklärt den Telekom-Notstand, um gegen Huawei vorzugehen

Link zum Artikel

Das sagt der Swisscom-Chef zu den Spionage-Vorwürfen gegen Huawei

Link zum Artikel

Schweizer Top-Forschungsstätte vergibt Millionenauftrag für Huawei – Kritiker warnen

Link zum Artikel

«Inakzeptables Sicherheitsrisiko» – George Soros attackiert Huawei am WEF

Link zum Artikel

China schaltet auf Angriff: «Die USA versuchen alles, um Huaweis Vormarsch einzudämmen»

Link zum Artikel

Huawei vs. USA: «PRISM, PRISM an der Wand, wer ist der Vertrauenswürdigste im ganzen Land»

Link zum Artikel

Huawei-Finanzchefin kämpft gegen Auslieferung in die USA

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

USA vs. Huawei

So sehen die neuen Huawei-Smartphones aus (die ein hässliches Trump-Problem haben)

72
Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

92
Link zum Artikel

Trump blockt Huawei – die Chinesen schlagen mit dieser Android-Alternative zurück

75
Link zum Artikel

Huaweis Android-Ersatz «Hongmeng» soll schon sehr bald bereit sein

13
Link zum Artikel

Huawei verschiebt Start seines Falt-Handys – aus Gründen ...

6
Link zum Artikel

Die Schlinge um Huawei zieht sich zu – vorläufig kein neuer Laptop wegen US-Sanktionen

17
Link zum Artikel

Huawei soll in Russland schnelles 5G-Netz aufbauen – USA warnen Schweiz vor China

8
Link zum Artikel

Warum Donald Trump recht hat und man Huawei nicht trauen kann

193
Link zum Artikel

China schwingt Rohstoff-Keule – droht USA mit Verknappung der Seltenen Erden

27
Link zum Artikel

Nimmt China nun an Apple Rache? Huawei-Chef Zhengfei hat die passende Antwort für Trump

47
Link zum Artikel

Huawei darf bei neuen Geräten keine SD-Karten mehr verwenden

57
Link zum Artikel

Huawei-Boss kauft seiner Familie iPhones – und Analysten sehen schwarz

20
Link zum Artikel

Microsoft nimmt Huawei-Laptops aus dem Sortiment – und schweigt über ein Windows-Verbot

24
Link zum Artikel

Jetzt kommt's knüppeldick – Huawei verliert Lizenz für Handy-Prozessoren

120
Link zum Artikel

Huawei unter Druck – Swisscom, Salt und Sunrise planen keinen Verkaufsstopp

7
Link zum Artikel

Trump krebst zurück – Google und Co. dürfen Huawei noch drei Monate beliefern

31
Link zum Artikel

Game of Phones – darum ist Trumps Huawei-Bann willkürlich und heuchlerisch

33
Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

100
Link zum Artikel

Schwerer Schlag für Huawei: Google stoppt Zusammenarbeit – und ist damit nicht allein

207
Link zum Artikel

Huawei steht nun auf der «Schwarzen Liste» der USA – Trumps 5G-Krieg trifft auch Sunrise

90
Link zum Artikel

«Die US-Regierung will Huawei beschmutzen, weil sie nicht mit uns konkurrieren können»

15
Link zum Artikel

Trump erklärt den Telekom-Notstand, um gegen Huawei vorzugehen

13
Link zum Artikel

Das sagt der Swisscom-Chef zu den Spionage-Vorwürfen gegen Huawei

14
Link zum Artikel

Schweizer Top-Forschungsstätte vergibt Millionenauftrag für Huawei – Kritiker warnen

63
Link zum Artikel

«Inakzeptables Sicherheitsrisiko» – George Soros attackiert Huawei am WEF

27
Link zum Artikel

China schaltet auf Angriff: «Die USA versuchen alles, um Huaweis Vormarsch einzudämmen»

10
Link zum Artikel

Huawei vs. USA: «PRISM, PRISM an der Wand, wer ist der Vertrauenswürdigste im ganzen Land»

10
Link zum Artikel

Huawei-Finanzchefin kämpft gegen Auslieferung in die USA

0
Link zum Artikel

USA vs. Huawei

So sehen die neuen Huawei-Smartphones aus (die ein hässliches Trump-Problem haben)

72
Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

92
Link zum Artikel

Trump blockt Huawei – die Chinesen schlagen mit dieser Android-Alternative zurück

75
Link zum Artikel

Huaweis Android-Ersatz «Hongmeng» soll schon sehr bald bereit sein

13
Link zum Artikel

Huawei verschiebt Start seines Falt-Handys – aus Gründen ...

6
Link zum Artikel

Die Schlinge um Huawei zieht sich zu – vorläufig kein neuer Laptop wegen US-Sanktionen

17
Link zum Artikel

Huawei soll in Russland schnelles 5G-Netz aufbauen – USA warnen Schweiz vor China

8
Link zum Artikel

Warum Donald Trump recht hat und man Huawei nicht trauen kann

193
Link zum Artikel

China schwingt Rohstoff-Keule – droht USA mit Verknappung der Seltenen Erden

27
Link zum Artikel

Nimmt China nun an Apple Rache? Huawei-Chef Zhengfei hat die passende Antwort für Trump

47
Link zum Artikel

Huawei darf bei neuen Geräten keine SD-Karten mehr verwenden

57
Link zum Artikel

Huawei-Boss kauft seiner Familie iPhones – und Analysten sehen schwarz

20
Link zum Artikel

Microsoft nimmt Huawei-Laptops aus dem Sortiment – und schweigt über ein Windows-Verbot

24
Link zum Artikel

Jetzt kommt's knüppeldick – Huawei verliert Lizenz für Handy-Prozessoren

120
Link zum Artikel

Huawei unter Druck – Swisscom, Salt und Sunrise planen keinen Verkaufsstopp

7
Link zum Artikel

Trump krebst zurück – Google und Co. dürfen Huawei noch drei Monate beliefern

31
Link zum Artikel

Game of Phones – darum ist Trumps Huawei-Bann willkürlich und heuchlerisch

33
Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

100
Link zum Artikel

Schwerer Schlag für Huawei: Google stoppt Zusammenarbeit – und ist damit nicht allein

207
Link zum Artikel

Huawei steht nun auf der «Schwarzen Liste» der USA – Trumps 5G-Krieg trifft auch Sunrise

90
Link zum Artikel

«Die US-Regierung will Huawei beschmutzen, weil sie nicht mit uns konkurrieren können»

15
Link zum Artikel

Trump erklärt den Telekom-Notstand, um gegen Huawei vorzugehen

13
Link zum Artikel

Das sagt der Swisscom-Chef zu den Spionage-Vorwürfen gegen Huawei

14
Link zum Artikel

Schweizer Top-Forschungsstätte vergibt Millionenauftrag für Huawei – Kritiker warnen

63
Link zum Artikel

«Inakzeptables Sicherheitsrisiko» – George Soros attackiert Huawei am WEF

27
Link zum Artikel

China schaltet auf Angriff: «Die USA versuchen alles, um Huaweis Vormarsch einzudämmen»

10
Link zum Artikel

Huawei vs. USA: «PRISM, PRISM an der Wand, wer ist der Vertrauenswürdigste im ganzen Land»

10
Link zum Artikel

Huawei-Finanzchefin kämpft gegen Auslieferung in die USA

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 29.05.2019 17:13
    Highlight Highlight Man tut die ganze Zeit so als würde China alles zulassen und die USA verbietet nur einseitig. Die USA bedient sich lediglich der chinesischen jahrelangen Praxis und damit eines Korrektivs um Verhandlungen zu ermöglichen. Wer sollte sonst dem machthungrigen China die Stirn bieten?
    • Ueli der Knecht 30.05.2019 00:06
      Highlight Highlight Verhandlungen ermöglichen?

      Hallooooh!??!!

      Reinschlagen und dann zu behaupten: "Ich will doch nur reden!" - So verhalten sich unkultivierte Primitivlinge.

      Wer sich nicht an Verträge halten kann oder will, und wer ständig sein Wort bricht, mit dem kann man nicht "verhandeln", weil der weder Verträge, noch sein Wort halten wird. Verhandeln wäre Zeitverschwendung.

      Die einzige kluge Taktik gegen das renitente Querulieren des Herrn Trump ist Abstand zu nehmen, und auf seinen maximalen Druck mit maximaler Zurückhaltung zu regieren.

      "Verhandlungen ermöglichen" ginge komplett anders.
    • Zeit_Genosse 30.05.2019 10:10
      Highlight Highlight Um mal vom emotional getriebenen Pferd abzusteigen:
      Die Regierung um den 45 Präsidenten - den niemand mag - schafft Fakten, um in Verhandlungen mit China ein (gegen-)Druckmittel zu haben. Diese basieren auf der Logik, dass die USA die Chinesische Praxis kopieren. Somit besteht die Möglichkeit gegenseitig Zölle zu senken und Marktzugänge zu öffnen, oder weitere Abschottung zu betreiben, die niemandem nützen, das chinesische Wachstum lediglich etwas einbremsen. Viele andere Staaten akzeptieren die asymetrische Wirtschaftspolitik Chinas, haben diesem Gebaren nichts entgegen zu setzen.
    • Avenarius 30.05.2019 11:51
      Highlight Highlight China ist nicht machthungrig sondern strategisch. Sonst würden sie überall Kriege führen wie die Amis. China ist sich seiner Verantwortung bewusst, 1.5 Milliarden Menschen durchzubringen. Das sind andere Ansprüche als um Öl oder Wirtschaftvorteile, Regierungen stürzen, die Kriegswirtschaft aufrecht zu halten (grösser Arbeitgeber der USA) Kriege zu führen. Solange die Amis mehr als 50% der Steuern in Kriegswirtschaft und nicht in Bildung investieren (seit Jahrzehnten), müssen sie gezüchtete Bildungslücken, in Form von Trump, in Kauf nehmen. China ist da massiv intelligenter aufgestellt!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Therealmonti 29.05.2019 13:47
    Highlight Highlight Nimmt mich wunder, wie lange dieser Irre im Weissen Haus und seine Vasallen noch ihr Unwesen treiben und die halbe Welt bachab gehen lassen können.
  • luegeLose 29.05.2019 13:36
    Highlight Highlight Die CH hat viel Erfahrung mit diesen Strafen. Siehe UBS, CS, Novartis, LaRoche. Die Strafen könnte man auch als Eintrittsgeld in den Ami Markt anschauen. Du bist draussen oder zahlst und darfst mitmachen.
    • ArcticFox 29.05.2019 15:24
      Highlight Highlight Hier geht's aber nicht um eine einfache Strafe wegen Gesetzesbrüchen wie bei unseren Banken, sondern um einen willkürlichen Marktausschluss. Wohl weil Huawei die Spionagehoheit der USA im Telecombereich einschränkt.
  • ali_der_aal 29.05.2019 13:02
    Highlight Highlight mag kurzfristig das Wachstum von Huawei bremsen, langfristig werden wohl hauptsächlich die USA als verlierer dastehen, da diese im hohen Mass von China abhängig sind...
  • lawrzk 29.05.2019 12:53
    Highlight Highlight Ich gehe davon aus, dass auf längere Zeit USA einen Rückzieher machen muss. Sie sind aufgrund von Ressourcen und finanziellen Abhängigkeiten nicht in der Lage mit China mitzuhalten. Jedoch besitzen die USA mit ihrer Armee im Moment noch ein sehr grosses Druckmittel. China und die USA driften immer mehr in einen Krieg ab. Ich kann euch das Buch "Destined for War" von Graham Allison empfehlen.

    Hoffen wir, das ich mich irre.
  • MARC AUREL 29.05.2019 12:21
    Highlight Highlight China oder Huawei will vor Gericht gehen... wie herzig! Da ķönnten die Amerikaner schon lange gegen China klagen!
    • dokkaebi 29.05.2019 12:50
      Highlight Highlight Inwiefern?
    • supremewash 29.05.2019 13:03
      Highlight Highlight Eine Klage in ähnlicher Form überhaupt in China platzieren zu können, ist wohl (leider) gar nicht möglich ;)

      So unfair die Chinesen selbst auch spielen mögen (etwa fehlende Möglichkeiten für Direktinvestitionen auf chinesischem Boden, mangelhafter Patentschutz etc.). Diese billige Attacke gegen Huawei ist also nun "The art of the deal"?
      Nicht nur dass diese Aktion auch wieder negative Auswirkungen auf die US- und Weltwirtschaft haben könnte. Nein, man offeriert dem "Feind" auch noch eine Art Opferrolle in diesem Handelsstreit. Unverständlich.


    • Ueli der Knecht 29.05.2019 13:36
      Highlight Highlight "Eine Klage in ähnlicher Form überhaupt in China platzieren zu können, ist wohl (leider) gar nicht möglich ;)"

      Eine Verfassungsklage ist in China auch möglich. Zuständig wäre das Oberste Volksgericht. Verfassungsverletzungen durch Behörden werden auch (von Amtes wegen) von den Staatsanwaltschaften verfolgt.
      http://www.verfassungen.net/rc/verf78-i.htm
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pafeld 29.05.2019 11:40
    Highlight Highlight Fällt den Leuten ja schnell auf, dass im Weissen Haus ein Verrückter sitzt, der einfach so mal von heute auf morgen ein Unternehmen in den Ruin treibt. Warum ausgerechnet der Finanzfilz ab dessen Wahl gejubelt hat, werde ich wohl nie verstehen. Waren die wirklich alle so dumm, dass sie geglaubt haben, Donnies Wahn könne sie nicht treffen?
    • neoliberaler Raubtierkapitalist 29.05.2019 13:47
      Highlight Highlight Steuerreform wurde positiv gesehen und Hillary mag irgendwie niemand. Wirklich toll finden sie Donald aber nicht.
    • Ueli der Knecht 29.05.2019 13:48
      Highlight Highlight "Warum ausgerechnet der Finanzfilz ab dessen Wahl gejubelt hat, werde ich wohl nie verstehen."

      Das ist einfach zu versehen: Trump setzte die Steuern für Unternehmen und für Reiche massiv runter.
      https://www.nzz.ch/wirtschaft/die-us-steuerreform-wird-realitaet-ld.1341709

      Ganz getreu dem Motto: "Wer hat, dem wird gegeben; wer nicht hat, dem wird weggenommen, was er hat" (Matthäus 25.29).

      "Waren die wirklich alle so dumm, dass sie geglaubt haben, Donnies Wahn könne sie nicht treffen?"

      Die waren kaum dumm. Mehr einfach nur geldgeil. Denn, "wenn Blut auf den Strassen fliesst, ..."
    • El Pepedente 29.05.2019 14:28
      Highlight Highlight aber mal ehrlich trump ist der perfekte spiegel eines amerikaners! ja er ist verrückt aber genau gleich wie seine landsleute... wir solten global anfangen amerika zu unterdrücken bis es seine platz in der welt kennt wie alle anderen! einfach nur tragisch.. aber ja dafür können wir mir super alternativen rechnen! den die chinesen sind die einzigen die in der lage sind sowas umzusetzten das am ende noch bezahlbar ist^^ und leider traurig das firmen und institutionen ihre neutralität verlieren und jetzt politisch aktiv sind....... einfach nur tragisch.. good by standart IT world....
    Weitere Antworten anzeigen

Diese Suchmaschine schlägt sogar Google 😉 (und so einfach nutzt man sie)

Stiftung Warentest hat zehn Suchmaschinen getestet und einen kaum bekannten europäischen Herausforderer zum Sieger gekürt.

Mit der Qualität von Googles Suchergebnissen könne zwar kein Konkurrent im Suchmaschinen-Test der Stiftung Warentest mithalten, heisst es in einer Medienmitteilung. Dennoch habe die Suchmaschine Startpage insgesamt den Testsieg geholt. Begründung:

1998 als Ixquick gegründet, wird Startpage heute vom fast gleichnamigen niederländischen Unternehmen betrieben und ist gemäss eigenen Angaben seit 2004 profitabel. 99 Prozent der Einnahmen stammten von den Werbeanzeigen in der Suchergebnisliste, …

Artikel lesen
Link zum Artikel