Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Aktivisten unter der Flagge von Anonymous und andere Hacker bekämpfen den «Islamischen Staat» im Netz. 

«Was wollen sie hacken?» – so reagiert der IS auf Anonymous' Kriegserklärung



Das mächtigste – oder zumindest das bekannteste – Hacker-Kollektiv der Welt erklärte gestern Montag der grössten Terrororganisation, dem Islamischen Staat, den Krieg. Weitere Hacker haben sich dem im Internet verbreiteten Aufruf angeschlossen. Sie brandmarken IS-Accounts bei Twitter, attackieren Websites des IS – und leiten Daten an US-Behörden weiter. So soll die Propaganda-Maschinerie des IS im Netz zumindest ins Stocken geraten. 

Der IS steht spätestens seit dem Attentat auf die Journalisten des Satiremagazins Charlie Hebdo auf der Abschussliste des Hacker-Kollektivs. Bereits Anfang Jahr haben Anonymous-Untergruppen unter dem Hashtag #OpISIS Links zu langen Listen mit Twitter-Accounts veröffentlicht, die sie dem IS und seinen Unterstützern zurechnen. Die IS-Terroristen dürften von der erneuten Kriegserklärung folglich nicht überrascht worden sein und ihre Sicherheitsvorkehrungen im Netz bereits verbessert haben.

Sicherheits-Tipps des IS per Chat-App

Auf Telegram, einer verschlüsselten Kurznachrichten-App im Stil von WhatsApp, kursieren laut Business Insider Anweisungen an IS-Terroristen, wie sie sich gegen Hackerangriffe schützen können. Die Anweisungen sollen von einem Telegram-Account stammen, der mit dem IS verbunden ist.

Die Botschaft ist laut Business Insider auf Arabisch und Englisch verfasst und sei inzwischen von zahlreichen dem IS zugehörigen Telegram-Accounts weitergeleitet worden. Sie beginnt mit der Frage: «Was wollen sie hacken?», darauf hinweisend, dass Anonymous bislang nur Twitter- und E-Mail-Konten gehackt habe. Die Botschaft beinhaltet laut dem Bericht auch die üblichen Verhaltensregeln wie «öffne keine Links, wenn du die Quelle nicht genau kennst», «wechsle ständig die IP-Adresse» oder «kommuniziere auf Telegram und Twitter nicht mit Personen, die du nicht kennst».

IS-Unterstützer sollen Telegram auch genutzt haben, um ihre Botschaften in den sozialen Medien nach den Angriffen in Paris zu koordinieren, schreibt der Konfliktforscher Charlie Winter von der Georgia State Universität auf Twitter.

Vom IS eröffnete Twitter-Konten seit 2008

Bild

Einer Studie der Brookings Institution (PDF) zufolge gab es schon Ende 2014 Zehntausende dem IS und seinen Unterstützern zuzurechnende Twitter-Accounts. Der Dienst ist für die Terrorgruppe eine zentrale Propagandaplattform.
bild: dw

Der IS verbreitet auf Twitter, YouTube und anderen sozialen Medien seit Jahren kriegsverherrlichende Propaganda-Videos, um neue Kämpfer zu rekrutieren. Die IS-Accounts werden von Hacktivisten aufgestöbert, gemeldet und schliesslich von den sozialen Netzwerken gesperrt. IS-Anhänger versuchen der Sperrung ihrer Konten jedoch gezielt zu entgehen, indem sie ihre Twitter-Accounts im Stundentakt umbenennen. Die Propaganda des IS konnte daher bis anhin nur bedingt eingedämmt werden. Kommt hinzu, dass der IS nun auch im Darknet aktiv ist, wie Motherboard schreibt. Eine IS-Webseite, die in den letzten Monaten von Hackern wiederholt lahmgelegt worden ist, verbreitet ihre Propaganda nun im anonymen Darknet. Das Parallel-Internet wird seit Jahren von Menschen genutzt, die anonym bleiben wollen oder müssen: seien dies politische Aktivisten in Diktaturen oder aber alle, die mit illegalem (Drogen, Waffen etc.) ihre Geschäfte machen.

Wie besonders profilierte US-Aktivisten IS-Mitglieder im Netz jagen, beschreibt dieser Artikel im Detail.

Eine gewaltige Anschlagsserie erschüttert Paris

Best of watson: Die besten Artikel aus unserem Archiv

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Diese 13 Fehler veränderten den Lauf der Weltgeschichte

Link zum Artikel

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden zur Weissglut

Link zum Artikel

«Spuk in Thun»: Der unheimliche Fall eines Mädchens, das Aschenbecher und Betten zum Schweben brachte   

Link zum Artikel

Grabsch-Bars, Katzen-Cafés und 21 weitere Gründe, warum ich Japan auch nach drei Monaten nicht verstehe, überhaupt nicht

Link zum Artikel

Wenn du diese 29 fantastischen historischen Bilder siehst, folgst auch du @History_Pics

Link zum Artikel

35 lustige und skurrile Smartphone-Autokorrekturen, die kein Auge trocken lassen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

(oli, 16,11,2015) Best of watson: Die besten Artikel aus unserem Archiv

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

226
Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

35
Link zum Artikel

Diese 13 Fehler veränderten den Lauf der Weltgeschichte

28
Link zum Artikel

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden zur Weissglut

13
Link zum Artikel

«Spuk in Thun»: Der unheimliche Fall eines Mädchens, das Aschenbecher und Betten zum Schweben brachte   

8
Link zum Artikel

Grabsch-Bars, Katzen-Cafés und 21 weitere Gründe, warum ich Japan auch nach drei Monaten nicht verstehe, überhaupt nicht

28
Link zum Artikel

Wenn du diese 29 fantastischen historischen Bilder siehst, folgst auch du @History_Pics

4
Link zum Artikel

35 lustige und skurrile Smartphone-Autokorrekturen, die kein Auge trocken lassen

7
Link zum Artikel

(oli, 16,11,2015) Best of watson: Die besten Artikel aus unserem Archiv

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

226
Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

35
Link zum Artikel

Diese 13 Fehler veränderten den Lauf der Weltgeschichte

28
Link zum Artikel

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden zur Weissglut

13
Link zum Artikel

«Spuk in Thun»: Der unheimliche Fall eines Mädchens, das Aschenbecher und Betten zum Schweben brachte   

8
Link zum Artikel

Grabsch-Bars, Katzen-Cafés und 21 weitere Gründe, warum ich Japan auch nach drei Monaten nicht verstehe, überhaupt nicht

28
Link zum Artikel

Wenn du diese 29 fantastischen historischen Bilder siehst, folgst auch du @History_Pics

4
Link zum Artikel

35 lustige und skurrile Smartphone-Autokorrekturen, die kein Auge trocken lassen

7
Link zum Artikel

(oli)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wolfderwolf 17.11.2015 20:07
    Highlight Highlight Schade, dass sich weitere hacker nach dem Aufruf angeschossen haben
    • EvilBetty 18.11.2015 07:59
      Highlight Highlight Was?
    • wolfderwolf 18.11.2015 08:37
      Highlight Highlight war ein top schreibfehler drin. ist aber mitlerweile korrigiert
  • Triumvir 17.11.2015 16:33
    Highlight Highlight Find ich gut! Anonymous die tun wenigstens was, gegen diese abscheuliche Terroristenbrut! Deshalb danke und chapeau Anonymous!
  • Skianto 17.11.2015 12:49
    Highlight Highlight OpIsis, OpIceIsis sowie weitere OPs laufen schon länger. Echt ein schlechtes Zeichen, wenn der korrupte, nachgerichtete Mainstream auf den Anonymous Zug aufspringt.

Globale Datenpanne: Millionen hochsensible Patientendaten ungeschützt im Netz

Sensible medizinische Daten von Millionen Patienten waren jahrelang ungesichert im Netz gespeichert. Weltweit sind über 24 Millionen Patientendaten betroffen. Es geht unter anderem um Röntgenbilder und MRT-Aufnahmen. Ob Schweizer betroffen sind, ist noch unklar.

Auf die Unterlagen - etwa Brustkrebsscreenings, Wirbelsäulenbilder, Röntgenaufnahmen eines Brustkorbs oder Herzschrittmacher - hätte jeder zugreifen können, wie der Bayerische Rundfunk (BR) am Dienstag nach Recherchen des Senders mit der US-Investigativplattform ProPublica berichtete. In der Schweiz sind laut einem Bericht der Greenbone Networks GmbH zwei Systeme mit 1500 Datensätzen von Patientinnen und Patienten und insgesamt 197'000 Bilder betroffen.Um welche Systeme es sich handelt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel