DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Warum tut er uns das an? JerryRigEverthing «testet» das Falthandy aus Südkorea.
Warum tut er uns das an? JerryRigEverthing «testet» das Falthandy aus Südkorea.screenshot: youtube

So robust ist das neue Galaxy Fold von Samsung wirklich

23.09.2019, 06:41

JerryRigEverthing hat es getan. Der YouTuber hat sich das neue Galaxy Fold vorgeknüpft und seinen berühmt-berüchtigten Belastungstests unterzogen. Das Video ist nichts für schwache Nerven: Es zeigt, wie schnell die Kunststoffbeschichtung des auffaltbaren 7,3-Zoll-Displays zerkratzt.

Nach der missglückten Lancierung im Frühjahr haben Samsungs Ingenieure das 2000-Franken-Falthandy überarbeitet. Es ist nun mit einem verbesserten Bildschirmschutz und Scharnier ausgestattet, die verhindern sollen, dass Staub und Folienablösungen die Funktionalität beeinträchtigen.

Dreck und Sand 😱

Allerdings ist es immer noch ziemlich fragil, wie @JerryRigEverthing in seinem Foltertest zeigt. Das Android-Gerät sollte nicht in die Nähe eines Strandes kommen, denn Sandkörner und andere Dreckpartikel dringen weiterhin ein und verursachen beim Auf- und Zuklappen knirschende Geräusche, die nur schwer mitanzuhören sind – und man will gar nicht daran denken, was die Partikel im Gehäuse anrichten ...

Und die gute Nachricht? Das überarbeitete Galaxy Fold schlägt sich im «Bend Test» erstaunlich gut. Der YouTuber kann es beim übermässigen Aufklappen mit beiden Händen trotz grosser Kraftanwendung kaum verbiegen.

Das Galaxy Fold 5G werde in der Schweiz im 4. Quartal erhältlich sein, hatte Samsung Schweiz mitgeteilt. Es soll also nicht vor Oktober, aber noch in diesem Jahr kommen.

(dsc, via Android Police)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 16 Bilder soll(t)en uns zum Nachdenken anregen

1 / 16
Diese 16 Bilder soll(t)en uns zum Nachdenken anregen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Samsungs Falt-Smartphone Galaxy Fold kostet 2000 Franken

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Kiro Striked
23.09.2019 08:05registriert August 2019
Gerade das Staub Problem, klingt für mich wie ein Endloses no-go. Das Kratzen und Fingernagelproblem, finde ich nichtmal schlimm, man muss halt etwas sorgfältig sein. Aber gerade Staub nimmt man immer mit. Klar wird es nicht so schnell wie im Video zu Problemen kommen, aber ich wette fast nach 4-5 monaten fängts an.
352
Melden
Zum Kommentar
4
Hacker deckt Schwachstellen in Traktoren von John Deere auf
Ein australischer Hacker hat Schwachstellen in beliebten Traktormodellen von John Deere entdeckt. Darüber konnte er die Geräte per Touchscreen kontrollieren.

Ein australischer Hacker hat die Kontrolle über zwei Traktorenmodelle des US-Herstellers John Deere übernommen, berichtet das US-Magazin «Wired». Der unter dem Namen «Sick Codes» bekannte Hacker habe es geschafft, die Software der Traktoren so zu modifizieren, dass er standardmässig gesperrte Funktionen des Herstellers aufheben konnte, heisst es. Seine Ergebnisse habe der Programmierer am vergangenen Wochenende auf der Hackerkonferenz Defcon in Las Vegas vorgestellt.

Zur Story