Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Riesenpanne bei Swisscom: 3500 CS-Banker erhalten aus Versehen Telefon-Daten von Kollegen



Für Swisscom hat das Jahr nicht gut begonnen: «Letzte Woche erhielten 3’500 Schweizer CS-Banker, die ein Geschäftshandy von der Swisscom haben, falsche Daten», schreibt der Finanzblog Inside Paradeplatz. Statt der Abrechnung der eigenen Gespräche und Kosten erhielten mehrere tausend Angestellte der Credit Suisse die Abrechnung von Arbeitskollegen.

Sie wissen somit, wer mit wem telefoniert hat, wie lange und was die Gespräche gekostet haben. Unter den rund 3’500 betroffenen CS-Angestellten dürften auch hohe Kaderleute sein. In der verschwiegenen Banken-Branche ist dies ein Super-GAU.

Für den Fehler verantwortlich ist die Swisscom. Bedauerlicherweise sei einem Mitarbeitenden «ein manueller Fehler unterlaufen», wird der grösste Schweizer Mobilfunkanbieter zitiert. Details, wie es zur Panne kommen konnte, gibt Swisscom derzeit nicht. Um solche Fehler künftig zu vermeiden, habe man habe «mit sofortiger Wirkung Massnahmen eingeführt».

Auch die Credit Suisse wollte sich gegenüber Inside Paradeplatz nicht weiter äussern.

(oli)

Hacker finden Schwachstelle im E-Voting-System

abspielen

Video: srf

Die zehn reichsten Schweizer 

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Del Curtos ZSC-Debüt geht in die Hose

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Über 20'000 Schüler demonstrieren für Klimaschutz

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mimimimi 14.01.2019 20:50
    Highlight Highlight Manueller fehler, hä? Stellt etwa jeden monat der praktikant die rechnung mit excel zusammen?
  • Out of Order 14.01.2019 18:18
    Highlight Highlight Lasst mich raten - der Lernende hat versehentlich die shuffle-Taste gedrückt? Kann ja mal passieren...
  • Supermonkey 14.01.2019 13:02
    Highlight Highlight Alle Jahre wieder.. Der Swisscom GAU im Januar 😊 danach das Vertrauen wieder aufbauen bis Ende Jahr um es dann wieder zu zerstören. Diese Firma hat kein vertrauen mehr von mir, habe privat sowie enterprise Produkte, durchs ganze Band von Unzuverlässigkeit, Ausfällen und schlechtem Service geprägt. Schade um die einst so tolle Firma.
    • #bringhansiback 14.01.2019 15:23
      Highlight Highlight Solange das Gespann aus Salatkopfverkäufer Loosli und dessen Wadenbeisser Schäppi am drücker sind wird sich auch nichts ändern. Carsten hatte immerhin noch Programme zur Qualitätssteigerung am laufen wie z.B. damals Servicechampion. Nun gilt nur noch die Devise sparen kiste es was es wolle und Agilität...

      Grüsse von einem ex Swisscömmler
    • Supermonkey 14.01.2019 16:11
      Highlight Highlight Kann ich als ebenfalls ex-scler nur unterstreichen... Und das ist nur die Spitze des Eisberges...
  • Tataaa 14.01.2019 10:51
    Highlight Highlight Moll, super Swisscom. Da es bei uns (Grossunternehmen) auch bereits passiert ist, nur mit weniger medialer Wirkung, bin ich froh, dass Sie nix dazugelernt haben. Top!
    • moinmoin 14.01.2019 11:24
      Highlight Highlight so etwas kann jedem passieren! Meine Güte, klar ist es scheisse aber man muss sich ja nicht noch darüber freuen, dass jetzt vielleicht Leuten dafür gekündigt wird...
  • lucasm 14.01.2019 10:13
    Highlight Highlight Sunrisr wird sich über CS als zukünftigen Grosskunden freuen.
    • p4trick 14.01.2019 12:07
      Highlight Highlight Das würde ein IT Verantwortlicher nicht riskieren 3500 Accounts umzuschreiben. Und zudem bietet die Swisscom sehr günstige Verträge an für Grosskunden, da kann die Sunrise nicht mithalten.
      CHF20 für alles unlimiert, das ist so der Tarif bei Swisscom.

Bund und Kantone lancieren Abstimmungs-App – das kann «VoteInfo»

Eine App für alle Abstimmungsresultate: Das ist das Ziel der App «VoteInfo» von Bund und Kantonen. Diese steht Interessierten ab sofort zur Verfügung.

Es handle sich um ein typisches E-Government-Projekt, sagte Vizekanzler André Simonazzi am Montag bei der Präsentation der neuen App. Diese bietet einen direkten Zugang zu den offiziellen Informationen über die eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen. Neben den Resultaten enthält sie auch die Abstimmungserläuterungen.

Am Abstimmungstag werden ab 12 Uhr Zwischenergebnisse veröffentlicht und bis zum Vorliegen der Schlussresultate laufend aktualisiert. Die Kantone übermitteln ihre Ergebnisse …

Artikel lesen
Link zum Artikel