Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Police-Ransomware, Kobik warnt vor Schadsoftware

bild: kobik

Sex-Seiten angesurft? Dann nimm dich vor dieser gefälschten Drohung der Bundespolizei in Acht

Ob Smartphone, Tablet oder PC: Eine neue Angriffswelle nimmt Schweizer Internet-Nutzer ins Visier. Den Opfern wird im Namen von Schweizer Polizeibehörden vorgeworfen, sie hätten Kinderpornos oder andere illegale Inhalte genutzt.



IT-Fachleute des Bundes warnen vor einer neuen Angriffswelle auf Schweizer Internet-Nutzer. Konkret geht es um eine Attacke, die beim Aufrufen einer präparierten Website ausgelöst wird. In der Fachsprache wird dies «Drive-by Infection» genannt.

Ob Windows oder Mac OS X, ob PC, Smartphone oder Tablet: Gefährdet seien alle Computer-Systeme, erklärt der Sprecher des Bundesamtes für Polizei (Fedpol), Alexander Rechsteiner.

Den Betroffenen werde vorgeworfen, sich illegaler Aktivitäten schuldig gemacht zu haben. Dies wiederum führe angeblich zu einer Sperrung des Web-Browsers (was bei dieser Attacke nicht stimmt).

Auf dem Display wird folgende «Warnung» angezeigt:

WARNUNG! Zugang von Ihrem Browser wurde vorläufig aus den unten aufgeführten Gründen gesperrt. Alle Tätigkeiten, die auf diesem PC durchgeführt wurden, werden fixiert. Alle Ihre Daten sind verschlüsselt (...).

Besonders perfid: Die unbekannten Kriminellen geben sich laut Medienmitteilung mit einem gefälschten Logo als Vertreter der Polizei aus. Namentlich erwähnt werden das Fedpol (Bundesamt für Polizei), die Bundeskriminalpolizei sowie die Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internet-Kriminalität (KOBIK).

Das Opfer soll mit dem Vorwurf einer schweren Straftat eingeschüchtert werden:

«Ihnen wird die Ansicht/Lagerung und/oder den Vertrieb von pornographischem Material von verbotenen Inhalten (Kinderpornografie/Zoophilie/Vergewaltigung etc.) vorgeworfen. Sie haben die Allgemeine Erklärung zur Bekämpfung der Verbreitung von Kinderpornographie verletzt wegen einer Straftat nach Artikel 161 des Strafgesetzbuches der Schweizerische Eidgenossenschaft.»

quelle: kobik

Dann suggerieren die unbekannten Angreifer, mit einer Geldbusse in der Höhe von 150 Franken («der Betrag kann variieren»), zahlbar mit PaySafeCard, könne der Browser wieder entsperrt und eine Strafverfolgung umgangen werden.

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Auf keinen Fall bezahlen!

Die Sicherheitsexperten des Bundes raten:

Angriffswelle im Januar

Dass Kriminelle im Namen von Polizeibehörden abkassieren wollen, ist kein neues Phänomen. Eine der letzten Angriffswellen fand Ende Januar mit betrügerischen E-Mails statt. Als Absender wurde das «Bundesamt für Polizei» aufgeführt, der Link führte «auf eine sehr gute Fälschung» der Internetseite des Fedpol.

Bild

In dem Schreiben wurde mit einer Gerichtsverhandlung gedroht.
bild: kobik

Laut Fedpol-Sprecher Alexander Rechsteiner konnte die Gefahr relativ rasch gebannt werden, indem man die Website bei dem ausländischen Provider löschen liess.

Für die Strafverfolgung sind in solchen Fällen die Kantone zuständig. In der Regel seien solche Kriminelle, die international agieren, nur schwer zu fassen.

Umfrage

Tun die Behörden genug, um Internet-Nutzer zu schützen?

1,382

  • Ja28%
  • Nein49%
  • Weiss nicht23%

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Menschen, denen man das Handy aus der Hand reissen und mit dem Hammer draufhauen sollte

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gringoooo 11.02.2016 02:15
    Highlight Highlight Na, wer hat den hier hinter verschlossenen Türen "recherchiert" um auf diese Problematik zu stossen? ;D
  • URSS 10.02.2016 21:21
    Highlight Highlight Trotz allem... Wer drauf reinfällt ist nicht dumm, aber leichtgläubig..
  • ralck 10.02.2016 19:33
    Highlight Highlight oje, aber an alle, die jetzt so tun als würde ihnen das nicht passieren: darauf kann man heute schnell drauf reinfallen! ich bezahle seit bald drei jahren meine steuern per paysafecard, wäre mir bei dieser meldung auch passiert...
    • Retarded Wizard 10.02.2016 19:51
      Highlight Highlight Schliessen Sie nicht von sich auf andere.
      Ich als Pornokonsument, hatte dieses Pop-Up als ich noch keinen Browserschutz öfters.
      Früher war da noch ein Bild von Ueli Maurer.

      Die Forderung überfüllt mit Schreibfehlern, nach zweisekündigen Betrachtens dieses Pop-Ups war für jeden Menschen mit minimalen Internetkenntnissen klar, dass dies ein Fake ist.

      Meine Frage ist eher, wo können betroffene Schadensersatz von den betroffenen Bundesräten verlangen?
      Denn die Visage von Sommaruga und Maurer inmitten von Pornos, kann schonmal verstörend und abtörnend wirken. Psychische Schäden inbegriffen
  • Gsnosn. 10.02.2016 19:09
    Highlight Highlight Wie immer wenn ich so ein Beitrag lese, wer fählt in der heutige Zeit noch darauf ein? LOL
    • Retarded Wizard 10.02.2016 20:04
      Highlight Highlight fällt schreibt man aber auch in der heutigen Zeit, ohne h.
    • Datsyuk * 10.02.2016 20:18
      Highlight Highlight Und deinen Satz sicher ohne Komma!
    • Retarded Wizard 10.02.2016 20:39
      Highlight Highlight Touché ;)
  • giguu 10.02.2016 17:29
    Highlight Highlight wie sollen die behörden das internet schützen? wollt ihr den totalen überwachungsstaat? auf jedem pc den staatstrojaner installieren, damit das fedpol täglich einen virenscan durchführt, während es eure penisbilder und ferienfotos runterlädt?
  • Dä Brändon 10.02.2016 17:24
    Highlight Highlight Ich surfe nur auf "ein Herz für Tiere".
    Benutzer Bild
    • mortiferus 10.02.2016 17:37
      Highlight Highlight Ich auch! Und die Seite vom Hochzeitshaus. Einam, NUR EINMAL, aus versehen, bin über den Teppichrand gestürzt, gerade keine Hand frei... und deshalb dumm auf die Tastatur gestürzt und schon hatte ich diese Bundespolizeiwarnung auf dem Screen. Ich hatte so Schiss bekommen das ich die Website, reflexartig, innert Bruchteilen von Sekunden geschlossen hatte. Das ist aber sicher schon ein Jahre her. Ich glaube diese Seite ist nix Neues.
  • Salle 10.02.2016 17:11
    Highlight Highlight Ich habe nach wie vor das Gefühl, dass sehr viele User keine Ahnung vom sicheren Surfen haben.
    Ihr (Watson-Team) macht ja sonst gute Beiträge mit cleveren Alltagstipps - wie wärs mit einer Checkliste? Z.Bsp.:
    - Browserverlauf automatisch leeren
    - Passwörter NIE im Browser speichern (und wie Zahnbürste behandeln...)
    - Onlineshops anonym besuchen und sich die Preisunterschiede merken (z.B. mit dem Tor-Browser)
    - ... ... ...
    • Alnothur 11.02.2016 00:57
      Highlight Highlight - Privacy Badger installieren: eff.org/privacybadger
  • one0one 10.02.2016 16:41
    Highlight Highlight Watson user sind manchmal schon witzig... Ueberwachung ueberall, das geht ja gar nicht! ( meine Meinung) aber dann jammern das sie im Netz nicht genuegend geschuetzt werden.. Paradox!!!
  • Das schnabeltier 10.02.2016 16:21
    Highlight Highlight Nee.. sagt bloss, die seite is ned echt? ☺️
  • azoui 10.02.2016 16:11
    Highlight Highlight Die Umfrage "Tun die Behörden genug, um Internet-Nutzer zu schützen?" ist DOOF!
    Was sollen die Behörden tun, uns noch mehr überwachen und Zugänge sperren, die "gefährlich" sind. Das wäre quasi eine Steilvorlage, für den Ueberwachungsstaat
    • Jol Bear 10.02.2016 23:41
      Highlight Highlight Ja, die wichtigere Frage wäre vielmehr, "tun die User genug, um sich vor Betrug im Internet zu schützen?" Offenbar bei weitem nicht. Mehr Eigenverantwortung ist angesagt. Oder wollen wir einen Staatsdiener in der Wohnung, der verhindert, dass wir in der Badewanne sitzen und mit dem Haarfön hantieren, der nach dem Kochen die Herdplatten ausschaltet usw. Ist in unserer Wohlstandsgesellschaft ein Leben unter weitestgehender Vermeidung des Gebrauchs eines eigenen Gehirns erstrebenswert?
  • R0by 10.02.2016 15:21
    Highlight Highlight Wenn man nicht sicher ist ob das Mail echt ist, einfach Text vom Inhalt googeln und Links/URL überprüfen.
  • Duweisches 10.02.2016 15:18
    Highlight Highlight Rein rechtlich kommt ein bezahlen der "Busse" doch einem Geständnis gleich, richtig? ^^
  • Evan 10.02.2016 14:58
    Highlight Highlight Zum Glück benutze ich Linux, da kann ich so viel Porno schauen wie ich will.
    • The_Doctor 10.02.2016 15:24
      Highlight Highlight 😂👍
    • wat? 10.02.2016 16:34
      Highlight Highlight .
      Benutzer Bild
    • thedarkproject 10.02.2016 16:47
      Highlight Highlight Sogar in der Kommandozeile, ASCII-Porn.

Handysündern geht es an den Kragen: Diese Kamera erkennt, wenn du am Steuer telefonierst

Aus Down Under erreichen uns Meldungen über eine Weltpremiere. Big Brother lässt grüssen.

Im australischen Bundesstaat New South Wales sind am Sonntag Überwachungskameras regulär in Betrieb genommen worden, die nicht nur erfassen, ob Automobilisten zu schnell fahren, sondern auch erkennen, ob sie sich am Steuer korrekt verhalten. Dies berichtet der «Guardian».

Es handle sich gemäss der zuständigen Behörde (Transport for NSW) um die weltweit ersten Handy-Erkennungskameras, die Tag und Nacht bei allen Wetterbedingungen arbeiten, um festzustellen, ob ein Fahrer ein Mobiltelefon bediene.

Es …

Artikel lesen
Link zum Artikel