Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vergesst Pornhub! ASCII-Pornos sind zurück B====D :))



Samantha Cole, Redaktorin beim Vice-Online-Medium Motherboard, hat mit ihrer neusten Kolumne einen Volltreffer gelandet. Sie schreibt:

«Seit Menschen Zeichen zur Darstellung von Sprache verwenden, haben wir mit ihnen Kunst gemacht. Und wo es Leute gibt, die etwas machen, wird es Leute geben, die geilere, erotischere Versionen dieses Dings machen – wie ein Paar Brüste zu zeichnen oder einen riesigen Schwanz –, und dazu nur die auf einer Tastatur verfügbaren Zeichen verwenden.»

Es geht um «ASCII Porn», also das Darstellen nackter Körper und Sexszenen nur durch Textzeichen – die erste Form von Online-Pornografie. Und dafür gibt es einen guten Grund: Die Textdateien waren sehr klein und liessen sich problemlos per Modem hochladen. Samantha Cole:

«Bevor Bilddateien über das Internet übertragen wurden, war ASCII-Kunst eine relativ einfache Möglichkeit, alle Arten von versautem Shit herzustellen und zu teilen.»

Die Vice-Journalistin hat zu ASCII-Pornos recherchiert und mit Pionieren gesprochen. Der Titel ihrer Kolumne: ASCII Porn Predates the Internet But It’s Still Everywhere. Fazit: Die (im besten Fall) erotischen Textdateien waren schon vor dem WWW da – und sind es noch heute.

Eine witzige Lektüre, die man im Gegensatz zu Pornhub und Co. problemlos am Büro-PC geniessen kann. 😉

Die Reaktionen bei Twitter sind köstlich* ...

* und ziemlich «schwanzfixiert».

Ein, äh, Texterguss

Ein Klassiker

Gruppensex

Dass Frauen länger brauchen, halten wir für ein Gerücht ...

Gute Frage: Sperrt Facebook auch nackte ASCII-Körperteile?

Wer mehr sehen möchte: https://asciipr0n.com

PS: ASCII ist die Abkürzung für den American Standard Code for Information Interchange und meint den uralten Standard-Zeichensatz, der 1963 in den Vereinigten Staaten verabschiedet wurde und 95 druckbare Zeichen umfasst.

Bild

screenshot: wikipedia.org

(dsc)

Nur noch kurz die Windschutzscheibe frei kriegen ....

abspielen

Video: srf

So warb das Computer-Magazin «Računari» in den 80ern und 90ern um Leser 🤓

Link zum Artikel

Weisst du noch? Diese Technik fanden wir damals richtig fortschrittlich 

Link zum Artikel

21 wunderbar lustige Beispiele, wie wir uns in den 90ern das Internet vorstellten

Link zum Artikel

Als die Maus rollen lernte – herrliche PC-Werbung aus den 70ern und 80ern

Link zum Artikel

Diese 9 PC-Werbungen aus den 80ern haben uns in metaphysische Ekstase versetzt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Asmodeus 16.01.2019 07:18
    Highlight Highlight Ich liebe Ascii-porn.

    Aber Jean-Luc ned so.
    Benutzer Bild
  • lilie 15.01.2019 20:33
    Highlight Highlight Der "Gruppensex" sieht für mich eher wie ein Blowjob aus. 🧐😇
    • petrolleis 15.01.2019 23:27
      Highlight Highlight Das hab ich auch gedacht. 😅
  • Chriguchris 15.01.2019 20:12
    Highlight Highlight In der Schule als Zeitvertreib während des Informatiksunterrichts :-P
  • SaveAs_DELETE 15.01.2019 20:04
    Highlight Highlight Was? Gibt es was anderes?

    —von meinem C64 gesendet—
    • Supermonkey 15.01.2019 23:57
      Highlight Highlight Apropos.. Gab auf C64 doch das game "stroker" oder die "Sex Games".. Das war bereits ASCII hoch 2! Interaktiv!
    • The oder ich 16.01.2019 06:20
      Highlight Highlight Hallo, Viktor Giacobbo, bist Du das?


      Frage für Mike Müller
      Benutzer Bild

Und NUN: Erkenne den Rockstar an der Beule!

Liebe Rockmusiker, was war da eigentlich los, damals in den Siebzigerjahren? Klar, enge Hosen waren nun mal Mode. Aber ihr wolltet doch auch, sagen wir mal, «gesehen werden», oder? Gut, schauen wir doch, ob man euch erkennt!

Artikel lesen
Link zum Artikel