Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Fortnite» ist in den USA nun ein offizieller Highschool- und College-Sport



«Fortnite», eines der populärsten Games der Welt, ist in den USA nun eine offizielle Sportart an Highschools und Colleges. Dies berichtet das Onlinemagazin Tech Crunch. Möglich macht dies das Start-up Play VS aus Los Angeles. Dieses hat eine offizielle Zusammenarbeit mit Epic Games abgeschlossen, um «Fortnite» zu einem Sportfranchise zu machen.

In this Friday, July 27, 2018, fans fill the arena as the stage is set for the Overwatch League Grand Finals' first night of competition, at the Barclays Center in the Brooklyn borough of New York. The Overwatch League is making a grand gamble: that its deep pockets and massive infrastructure can keep it atop the esports mountain even as Fortnite comes charging for the crown. (AP Photo/Terrin Waack)

In den USA wollen nun auch die Highschools und Colleges von der Popularität des eSports profitieren. Auf dem Bild sieht man das «Overwatch»-Finale im Juli 2018 in Brooklyn. Bild: AP/AP

Durch eine weitere Partnerschaft mit der National Federation of State High School Associations (NFHS) wird «Fortnite» eine traditionelle Sportart an Highschools, genauso wie beispielsweise Basketball oder Football. Die NFHS ist der Verband, der in den USA die Regeln für die meisten Highschool-Sportarten festlegt.

Tausende Highschools interessiert

Wie bei bisherigen Sportarten können Highschools und Colleges eine Gebühr für einen Spieler bezahlen, damit dieser für die Liga zugelassen wird und so gegen Spieler anderer Schulen konkurrieren kann. Aktuell haben sich bereits 13'000 Highschools für die Warteliste eingetragen, um ein eigenes «Fortnite»-Team zu bekommen. Diese Zahl repräsentiere etwa 68 Prozent der USA.

epa07746751 A person dressed as a Fortnite character dances with children and adults during the final of the Solo competition at the 2019 Fortnite World Cup at Flushing Meadows Arthur Ashe stadium in Queens, New York, USA, 28 July 2019.  EPA/JASON SZENES

Bild des Fortnite World Cup 2019 in Flushing Meadows. Bild: EPA

Damit dürfte es bald mehr «Fortnite»-Sportteams geben als Football. Laut PlayVR gebe es nur etwas mehr als 14'000 Highschools, die ein Football-Programm betreiben würden.

eSport-Stipendien im Anmarsch

Etwas aufwändiger gestaltet sich die Zusammenarbeit mit den Colleges, da man noch keine Verträge mit der NCAA abgeschlossen habe. Die NCAA organisiert die Sportaktivitäten auf College-Niveau. PlayVR müsse die Idee im Moment noch bei jedem College vorstellen. Allerdings stosse man auf sehr grosses Interesse, da viele Colleges noch eSport-Stipendien- und Programme einrichten möchten.

Bis zum 17. Februar können sich Highschools nun noch registrieren, Colleges und Universitäten bis zum 24. Februar. Die erste offizielle Saison «Fortnite» soll dann am 2. März 2020 starten. (pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Hier sind die 30 besten Games für Ihr Smartphone und Tablet – der Sieger kommt aus der Schweiz

11 Gamer-Typen, mit denen auch du schon gezockt hast

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Asmodeus 23.01.2020 14:37
    Highlight Highlight Ich frage mich wieviel Kohle da im Hintergrund geflossen ist um das durchzuboxen.


    Aber so sehr ich mich dem Geläster anschliessen möchte. Professioneller E-Sports hat mehr mit körperlichem Sport zu tun als man meint.

    Gerade für Spiele wie Fortnite muss man körperlich fit sein. Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Erschöpfung etc. sind extreme Konzentrationskiller.

    Darum sieht man so gut wie keine "fetten" E-Sportler. Um Bestleistungen zu erzielen muss auch Zeit im Fitnesscenter investiert werden. Ausdauertraining, Reflextraining etc.
    • leverage 23.01.2020 21:40
      Highlight Highlight
      Darum sieht man so gut wie keine "fetten" E-Sportler. Hat das nicht eher damit zutun, das man extrem viel disziplin braucht, um ein wirklich guter ESportler zu werden. Und disziplinierte Menschen sind selten dick.

      Gesund ist es wie jeder Sport nicht wirklich, wenn man es im Profibereich betreibt. Karpaltunnelsyndrom und Tennisarme beenden viele Karrieren.
  • P. Silie 23.01.2020 10:16
    Highlight Highlight ..mach Dir Dein Fitness Programm selbst... Nach dem Gemüseteller (French Fried & Ketchup) sich sogleich dem Hochleistungssport Fortnite hingeben um sich die überflüssigen Kilo's abzutrainieren...
  • Ricardo Tubbs 23.01.2020 10:11
    Highlight Highlight fortnite ist zwar nicht mein game, aber absolut top entscheidung!

    e sports ist im kommen, wieso sollte fortnite nicht gleich wie CS, DOTA oder meinetwegen FIFA als "sport" behandelt warden (ob es sich für e-sports eignet ist eine andere frage).

    jedenfalls ist alles gut, was die high school kids davon abhält dummheiten zu machen, egal ob nun e-sports oder "richtiger" sport.
    • Dageka 23.01.2020 11:39
      Highlight Highlight Endlich ist Fortnite ein Sport, jetzt muss ich nicht mehr ins Gym gehen um fit zu bleiben...
    • w'ever 23.01.2020 12:07
      Highlight Highlight wenn nun ein schüler in fortnite von einem mitschüler abgeschossen wird, gilt dass dann als mobbing?

Video zeigt erstmals Grafik-Power der Playstation 5 – und es haut alle aus den Socken

Softwareschmiede Epic Games kündigt Unreal Engine 5 an und zeigt beeindruckende Grafik-Demo auf der Playstation 5.

Der Gameentwickler Epic Games zeigt erstmals, was mit seiner neuen 3D-Spiele-Engine Unreal Engine 5 auf Sonys kommender Spielkonsole PS5 möglich ist. Hierzu veröffentlichte Epic Games die Techdemo «Lumen in the Land of Nanite». Sie soll die grafischen Möglichkeiten der neuen Hardware demonstrieren. Beeindruckend sind vor allem die Texturen und die Lichteffekte.

Epics neue 3D-Engine ermöglicht Spieleentwicklern, hochauflösende 3D-Modelle und Texturen in 8K-Auflösung direkt in die Unreal Engine …

Artikel lesen
Link zum Artikel