wechselnd bewölkt4°
DE | FR
Digital
Videos

Delfine sind gar keine Arschlöcher, zumindest dieses Exemplar nicht 😜

Delfine sind gar keine Arschlöcher, zumindest dieses Exemplar nicht 😜

Mit dem iPad zu fotografieren, ist ein absolutes No-Go. Findet auch dieser MeeressÀuger und schnappt gnadenlos zu...
10.08.2016, 09:2811.08.2016, 14:11
Mehr «Digital»

In den USA ist es schon stark verbreitet, hierzulande nicht: Die Rede ist vom Fotografieren und Filmen mit dem iPad.

Wer in der Öffentlichkeit eine Flunder zĂŒckt und sie fĂŒr Aufnahmen in die Höhe hĂ€lt, muss mit harschen Reaktionen rechnen. Das findet eine Seaworld-Besucherin heraus ...

Fotografieren mit dem Tablet, ist...

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Luca Brasi
10.08.2016 10:39registriert November 2015
Und wieder ein Beweis dafĂŒr, dass Delfine Helden sind. :D

Ob das eine gewisse Anti-Delfin-Journalistin bei watson anders sieht? Hehe. ;)
351
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sveitsi
10.08.2016 13:43registriert Januar 2015
Dabei wollte der Delfin doch nur kurz Anna anrufen. :-P
260
Melden
Zum Kommentar
5
Diese Gratis-KI produziert perfekte Menschen. Auch nackte

Aitana Lopez hat auf Instagram 204’000 Follower (Stand 5.12.2023). In ihrer Instagram-Biografie steht, dass sie Videospiele und Fitness liebt, und, diskret hinter einem Hashtag versteckt, dass die gesamte Beschreibung nur BauernfĂ€ngerei ist. Aitana existiert nicht. Die Frau mit den pinkfarbenen Haaren ist eine Illusion, geschaffen von einer kĂŒnstlichen Intelligenz. Ihre Story ging kĂŒrzlich durch die Medien.

Zur Story