Digital
Wirtschaft

Digitec Galaxus expandiert nach Italien

Digitec Galaxus expandiert nach Italien – geliefert wird aus Deutschland

Der grösste Schweizer Onlinehändler will vom Logistikstandort in Krefeld aus auch die neuen Kundinnen und Kunden im Süden beliefern.
18.01.2023, 08:5018.01.2023, 14:45
Mehr «Digital»

Digitec Galaxus expandiert nach Süden: Nach der Schweiz, Deutschland, Österreich und Frankreich gibt es den Onlineshop ab sofort auch in Italien, wie das Migros-Tochterunternehmen am Mittwoch mitteilte. «Neu können alle Kundinnen und Kunden von Bozen bis Palermo beim Schweizer E-Commerce-Marktführer shoppen», heisst es.

Auch in Italien bleibe man der eigenen Strategie treu und starte «klein und agil». Ziel sei es, schnell zu lernen, das unter der Domain galaxus.it lancierte Online-Angebot kontinuierlich zu verbessern und die italienischen Online-Shopperinnen und Online-Shopper für das Konzept zu begeistern.

«Ausgeliefert werden die italienischen Bestellungen vorerst aus dem europaweit operierenden Logistikstandort im deutschen Krefeld. Produkte ab Lager gelangen innert drei bis fünf Tagen an die Empfängeradressen von Nord- bis Süditalien.»
quelle: medienmitteilung digitec galaxus

Was macht Digitec Galaxus anders als Amazon?

Dazu Florian Teuteberg, CEO und Mitgründer:

«Wir leisten uns eine 30-köpfige Redaktion, die unser Sortiment nach journalistischen Kriterien mit Fachartikeln, Testberichten und Reportagen erklärt, eine klare Meinung vertritt und die Onlineshopperinnen und Onlineshopper bei der Produktsuche unterstützt und inspiriert.

Von Schönfärberei halten wir gar nichts. Unsere Redaktion ist unabhängig und hat die Aufgabe, Produkte knallhart zu testen und ehrlich zu bewerten. Darin liegt der Mehrwert für unsere Community.»

Mit dem Markteintritt in Italien werde sich die bereits aktive italienischsprachige Community auf einen Schlag vervielfachen, verspricht das Unternehmen. Man kommuniziere seit vielen Jahren auch auf Italienisch und sei bei den Tessiner Kundinnen und Kunden die erste (Online-)Adresse.

Digitec Galaxus AG gilt als grösster Onlinehändler der Schweiz mit einem Umsatz von 2,2 Milliarden Franken (2022).

Update folgt.

Migros erzielt Rekordumsatz
Die Migros-Gruppe hat 2022 erstmals mehr als 30 Milliarden Franken Umsatz und damit einen Rekord erzielt, wie der Detailhandelskonzern am Dienstag mitteilte. Der gesamte Online-Detailhandelsumsatz wuchs über alle Bereiche hinweg um 15 Prozent auf 3,7 Milliarden.

Das Online-Warenhaus Digitec Galaxus legte dabei um 7,4 Prozent auf 2,2 Milliarden zu. Dies habe nebst einem erfreulichen Wachstum in der Schweiz auch an hohen Wachstumsraten in Deutschland gelegen, wo die Verkäufe um knapp 80 Prozent gesteigert werden konnten.

Im eigentlichen Ladengeschäft lief es für die Migros 2022 hingegen nicht mehr ganz so rund. Das sei nach der Aufhebung der Covid-Massnahmen zu erwarten gewesen.
(sda)

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Bilder von Schaufensterpuppen, die viel zu lustig sind
1 / 60
Bilder von Schaufensterpuppen, die viel zu lustig sind
Das lange Rumstehen kann aber auch ganz schön ermüdend sein.
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Alnothur
18.01.2023 11:20registriert April 2014
Also fahren bald viele Lastwagen für Galaxus durch die Schweiz nach Italien. Weil Galaxus sich weigert, ihre Bahnanschlüsse zu nutzen...
216
Melden
Zum Kommentar
11
Was taugen die neuen Gaming-Produkte von HyperX? Headset, Maus und Tastatur im Test
Als Gamer werden wir immer wieder vor die Herausforderung gestellt, einen nicht unbeachtlichen Teil unseres Spielgefühls in die Hände von Hardware-Herstellern zu geben. Oftmals ist es schwer abzuschätzen, wie sich das Produkt im Härtetest schlägt.

Auch ein kostspieliges Headset kann nach längerer Zeit unangenehm sitzen oder ein besonders guter Controller nach längerem Gebrauch driften. Oft sind die Gaming-Produkte verschiedener Hersteller auch noch besonders teuer, was das Investment umso riskanter macht. Wir haben uns deshalb für euch die neuen Produkte von HyperX angeschaut und sie über zwei Monate hinweg fast täglich im Gebrauch gehabt, damit wir euch sagen können, ob ihr dafür euer hart verdientes Geld ausgeben solltet.

Zur Story