Digital
X - Twitter

Twitter sperrt Profil @Elonjet, das Musks Privatjet-Flüge zeigt

Twitter hat das Profil @ElonJet gesperrt.
Das Twitter-Profil @ElonJet ist nicht mehr verfügbar. Der Entwickler bietet den Privatjet-Tracker aber noch auf anderen grossen Social-Media-Plattformen an. Bild: watson

Twitter sperrt Profil, das Musks Privatjet-Flüge zeigt – und andere Flug-Tracking-Bots

Via Twitter hat der Multimilliardär eine fragwürdige Begründung für die Sperre nachgereicht – und provoziert damit neue Kritik.
14.12.2022, 20:0615.12.2022, 08:01
Mehr «Digital»

Das wars dann mit @ElonJet. Das bekannte Twitter-Profil, das quasi in Echtzeit über die Flüge von Elon Musks Privatjet informierte, ist am Mittwoch gesperrt worden, wie der Bot-Entwickler, der US-Student Jack Sweeney mitteilte.

Wer das Konto bei Twitter aufruft, bekommt nur noch den Hinweis «Account gesperrt» zu Gesicht. Und: «Twitter sperrt Accounts, die gegen die Twitter-Regeln verstossen».

Schluss mit «Free Speech»

Um @elonjet hatte es in den vergangenen Monaten wiederholt (medialen) Wirbel gegeben, weil Musk dem 19-Jährigen zunächst 5000 US-Dollar und später einen Gratis-Tesla für die Schliessung des Twitter-Profil angeboten hatte.

Noch Anfang November hatte der Techmilliardär, der im selben Monat Twitter übernahm, verlauten lassen, er fühle sich der freien Meinungsäusserung («Free Speech») so sehr verpflichtet, dass er @Elonjet nicht sperren lassen werde. Dies, obwohl der Account angeblich ein «direktes persönliches Sicherheitsrisiko» sei, wie Musk behauptete.

Update: Inzwischen hat Twitter auch das persönliche Profil von Sweeney gesperrt, wie dieser am Mittwochabend über sein Mastodon-Profil mitteilte.

Das gesperrte Twitter-Profil des Flug-Bot-Entwicklers.
Das gesperrte Twitter-Profil des Flug-Bot-Entwicklers.screenshot: mastodon

Öffentlich zugängliche Flugdaten verwendet

Gegen welche Twitter-Nutzungsbestimmungen @elonjet verstösst, war zunächst nicht öffentlich bekannt.

Vor der Sperrung hiess es in einem angehefteten Tweet, man habe jedes Recht, den Aufenthaltsort von Privatjets zu veröffentlichen, ADS-B-Daten seien öffentlich, jedes Flugzeug auf der Welt müsse einen Transponder haben.

Was ist mit den Flug-Bots von Bill Gates, Zuckerberg und Bezos?

Sweeney betreibt auch mehrere andere Flug-Tracking-Bots, darunter einen, der die Privatjets russischer Oligarchen verfolgt. Dieses Twitter-Konto war am Mittwoch zunächst noch sichtbar, obwohl es die gleiche Funktion wie das ElonJet-Profil erfüllte. In der Nacht auf Donnerstag wurde es gesperrt.

Weitere Sweeney-Bots, die NASA-Flugzeuge verfolgen, sowie die Jets von Bill Gates, Mark Zuckerberg und die Air Force One (des US-Präsidenten) waren am Mittwoch auch noch aktiv, sind inzwischen aber ebenfalls gesperrt worden.

Auch der Flug-Tracker-Bot zum US-Multimilliardär und Amazon-Gründer Jeff Bezos ist gesperrt worden.

Was sagt Elon Musk?

Vom Twitter-Chef lag zunächst keine Erklärung vor. In der Nacht auf Donnerstag liess er dann via Twitter verlauten, dass er rechtliche Schritte gegen Sweeney ergreife.

Musk behauptet, sein Sohn sei letzte Nacht in einem Auto in Los Angeles unterwegs gewesen, als ein «verrückter Stalker» dem Fahrzeug gefolgt sei. Der Twitter-Chef glaubt, dass die Person, die ihm folgte, dachte, er sei im Auto gewesen, nicht sein Sohn, den er im Tweet «lil X» nennt.

Bild
screenshot: twitter

Weiter liess Musk verlauten, dass Twitter jedes Konto sperren werde, das für «Doxxing von Echtzeit-Standortinformationen von irgendjemandem verantwortlich ist». Er behauptet, es handle sich bei der Veröffentlichung von Standortangaben um eine «Verletzung der physischen Sicherheit».

Bei Twitter gab es sofort Widerspruch, was die fragwürdige Begründung zur Sperrung der Flug-Tracker-Bots betrifft. Das Veröffentlichen von Flugdaten sei in den USA durch den ersten Verfassungszusatz geschützt, hiess es.

Bild

Ein US-Journalist kritisierte die Darstellung Musks zu dem angeblichen Stalker-Vorfall:

«Warum sollte ein Stalker einen Twitter-Bot anstelle des Live-Feeds verwenden, der auf verschiedenen Flugverfolgungs-Websites gepostet wird? Wie kann man erwarten, jemanden erfolgreich zu verklagen, weil er öffentliche Aufzeichnungen getwittert hat? Es ist so offensichtlich verrückt, dass es schwer zu glauben ist, was hier geschrieben steht, selbst angesichts von Musks Neigung, trolligen Unsinn zu posten.»
quelle: boingboing.net

Wie gehts weiter?

Sweeney betreibt seinen Kanal nun auf der Twitter-Alternative Mastodon. Der Musk-Privatjet-Tracker soll auch weiterhin über Facebook, Instagram, Telegram sowie Donald Trumps Social-App «Truth Social» verfügbar sein.

Vor ein paar Tagen hatte es geheissen, dass @elonjet von der Twitter-Führung mit einer Einschränkung seiner Sichtbarkeit und Reichweite belegt worden sei – dieses umstrittene Verfahren wird als Shadowbanning bezeichnet.

Sweeney teilte am vergangenen Wochenende mit, er habe interne Nachrichten von einem anonymen Twitter-Mitarbeiter erhalten, die zeigten, dass Twitter die Sichtbarkeit von @ElonJet am 2. Dezember eingeschränkt habe.

Laut Twitter-Mitteilung soll Sweeney die «Regeln gegen Plattform-Manipulation und Spam» verletzt haben.
Laut Twitter-Mitteilung soll Sweeney die «Regeln gegen Plattform-Manipulation und Spam» verletzt haben.screenshot: mastodon

Quellen

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Jetzt hat Elon Musk auch noch die Filmindustrie gekauft! (Fake News!)
1 / 14
Jetzt hat Elon Musk auch noch die Filmindustrie gekauft! (Fake News!)
Zur Story.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Elon Musk wird beim Dave Chappelle-Auftritt ausgebuht
Video: youtube
Das könnte dich auch noch interessieren:
44 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Imfall
14.12.2022 21:28registriert März 2016
Das war wahrscheinlich der wahre Grund, wieso er Twitter gekauft hat 😂😂😂
1222
Melden
Zum Kommentar
avatar
RTFM
14.12.2022 20:20registriert Mai 2021
2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt....
917
Melden
Zum Kommentar
avatar
endstation
14.12.2022 20:31registriert November 2019
Doppelmoral? etwa von Elon Musk?!
Bild
423
Melden
Zum Kommentar
44
Ukrainische Zivilisten kämpfen gegen Putin – und haben eine klare Botschaft für uns
Der Krieg bringt nicht nur das Böse im Menschen hervor, sondern auch viel Gutes. watson lässt Ukrainerinnen und Ukrainer zu Wort kommen, die sich abseits der Front für die Verteidigung ihrer Heimat einsetzen.

Wegen der nur zögerlich erfolgenden und zum Teil ganz ausbleibenden Hilfe aus dem Westen sind viele Ukrainerinnen und Ukrainer von sich aus tätig geworden. Sie versuchen, den Mangel an Munition und Waffen mit unkonventionellen Ideen und innovativer Technik auszugleichen.

Zur Story