International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die 15 heissesten und kältesten Orte sind derzeit in je nur einem Land



Australien schwitzt wie lange nicht mehr. Die 15 heissesten Orte der Welt liegen nach einer Übersicht des Wetterdienstes El Dorado vom Mittwoch derzeit alle in Australien.

In Australien ist derzeit Sommer. Die Schulen machen Pause, die Strände sind voll. Solch hohe Temperaturen sind aber auch für die Australier ungewöhnlich. Die 50-Grad-Marke wurde zuletzt 1998 überschritten: In Mardie im Westen Australiens war es damals 50.5 Grad heiss. Im Januar 1960 wurden am Flughafen von Oodnadatta im Süden des Kontinents sogar 50.7 Grad erreicht.

Das sind die 15 heissesten Orte der letzten 24 Stunden

Die Gemeinde Tarcoola in Südaustralien befindet sich in der Wüste.

Die höchste Temperatur wurden in der Gemeinde Tarcoola im Süden des Kontinents gemessen: 49.1 Grad Celsius. Jetzt schauen alle darauf, ob die 50-Grad-Marke geknackt wird.

Hier die Übersicht:

Bild

Screenshot El Dorado

Die Hitzekarte sieht dann so aus:

Bild

Bild: bureau of meteorology

Das sind die 15 kältesten Orte

Die kältesten 15 Orte sind derzeit allesamt in – wer hätte das gedacht – Russland. Die Arbeitersiedlung Yurty an der Linie der Transsibirischen Eisenbahn in der Oblast Irkutsk hatte -56 Grad Celsius auf dem Thermometer, gut 100 Grad kühler als in Tarcoola.

Bild

Die kältesten Orte der letzten 24 Stunden, Stand 6:00 Uhr. screenshot El Dorado

Fun Fact am Rande: Der wärmste Ort in Europa war ebenfalls in Russland:

Bild

Die Top 15 der letzten 24 Stunden, Stand 6:00 Uhr. screenshot El Dorado

Nevinnomyssk liegt nördlich des Kaukasus

(jaw/sda/dpa)

Das kommt dabei raus wenn Nico Schneeketten montiert

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • paeuli.weischno 16.01.2019 18:05
    Highlight Highlight Der kälteste Ort in unserem Land ist das Herz meiner Ex.
    • Doughnutella Servace 16.01.2019 18:52
      Highlight Highlight Aww, schickt ihm ein wenig Wärme bitte..

      Es kommen bessere Zeiten Päuli 🌞🔥 🙏🏻
  • hektor7 16.01.2019 14:57
    Highlight Highlight Ich habe jetzt den Titel gelesen und etwa fünf Minuten nachgedacht, in welchem Land es wohl gleichzeitig sowohl extrem kalt als auch sehr heiss sein könnte. Klassischer "wer lesen kann ist im Vorteil".
    • nilsnektarine 17.01.2019 11:16
      Highlight Highlight Hahaha same here 🤷‍♂️
  • Erarehumanumest 16.01.2019 11:12
    Highlight Highlight Anschi Machatschkala oder so ähnlich. Zumindest jedem Fussballfan sollte diese Stadt ein Begriff sein :) Macht doch mal eine Bericht darüber bitte, watson!
  • kupus@kombajn 16.01.2019 10:26
    Highlight Highlight Nevinnomyssk liegt aber mitten in der Mannytschniederung. Ist das nun Europa oder schon Asien? 🤔
    • Cerulean 16.01.2019 21:01
      Highlight Highlight Europa. Als Grenze gilt Grundsätzlich (von Nord nach Süd): das Uralgebirge - der Ural (Fluss) - das Kaspische Meer - der große Kaukasus - das Schwarze Meer - der Bosporus - das Marmarameer - die Dardanellen - die Aegaeis.
      Alles nördlich vom Kaukasus liegt folglich in Europa 🤓
    • Stan_the_man 17.01.2019 11:36
      Highlight Highlight Um „grundsätzlich zu gelten“ müsste diese Abgrenzung aber schon etwas weniger umstritten sein, nicht? ;)

      Nichtsdestotrotz bin ich persönlich der Überzeugung, dass man den kleinen Kaukasus als Grenze nehmen und Georgien als europäischen Staat betrachten sollte.
    • kupus@kombajn 17.01.2019 12:37
      Highlight Highlight @Cerulean: Grundsätzlich? Darüber besteht keine Einigkeit.

London ist das neue Barcelona: So viel wärmer wird es in den Metropolen der Welt

Die Metropolen der Welt müssen sich einer Studie der ETH Zürich zufolge auf eine drastische Erwärmung des Stadtklimas einstellen. 77 Prozent der 520 grössten Städte würden bis zum Jahr 2050 einen deutlichen Wandel der klimatischen Bedingungen erleben, heisst es in der am Mittwoch veröffentlichten Studie von Wissenschaftlern der ETH Zürich.

Auf der Nordhalbkugel würden in Grossstädten künftig Klimabedingungen herrschen, wie sie heute mehr als tausend Kilometer weiter südlich vorherrschen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel