DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

«Robocops» sind die neuen Scheriffs in Dubai



Die Polizei in Dubai bekommt Verstärkung von Robotern: Am Mittwochabend rollte der erste «Robocop» über den Platz vor dem 828 Meter hohen Burdsch Chalifa-Wolkenkratzer, dem bei Touristen beliebten Wahrzeichen der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate.

Bis zum Jahr 2030 soll ein Viertel der Polizeitruppe aus humanoiden Robotern mit Polizeimütze bestehen, wie der Chef der zuständigen Abteilung, Chaled al-Rassuki, sagte.

Der «Robocop» hat einen Computerbildschirm als Brust. Über den Touchscreen können Passanten Delikte melden oder sich über Strafzettel informieren. Ausserdem ist der Roboter mit einer Kamera ausgerüstet, die Livebilder in die Einsatzzentrale übermittelt. Einsatzorte sind bei Touristen beliebte Plätze.

Ziel sei, einen «neuen Weg im Umgang mit den Menschen» zu finden, sagte al-Rassuki. Dubai wird bei Reisenden immer beliebter: Im vergangenen Jahr kamen fast 15 Millionen Touristen in das reiche Emirat. (sda/afp)

Robot – Tokio

1 / 8
Robot – Tokio
quelle: jrrny.com / jrrny.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Konservative fahren in Madrid eindrucksvollen Wahlsieg ein

Die konservative Volkspartei (PP) hat mit ihrer Spitzenkandidatin bei der vorgezogenen Regionalwahl in der Hauptstadtregion Madrid, Isabel Díaz Ayuso, einen eindrucksvollen Sieg errungen. Laut Prognosen kam Ayusos PP am Dienstag auf 62 bis 65 der insgesamt 136 Sitze im Regionalparlament. Das wäre mehr als eine Verdoppelung ihres Ergebnisses von 2019.

Die linken Parteien konnten nach diesen Angaben nur mit insgesamt 56 bis 63 Sitzen rechnen und hätten damit keine Chance auf eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel