International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06737869 Co-chairs of the 'Alternative for Germany' party (AfD) parliamentary group Alice Weidel (L) and Alexander Gauland (R) react during the presentation of the draft of the 2018 federal budget and the financial plan for 2017 to 2021, at the German Parliament (Bundestag) in Berlin, Germany, 15 May 2018. The proposal estimates expenditures and revenues amounting to 341 billions Euros.  EPA/FELIPE TRUEBA

Zwei der AfD-Aushängeschilder: Alice Weidel und Alexander Gauland. Bild: EPA/EPA

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte – die AfD so stark wie nie zuvor



Der Haussegen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel von der CDU und CSU-Innenminister Horst Seehofer hängt seit einiger Zeit schief, nicht selten wird in den deutschen Gazetten das Wort Machtkampf abgedruckt. Seehofer erwägte zwischenzeitlich gar einen Rücktritt, möchte nun aber – nach einer Aussprache mit Merkel im Asylstreit – an seinem Amt festhalten.

Ganz ohne Folge bleiben die Union-internen Querelen aber nicht. Wie die Bild schreibt, erlebt die AfD einen regelrechten Höhenflug. In einer Umfrage («Sonntagstrend») des Meinungsforschungsinstituts Emnid schraubt sich die Alternative für Deutschland erstmals überhaupt auf das gleiche Niveau wie die SPD.

Würde in Deutschland heute gewählt werden, käme die AfD (+3%) wie die SPD (-2%) auf einen Wähleranteil von 17 Prozent. Die Union aus CDU/CSU würde zwei Prozentpunkte verlieren und käme neu auf 30 Prozent, der schwächste Wert seit November. Insgesamt erreicht die Grosse Koalition zwischen CDU/CSU und SPD so nur noch 47 Prozent Wähleranteil, die absolute Mehrheit im Bundestag wäre damit dahin. Ausser der AfD kann keine der in der Opposition politisierenden Parteien profitieren.

Wahlen Deutschland Donut

grafik: lea senn, quelle: emnid-umfrage

Nicht nur das Resultat des Forschungsinstituts Emnid veranschaulicht den AfD-Aufschwung, auch im «BILD-Wahl-Check» (16,5%) und im ARD-Deutschlandtrend (16%) macht die Alternative für Deutschland Boden gut.

Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 28. Juni und dem 4. Juli 1894 Personen befragt.

(rst)

Cem Özdemir von den Grünen hat die Schnauze voll

abspielen

Video: srf

Bundestagswahl 2017

Das könnte dich auch interessieren:

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • B-Arche 09.07.2018 22:13
    Highlight Highlight Eine CSU bei 33% in Bayern bei der nächsten Bundestagswahl wäre spannend. Sie läge dann unter 5% bundesweit und flöge aus dem Bundestag...
  • Moelal 09.07.2018 20:54
    Highlight Highlight Und die braunen Geister erheben sich aus den triefenden Sumpf und sie Unken wieder wie die Kröten
  • Karl33 09.07.2018 16:20
    Highlight Highlight Eins kann man unterdessen nicht mehr wegreden: Mutti hat der AfD zum Höhenflug verholfen.
    • FrancoL 09.07.2018 16:40
      Highlight Highlight Höhenflüge können schnell enden, das zeigt zB Marine Le Pen.
    • PVJ 09.07.2018 16:56
      Highlight Highlight Zum Glück dauert es noch eine Weile bis zur nächsten Bundestagswahl. Ausser Seehofer schafft es doch noch die Koalition abzuschiessen.
    • DerTaran 09.07.2018 17:59
      Highlight Highlight Nein, das war Seehofer mit seinem Versuch die AfD zu kopieren. Er hat sie damit legitimiert statt sie zu ersetzen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerSimu 09.07.2018 16:14
    Highlight Highlight In Deutschland braucht es wieder eine Minderheitsregierung. Man hat gesehen, dass die bisherige Regierung mit ihrer Parlamentsmehrheit, die jeden Vorstoss durchboxen kann, ohne Kompromisse eingehenzu müssen, oder auf die Wünsche der Bevölkerung eingehen zu müssen, absolut ungesund ist! Logisch kriechen da die Populisten aus ihren Löchern.

    Die Sozialen Misstände in Deutschland (einem der reichsten Länder der Welt) sind höchst bedenklich.
    • Domino 09.07.2018 17:53
      Highlight Highlight Waren die Sozialisten nicht die letzen Jahre Kualitionspartner?
    • aglio e olio 09.07.2018 17:56
      Highlight Highlight Wieso wieder eine Minderheitsregierung?
      Auf Bundesebene gab es noch nie eine wirksame Minderheitsregierung. In lediglich 3 Fällen gab es eine für wenige Tage bis Monate.
    • DerSimu 09.07.2018 18:43
      Highlight Highlight @domino das ist doch genau das Problem. Eine GroKo, mit der man alle Beschlüsse mehrheitsfähig macht und keine Kompromisse eingehen muss.
    Weitere Antworten anzeigen

Die AfD verdankt ihren Wahlerfolg vor allem Jungen und Nichtwählern

Wenn es um die AfD geht, richten sich die Vorwürfe oft gegen ihn: gegen den alten weissen Mann. Gemeint ist der Stammtischler aus der hiesigen Dorfkneipe, der die Welt nicht verstehen will, und der aus Überforderung eben die rechte AfD wählt. Aber so einfach, das zeigen die Wahlen in Sachsen, ist die Sache nicht. Dort nämlich wurde klar: Die AfD ist bei jungen Wählern die erfolgreichste Partei.

Bei den Wahlberechtigten unter 30 Jahren holten die «Alternativen» laut der «Forschungsgruppe …

Artikel lesen
Link zum Artikel