DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Twitter führt Bezahlangebot im wichtigen US-Markt ein

09.11.2021, 18:20

Twitter bringt sein Bezahlangebot fünf Monate nach dem Start auch in den wichtigen US-Markt. Zunächst war es im Juni in Australien und Kanada eingeführt worden.

Jetzt kommt es neben den USA auch nach Neuseeland, wie Twitter am Dienstag bekanntgab. Zu einem Termin für Europa gibt es nach wie vor keine Angaben.

Twitter ist langweilig? Dann kennst du diese genialen Sprüche zum aktuellen Weltgeschehen noch nicht!

1 / 134
Twitter ist langweilig? Dann kennst du diese genialen Sprüche zum aktuellen Weltgeschehen noch nicht!
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das Bezahlangebot mit dem Namen Twitter Blue bringt einige Funktionen nur für Abo-Kunden. Sie können unter anderem bis zu 30 Sekunden lang fertige Tweets verändern. Auch werden Tweet-Serien besser lesbar angezeigt und es gibt die Möglichkeit, gespeicherte Tweets in «Bookmark»-Ordnern besser zu organisieren. Das Abo kostet in den USA 2.99 Dollar pro Monat.

Twitter verdient sein Geld hauptsächlich mit Werbung. Das bedeutet in der Praxis, dass Werbekunden ihre Tweets als Anzeigen in die Timelines der Nutzer bringen können, auch wenn sie ihren Accounts nicht folgen. Über zusätzliche Einnahmen aus einem Abo-Modell dachte Twitter schon seit längerer Zeit nach.

Mit der neuen Redigierfunktion erfüllte Twitter nicht den Wunsch vieler Nutzer nach der Möglichkeit, die Beiträge nachträglich verändern zu können. Werbung wird in der Twitter-App auch Abo-Kunden angezeigt.

Von den zuletzt 211 Millionen täglichen Nutzern, die Twitter mit Werbeanzeigen erreichen kann, kommen 37 Millionen aus den USA. Im Heimatmarkt erwirtschaftete der Kurznachrichtendienst aber rund 58 Prozent seiner Umsätze. (sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Schweizer Natistars auf Twitter (Stand: 5. Oktober 2016)

1 / 15
Die Schweizer Natistars auf Twitter (Stand: 5. Oktober 2016)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So viel Spass hat das Internet mit Melanias grünem Kleid

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Strafmass von Nobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi auf zwei Jahre verkürzt

Wenige Stunden nach der Verurteilung der entmachteten Regierungschefin Aung San Suu Kyi in Myanmar hat die Militärjunta das Strafmass für die 76-Jährige von vier Jahren auf zwei Jahre verkürzt. Dies berichteten staatliche Medien am Montagabend (Ortszeit).

Zur Story